2:0 in Jena! Wacker schöpft neue Hoffnung

03. Dezember 2006, 15:55 Uhr

Wacker Burghausen schöpft im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga neue Hoffnung.

Wacker Burghausen schöpft im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga neue Hoffnung. Die Oberbayern setzten sich am 15. Spieltag im Kellerduell bei Aufsteiger Carl Zeiss Jena mit 2:0 (0:1) durch und haben dank des vierten Saisonsieges und nun 15 Punkte den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze hergestellt. Der Slowake Marek Krejci brachte das Team von Trainer Markus Schupp bereits in der dritten Minute auf die Siegerstraße, Sturmkollege Dragan Bogavac (73.) machte alles klar. Nach dem Start nach Maß für die Gäste, als Angreifer Krejci nach einem Freistoß von Thomas Drescher freistehend zum 1:0 einköpfte, zeigten sich die Hausherren vor etwa 6000 Zuschauer auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld geschockt.

Das Team von Trainer Heiko Weber fand kaum Ideen gegen die dicht gestaffelte Burghausener Abwehr und verzettelte sich in vielen Einzelaktionen. Erschwerend kam bei Jena hinzu, dass sich im Spiel in Mark Zimmermann (Schulterverletzung/26.) und Sebastian Helbig (Knieprobleme/44.) der komplette erste Sturm in der ersten Hälfte verletztungbedingt ausgewechselt werden musste. Im zweiten Spielabschnitt versuchten es die Jenaer mit der Brechstange, hatten jedoch bei einigen guten Standartsituationen Pech im Abschluss.

Autor:

Kommentieren