Westfalenliga 2

Tor von Oscislawski bleibt nur ein Ehrentreffer

Retresco Autoreporter
16. September 2018, 19:04 Uhr

Für den BSV Schüren gab es in der Auswärtspartie gegen den SC Neheim nichts zu holen. Der BSV Schüren verlor mit 1:4. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der SC Neheim löste die Pflichtaufgabe mit Bravour.

Die Heimmannschaft nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Thiemann und Michler statt Xhaka und Yavuzaslan. Auch der BSV Schüren tauschte auf einer Position. Piontek stand für Radojcic in der Startformation.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. In der Pause stellte der SC Neheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Jonas Michler und Ibrahima Camara auf den Platz und ersetzten Johannes Thiemann und Marius Michler. Camara glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SC Neheim (51./57.). Neheim baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 3:0 für den SC Neheim durch ein Eigentor des BSV Schüren in der 65. Minute. Das muntere Toreschießen vor 273 Zuschauern fand mit dem Treffer von Michael Oscislawski zum 1:3 in der 69. Minute seine Fortsetzung. Burak Yavuz brachte den SC Neheim in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (85.). Am Ende stand die Neheimer als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Die bisherige Spielzeit des SC Neheim ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SC Neheim verbuchte insgesamt drei Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Nach diesem Erfolg steht der SC Neheim auf dem sechsten Platz der Westfalenliga 2. Mit nur vier Gegentoren hat der SC Neheim die beste Defensive der Westfalenliga 2.

Mit nun schon drei Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des BSV Schüren alles andere als positiv. Wann bekommt der Gast die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den SC Neheim gerät der BSV Schüren immer weiter in die Bredouille. Kommende Woche tritt der SC Neheim bei Westfalia Wickede an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt der BSV Schüren Heimrecht gegen die SG Finnentrop-Bamenohl.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Kommentieren