Burghausen deklassiert Spitzenreiter RWO

22. Februar 2004, 16:53 Uhr

Wacker Burghausen hat mit einem 5:0-Sieg gegen Rot-Weiß Oberhausen die Siegesserie der Elf von Jörn Andersen beendet. Trotz der ersten Niederlage nach fünf Siegen in Folge bleibt RWO Tabellenführer.

Peinlicher Rückschlag für Zweitliga-Spitzenreiter Rot-Weiß Oberhausen: Nach fünf Siegen in Folge ging die Mannschaft von Trainer Jörn Andersen sang- und klanglos mit 0:5 (0:2) bei Wacker Burghausen unter. Die Oberbayern feierten dagegen den ersten Heimsieg seit dem 24. Oktober und dürfen den Blick nun sogar in höhere Tabellenregionen schweifen lassen.

Vor 4200 Zuschauern erzielte Matthias Örüm (13.) die Führung für die Platzherren. Slobodan Komljenovic (36.), Youssef Mokhtari (47.), Igor Zikovic (75.) und Stefan Reisinger (88.) markierten die weiteren Treffer. Nach wiederholtem Foulspiel sah der Oberhausener Adrian Aliaj kurz vor dem Abpfiff außerdem noch die Gelb-Rote Karte.

Wacker erfolgreich rehabilitiert

Während sich das Team von Trainer Rudi Bommer nach der 0:3-Niederlage gegen Schlusslicht VfL Osnabrück erfolgreich um Rehabilitation bemühte und dabei vor allem auf den zuletzt beim Afrika-Cup weilenden Marokkaner Mokhtari setzte, enttäuschte Oberhausen auf der ganzen Linie. Der Aufstiegsaspirant kam kaum ins Spiel, machte viele Fehler und konnte sich nur selten Tormöglichkeiten herausarbeiten.

Autor:

Kommentieren