Real Madrid verzichtet auf Argentinier Milito

ck
21. Juli 2003, 22:40 Uhr

Der spanische Meister Real Madrid ist von einer Verpflichtung des Argentiniers Gabriel Milito abgerückt. Der Nationalspieler hatte den sport-medizinischen Test wegen Problemen im Fußgelenk nicht bestanden.

Spaniens Meister Real Madrid hat sich endgültig gegen eine Verpflichtung des argentinischen Nationalspielers Gabriel Milito als Ersatz für den ausgemusterten Abwehr-Routinier Fernando Hierro entschieden. "Es gibt keine Garantie, dass er den Belastungen in der Primera Division gewachsen ist. Deswegen ist uns der Risikofaktor zu hoch", meinte Madrids Sportdirektor Jorge Valdano.

Probleme im Fußgelenk

Der bei Independiente Buenos Aires unter Vertrag stehende Milito hatte in der vergangenen Woche den medizinischen Check bei Reals Ärzten wegen Problemen im rechten Fußgelenk nicht bestanden. Ursprünglich wollte der ehemalige Champions-League-Sieger den Verteidiger bis 2007 verpflichten. Militos Klub kündigte am Montag wegen der entgangenen Ablöse von umgerechnet vier Millionen Euro Klage gegen Real an.

Autor: ck

Kommentieren