Dritte Pleite von TuS Holsterhausen in Serie - TuS Holsterhausen - SuS Haarzopf

21.10.2018

Essen Kreisliga A2

Dritte Pleite von TuS Holsterhausen in Serie

Durch ein 4:2 holte sich der SuS Haarzopf drei Punkte bei TuS Holsterhausen. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig und wurde in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Im Vergleich zur letzten Partie begann TuS Holsterhausen mit vier Änderungen. Diesmal konnten Smeets, Shirima, Schwarz und Kreisel anstatt Henneken, Kräling, Allgut und Fredebeil ihr Können von Anfang an unter Beweis stellen. Auch der SuS Haarzopf baute die Startaufstellung auf drei Positionen um. So spielten diesmal Terzioglu, Owolabi und Brolat für Rehmann, Leding und Lengwehnus.

Alexandros Papachistos traf zum 1:0 zugunsten von TuS Holsterhausen (27.). SuS Haarzopf glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Thomas Weiz beide Teams mit der knappen Führung für TuS Holsterhausen in die Kabinen. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute gelang Malte Neumann der Ausgleichstreffer für den SuS Haarzopf. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Ivo Makiola vor den 52 Zuschauern den dritten Treffer des Spiels für den Gast erzielte. Das 3:1 für SuS Haarzopf stellte Neumann sicher. In der 81. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Bei TuS Holsterhausen kam Christopher Kräling für Till Gruhs ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (82.). Kräling witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für das Heimteam ein (85.). Leon Rehmann war es, der kurz vor Ultimo das 4:2 besorgte und den SuS Haarzopf inklusive Anhang damit von höheren Gefilden träumen lässt (88.). Schließlich strich SuS Haarzopf die Optimalausbeute gegen TuS Holsterhausen ein.

Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist TuS Holsterhausen weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den SuS Haarzopf war am Ende kein Kraut gewachsen. Die Abwehrprobleme von TuS Holsterhausen bleiben akut, sodass der Absteiger weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst.

Offensiv kann SuS Haarzopf in der Essen Kreisliga A2 kaum jemand das Wasser reichen, was die 32 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Der SuS Haarzopf ist seit drei Spielen unbezwungen. Im Tableau hat der Sieg von SuS Haarzopf keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz zwei. Am Sonntag muss TuS Holsterhausen bei SC Werden Heidhausen ran, zeitgleich wird der SuS Haarzopf von Essener SG 99/06 in Empfang genommen.

Kommentieren

Mehr zum Thema