30.03.2018

LL NR 2

Begic schießt Lackhausen zum Sieg bei Klosterhardt

Erfolgreich brachte der PSV Wesel-Lackhausen den Auswärtstermin bei Arminia Klosterhardt über die Bühne und gewann das Match mit 2:3.

Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Am Ende ging die Tendenz in eben diese Richtung – es war lediglich ein Treffer, der über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatten sich die Mannschaften mit einem 0:0-Unentschieden getrennt.

Während bei der Arminia diesmal Groll und Hevendehl für Akbel und Kahnert begannen, standen beim PSV Blaswich und Tuncel statt Giese und Lübbe in der Startelf. 100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Arminia Klosterhardt schlägt – bejubelten in der elften Minute den Treffer von Tommy Groll zum 1:0. Eray Tuncel nutzte die Chance für den PSV Wesel-Lackhausen und beförderte in der 21. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Anstelle von Phil Hevendehl war nach Wiederbeginn Aaron Kahnert für Klosterhardt im Spiel. Dass Wesel-Lackhausen in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Luis Jakob Blaswich, der in der 72. Minute zur Stelle war. Für das zweite Tor der Arminia war Philipp Melzer verantwortlich, der in der 90. Minute das 2:2 besorgte. Admir Begic verwandelte in der 90. Minute einen Elfmeter und brachte dem PSV die 3:2-Führung. Gleich drei Wechsel nahm der Gast in der 90. Minute vor. Tuncel, Bastian Rupsch und Begic verließen das Feld für Robin Müller, Noah Lübbe und Christopher Abel. In den 90 Minuten war die Weseler im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Arminia Klosterhardt und fuhr somit einen 3:2-Sieg ein.

Trotz der Niederlage behält Klosterhardt den zehnten Tabellenplatz. Der letzte Dreier liegt für den Gastgeber bereits vier Spiele zurück.

Durch die drei Punkte verbessert sich der PSV Wesel-Lackhausen im Tableau auf die elfte Position. Wesel-Lackhausen ist seit drei Spielen unbezwungen. Kommenden Montag (15:00 Uhr) muss die Arminia auswärts antreten. Es geht gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter. Am Sonntag empfängt der PSV den FSV Duisburg.

Autor: RS

Kommentieren

Mehr zum Thema