Der 1. FC Köln befindet sich in einer kleinen Krise. Wenige Tage nach der Niederlage in Dresden kamen die

1. FC Köln verpasst Sprung an die Tabellenspitze

20. März 2005, 17:15 Uhr

Der 1. FC Köln befindet sich in einer kleinen Krise. Wenige Tage nach der Niederlage in Dresden kamen die "Domstädter" im heimischen RheinEnergieStadion gegen Rot-Weiss Essen nicht über ein mageres 0:0-Remis hinaus.

Der 1. FC Köln hat im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga erneut gepatzt und die Tabellenführung verpasst. Vier Tage nach der 1:2-Niederlage im Nachholspiel bei Dynamo Dresden kam die Mannschaft von Trainer Huub Stevens gegen Aufsteiger Rot-Weiss Essen nicht über ein 0:0 hinaus und muss nun wieder um den Bundesliga-Aufstieg bangen. Essen bleibt trotz des Punktgewinns auf einem Abstiegsplatz und muss zudem im nächsten Spiel auf Markus Karlsson verzichten, der in der 37. Minute nach einem Schubser gegen den Kölner Lukas Sinkiewicz die Gelb-Rote Karte sah.

Vor 46.500 Zuschauern im RheinEnergieStadion hatten die Kölner in einer schwachen ersten Spielhälfte zwar die besseren Chancen, Essen hielt jedoch tapfer dagegen und hätte in der 32. Minute sogar in Führung gehen können. Erwin Koen konnte aus einem Patzer des Kölner Innenverteidigers Andrew Sinkala jedoch kein Kapital schlagen. Zuvor vereitelte der glänzend aufgelegte RWE-Keeper Rene Renno gleich zwei gute Möglichkeiten der Gastgeber. Carsten Cullmann scheiterte ebenso mit einem Schuss am Essener Schlussmann, wie wenige Sekunden später Sinkala.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die "Geißböcke" den Druck und erspielten sich Chancen im Minutentakt. Matthias Scherz war in der 51. Minute mit einem Kopfball ebenso glücklos wie vier Minuten später seine Teamkollegen Alexander Voigt und Marius Ebbers.

Autor:

Kommentieren