28.12.2017

WL 2

TuS Hordel: Zajas will endlich Leistung sehen

Foto: Dietmar Wäsche

TuS Hordel hat die Hinrunde in der Westfalenliga II als Tabellenzwöfter beendet. Trainer David Zajas ist mit der Darbietung seiner Mannschaft alles andere als zufrieden und hofft auf Besserung.

David Zajas, wie fällt Ihr Fazit der abgelaufenen Hinrunde aus?
Man muss unsere Hinrunde ein wenig differenziert betrachten. Wir sind mit der Trainingsintensität absolut zufrieden, aber mit der Ausbeute in den Spielern nicht. Wenn man Fußball auf dem kleinstmöglichen Nenner betrachtet, ist es ein reiner Ergebnissport und in dieser Hinsicht haben wir einfach nicht geliefert. Wir wissen in welchen Bereichen die Probleme lagen und müssen schleunigst daran arbeiten. Ich erwarte eine deutliche Leistungssteigerung.

Wird es im Winter personelle Veränderungen geben?
Wir sind immer wieder in Gesprächen mit dem ein oder anderen Offensivakteur und ich denke, dass wir in dem Bereich noch etwas machen werden, um an unserer Torquote zu arbeiten. Abgänge sind durchaus möglich, aber auch da gibt es noch keine genauen Tendenzen.

Was erhoffen Sie sich von der Rückrunde?
Wir wollen natürlich deutlich besser spielen, als in der Hinrunde und damit mehr Punkte holen, um uns möglichst schnell aus dem Abstiegskampf zu verabschieden. Unser Spiel in der Offensive muss deutlich besser werden und wir wollen am Torabschluss arbeiten.

Wann beginnt die Vorbereitung? Gibt es eventuell sogar ein Trainingslager? Wir machen kein Trainingslager. Am 05. Januar beginnen wir mit der Vorbereitung auf einem unserer Kunstrasenplätze.

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken