Drittligist SV Sandhausen hat auf den anhaltenden sportlichen Misserfolg mit der Entlassung von Trainer Frank Leicht reagiert. Jetzt gibt es einen Nachfolger.

SV Sandhausen

Dotschew beerbt Leicht als Coach

sid
13. September 2010, 16:02 Uhr

Drittligist SV Sandhausen hat auf den anhaltenden sportlichen Misserfolg mit der Entlassung von Trainer Frank Leicht reagiert. Jetzt gibt es einen Nachfolger.

Die ambitionierten Kurpfälzer präsentierten am Montag den früheren Bundesligaprofi Pawel Dotschew. Der SVS konnte nur zwei der ersten sieben Spiele gewinnen und rangiert mit sieben Punkten nur auf Platz zwölf. Am Wochenende gab es eine 1:3-Niederlage bei Aufsteiger 1. FC Saarbrücken.

Leicht war seit Februar Trainer in Sandhausen und sollte den Verein in die zweite Liga führen. Zuvor hatte er die zweite Mannschaft von Eintracht Frankfurt trainiert. Dotschew, der in seiner aktiven Zeit acht Bundesligaspiele für den HSV bestritt, hat in Deutschland bislang den SC Paderborn und Rot-Weiß Erfurt trainiert. Zuletzt war der Bulgare bei seinem Heimatverein ZSKA Sofia tätig.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren