Mark van Bommel, der neue Mittelfeldstar des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, sieht sich nicht als der `neue Ballack´.

Van Bommel wehrt sich gegen Vergleich

29. August 2006, 13:04 Uhr

Mark van Bommel, der neue Mittelfeldstar des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, sieht sich nicht als der `neue Ballack´.

Mark van Bommel, der neue Mittelfeldstar des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, sieht sich nicht als der `neue Ballack´. `Bitte vergleicht mich nicht mit anderen Spielern´, sagte van Bommel bei kicker-online, `Michael Ballack hat seine Qualitäten, ich habe meine.´ Der 29-jährige Niederländer, scheut sich aber nicht, eine Führungsrolle beim deutschen Vorzeigeklub zu übernehmen. Dieser Auftrag sei `ein Kompliment´, das er `positiv´ auffasse und umsetzen wolle. Manager Uli Hoeneß hatte zuvor erklärt, der 40-malige niederländische Nationalspieler, der vom FC Barcelona verpflichtet worden war, solle nach dem Weggang von Ballack zum englischen Champion FC Chelsea der neue `Leader´ im Bayern-Team werden. `Ich empfinde das nicht als Druck´, sagte van Bommel, `sondern als Motivation´.

Autor:

Kommentieren