Der VfL Wolfsburg sieht sich derzeit in den sozialen Medien viel Hohn und Spott ausgesetzt, weil gerade einmal 20.176 Fans zum Champions-League-Auftakt gegen Moskau ins Stadion kamen.

Sky

Kaum Zuschauer bei Werksklub-Spielen

Fanzeit
16. September 2015, 12:43 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der VfL Wolfsburg sieht sich derzeit in den sozialen Medien viel Hohn und Spott ausgesetzt, weil gerade einmal 20.176 Fans zum Champions-League-Auftakt gegen Moskau ins Stadion kamen.

Doch auch in der Bundesliga lockte der Klub am Wochenende nicht allzu viele Fans hinter dem Ofen hervor. Wie das Portal MEEDIA berichtet, sahen weniger als 5.000 Zuschauer die Partie des VfL Wolfsburg beim Aufsteiger aus Ingolstadt beim Bezahlsender Sky. Offiziell entspricht dies einer Zuschauerzahl von 0,00 Millionen.

[box_fanzeit]

Ebenso wenig Fans lockte die Begegnung zwischen Bayer Leverkusen und Darmstadt 98 vor den Fernseher. Damit sind diese beiden Partien fernsehtechnisch gesehen bisher die unpopulärsten der laufenden Saison. Zum Vergleich: Das meistgesehene Spiel am vergangenen Wochenende war die Begegnung zwischen dem FC Schalke 04 und dem FSV Mainz 05, die etwa 620.000 Zuschauer bei Sky verfolgten.

Die Zahlen werden vom Marktforschungsinstitut GfK errechnet, das die Einschaltquoten für das Fernsehen in Deutschland erhebt. Fans, die Spiele ihrer Mannschaft in einer Kneipe verfolgen werden dabei nicht eingerechnet.

Autor: Fanzeit

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren