Hertha schiebt Bayern die Favoritenrolle zu

12. Oktober 2006, 15:01 Uhr

Tabellenführer Hertha BSC Berlin schiebt vor dem Spitzenspiel des 7. Spieltages der Fußball-Bundesliga am Samstag bei Bayern München (15.30 Uhr/live bei arena) dem Rekordmeister die Favoritenrolle zu.

Tabellenführer Hertha BSC Berlin schiebt vor dem Spitzenspiel des 7. Spieltages der Fußball-Bundesliga am Samstag bei Bayern München (15.30 Uhr/live bei arena) dem Rekordmeister die Favoritenrolle zu. `Der Druck liegt bei Bayern, keine Frage. Sie müssen gewinnen, wir wollen gewinnen´, sagte Hertha-Manager Dieter Hoeneß am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Sollte Hertha in München den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren, prophezeit Hoeneß seinem Bruder Uli als Bayern-Manager schwere Zeiten: `Wenn Bayern verliert, dann brennt da der Baum.´

Trainer Falko Götz zeigt sich unterdessen vor der Partie beim Double-Gewinner selbstbewusst: `Wir fahren dahin, um zu gewinnen.´ Seine Spieler hätten derzeit die Verfassung, um den Bayern das Leben schwer zu machen, so der 44-Jährige. Personell kann Götz wohl auch auf die zuletzt angeschlagenen Christian Fiedler (Rückenschmerzen) und Christian Giminez (Adduktoren-Verhärtung) zurückgreifen. Dagegen fallen Spielmacher Yildiray Bastürk (Außenbandanriss im linken Knie) und der Brasilianer Gilberto (Syndesmosebandeinriss) nach wie vor aus.

Autor:

Kommentieren