Nach seiner Roten Karte im abschließenden Ligaspiel gegen Celta Vigo ist Patrick Kluivert vom FC Barcelona für vier Spiele gesperrt worden. Der Niederländer war in der Vergangenheit häufiger negativ aufgefallen.

Niederländer Kluivert muss vier Spiele aussetzen

jso
25. Juni 2003, 14:50 Uhr

Nach seiner Roten Karte im abschließenden Ligaspiel gegen Celta Vigo ist Patrick Kluivert vom FC Barcelona für vier Spiele gesperrt worden. Der Niederländer war in der Vergangenheit häufiger negativ aufgefallen.

Schlechte Nachrichten für den neuen Barcelona-Coach Frank Rijkaard: Der niederländische Nationalspieler Patrick Kluivert wird seinem Klub FC Barcelona zu Beginn der kommenden Spielzeit in der spanischen Primera Division fehlen. Der Angreifer wurde nach seinem Platzverweis im abschließenden Saisonspiel gegen Celta Vigo (2:0) vom spanischen Verband (RFEF) für vier Spiele gesperrt.

Kluivert hatte in einem Handgemenge seinem Gegenspieler Angel einen Schlag versetzt. Wenige Sekunden zuvor hatte Angel nach einem Ellenbogenschlag gegen Barcelonas Innenverteidiger Frank de Boer selbst die Rote Karte gesehen.

Auf Grund ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit fiel die Strafe für Kluivert derart hoch aus. Der Klub hat noch nicht über einen möglichen Protest entschieden.

Autor: jso

Kommentieren