11.06.2018

Ex-Schalker auf Jobsuche

Baumjohann zurück aus Brasilien

Foto: firo

Alexander Baumjohann hat sein Abenteuer in Brasilien beendet und ist nach Deutschland zurückgekehrt.

Wie RevierSport erfuhr, bat der gebürtige Waltroper seinen brasilianschen Klub EC Vitoria um die vorzeitige Vertragsauflösung des bis zum 1. August 2018 gültigen Kontrakts. Diesem Wunsch entsprachen die Brasilianer. Der ehemalige Schalker war erst im Januar vom Erstliga-Absteiger Coritiba FC zum Klub aus Salvador gewechselt. Wettbewerbsübergreifend kam Baumjohann für Vitória in elf Partien zum Einsatz und erzielte dabei zwei Tore. Im April liebäugelte Baumjohann noch damit, seinen Vertrag bei EC Vitoria zu verlämngern. Nun folgte das Umdenken und das Ende des Brasilien-Abenteuers.

Baumjohann, der in diesem Jahr 31 Jahre alt wurde, war im vergangenen Sommer in das Heimatland seiner Ehefrau gewechselt. Er wechselte von der Berliner Hertha zu Coritiba FC und im Januar folgte das Engagement bei EC Vitoria. Nun ist der in Düsseldorf wohnhafte ehemalige Bundesligaprofi auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Nach RS-Informationen sollen mehrere Zweit- und Drittligisten bereits die Fühler nach Baumjohann ausgestreckt haben. Unter anderem soll der TSV 1860 München an dem offensiven Mittelfeldspieler Interesse bekunden.

Baumjohann bestritt 99 Bundesligaspiele

Der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler entstammt der Schalker Knappenschmiede und trug insgesamt neuneinhalb Jahre - 47 Partien für die Schalker Profis, 33 Einsätze in der S04-Reserve - das S04-Trikot. Über Schalke führte sein Weg zu Borussia Mönchengladbach, den FC Bayern München, Hertha BSC und schließlich Brasilien, dem Heimatland seiner Ehefrau.

Baumjohann kann auf 97 Bundesligaspiele (vier Tore) und 26 (fünf Treffer) Zweitliga-Begegnungen zurückblicken.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren

Mehr zum Thema

Rubriken