Die Deutsche Fußball Liga (DFL) denkt über eine Aufwertung des Ligapokals ab dem Jahr 2008 durch das Ausspielen eines Europacup-Startplatzes nach.

DFL denkt über Ligapokal-Aufwertung ab 2008 nach

06. August 2006, 11:45 Uhr

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) denkt über eine Aufwertung des Ligapokals ab dem Jahr 2008 durch das Ausspielen eines Europacup-Startplatzes nach.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) denkt über eine Aufwertung des Ligapokals ab dem Jahr 2008 durch das Ausspielen eines Europacup-Startplatzes nach. Holger Hieronymus, der DFL-Geschäftsführer Spielbetrieb, hält dabei eine Aufstockung des Feldes auf 16 Mannschaften für möglich. Dann würde in vier statt wie bisher in drei Runden gespielt. `Als Anreiz könnte ein Platz im UEFA-Cup oder im UI-Cup winken - das müsste im Feintuning noch besprochen werden´, sagte Hieronymus: `Dann können wir den Ligapokal aber nicht in ein bis zwei Wochen vor der Saison spielen.´ Möglicherweise würde dann der Wettbewerb erst während der Saison bis zum Winter abgeschlossen werden. Für ein neues Format müsse laut Hieronymus natürlich auch ein entsprechender Partner gefunden werden. Für die Jahre 2005 bis 2007 mit dem aktuellen Modus arbeitet die DFL mit dem TV-Sender Premiere zusammen. Er sehe den diesjährigen Wettbewerb als gelungen an, so der DFL-Geschäftsfürher. Der Zuspruch in den Stadien mit insgesamt 127.950 Zuschauern habe gestimmt.

Autor:

Kommentieren