14.10.2011

SV Dorsten-Hardt

Ex-Bochumer in die Westfalenliga

Der SV Dorsten-Hardt hat noch einmal personell nachgebessert. Mit Angreifer Sascha Siebert wechselt ein ehemaliger Bochumer an die Storchbaumstraße.

Der 33-Jährige spielte von 1999 bis 2001 an der Castroper Straße, kam aber zumeist nur in der Reserve zum Einsatz. Sein einziges Bundesligaspiel absolvierte er am 10. März 2001 bei einer 2:3-Niederlage gegen den 1. FC Köln. Weitere Stationen waren unter anderem der SV Lippstadt, die SSVg. Velbert und zuletzt der SV Schermbeck. "Ich hoffe, wir bekommen ihn noch bis Sonntag spielberechtigt. Wir haben die Unterlagen am Freitagmorgen in der Passstelle abgegeben", berichtet Manager Dieter Pannebäcker.

Siebert hatte bereits vor ein paar Wochen das Training beim den Hardter aufgenommen, wollte aber erst einmal fit werden. "Er hat ein Jahr nichts getan", erklärt Pannebäcker. "Wir haben viele junge Spieler und er ist mit seiner Erfahrung natürlich ein richtiger Führungsspieler."

Autor:

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken