Startseite » Pokal » Halle

Halle Bochum
TuS Hordel kommt mit neuen Torhütern

Foto: Klaus Pollkläsener

Westfalenligist TuS Hordel will in der Vorrundengruppe Mitte seiner Favoritenrolle gerecht werden. Endrunden-Ausrichter Phönix Bochum muss sich nicht mehr qualifizieren

In Bochum-Mitte beginnt die Vorrunde der Sparkassen-Masters am kommenden Samstag: Die Gruppen A und B kicken ab 14 Uhr in der Rundsporthalle um den Einzug in die Endrunden. Nach der K.O.-Phase steigen die Halbfinalspiele ab 18.10 Uhr – die beiden Erstplatzierten sind für die Finalspiele gesetzt. Kleine Besonderheit im Bezirk-Mitte: Weil Phönix Bochum Ausrichter der Endrunden ist, ist das Team von SV-Coach Marcus Himmerich bereits für den Final-Durchgang eine Woche später gesetzt.

Sollte Phönix also das Finale der Vorrunde erreichen, wird am Ende des Vorrundenturniers noch ein Spiel um den dritten Platz drangehängt. Der Drittplatzierte wäre dann ebenfalls für die Endrunden qualifiziert.

In der Gruppe A sind die Favoritenrollen zumindest auf dem Papier ziemlich deutlich verteilt: Der Westfalenligist DJK TuS Hordel hat mit dem Bezirksligisten Phönix Bochum, den beiden A-Ligisten Eintracht Grumme und SV Vöde sowie dem B-Ligisten BV Westfalia Bochum nur unterklassige Konkurrenz. „Wir sehen es schon als eine Verpflichtung gegenüber unserem Hauptsponsor, der Sparkasse Bochum, an in die Endrunden einzuziehen. Unseren Jungs macht es einfach viel Spaß, in der Halle zu spielen“, erklärt TuS-Manager Jörg Versen. Zum ersten Einsatz im Hordeler Trikot wird es für die beiden Keeper Jonas Schilling und Sören Gerlach kommen, die erst vor wenigen Wochen bei der DJK unterzeichnet haben.

In der Gruppe B ist die Rollenverteilung auch recht deutlich: A-Ligist SV Türkiyemspor ist das ranghöchste Team und gilt als Favorit. Ebenfalls in der Gruppe: B-Ligist SV Hellas sowie die beiden C-Ligisten SK Bochum und DJK AfB Bochum. „Ich erwarte, dass wir mindestens die Halbfinalspiele erreichen“, erklärt der Coach von Türkiyemspor, Dirk Sörries.

Bezirksligist Adler Riemke ist am Sonntag ab 14.45 Ausrichter im Bezirk Mitte für die Gruppen C und D. Acht Mannschaften bewerben sich in der Böll-Halle für zwei zu vergebende Endrundentickets. Adler Riemke ist als Bezirksligist zugleich das klassenhöchste Team und trifft in der Vorrunde zunächst auf den B-Ligisten SV Altenbochum 01 sowie die beiden A-Ligisten Arminia Bochum und Germania Bochum-West. In der Gruppe D ist der Favorit ebenfalls schnell ausgemacht. Alles andere als ein Gruppensieg des A-Liga Spitzenteams Polizei SV Bochum gegen die beiden Kreisliga C-Teams CSG Westpark und FC Bochum sowie den B-Ligisten SC Croatia käme schon einer Sensation gleich. Die beiden Gruppenersten spielen anschließend ab 18 Uhr in Überkreuzduellen um die beiden Endrundentickets. Die beiden Sieger treffen dann im Finale um 18.45 Uhr aufeinander.

Für Adler Riemke genießt allerdings die Fortsetzung der Meisterschaftsrunde gegenüber der Halle klare Priorität. „Dort sind wir kurz vor der Winterpause doch etwas außer Tritt geraten, auch aufgrund großer Verletzungsprobleme. Deshalb werden wir am Sonntag auch nichts riskieren“, sagt Trainer Roger Dorny, Und so wird sich die von Marcin Dabrowski gecoachte Hallenmannschaft hauptsächlich aus den jüngeren Spielern sowie aus Akteuren der 3. Mannschaft zusammensetzen. „Ein Ausscheiden wäre zwar kein Beinbruch, aber dennoch werden wir eine Mannschaft aufbieten, die das Turnier sicher ernst nimmt“, so Dorny.

Trotzdem ist für Mike Röslert, Coach von Arminia Bochum, Riemke der Favorit. Zwar liegt auch bei den Arminen, die sich im vergangenen Jahr für die Endrunde des Sparkassen Masters qualifizieren konnten, die Priorität auf der Meisterschaft. Röslert stellt allerdings auch klar: „Unser Ziel ist es die Vorrunde zu überstehen und uns dann für die Endrunde zu qualifizieren. Entscheidend ist aber das Halbfinalspiel“, wird Röslert eine spielstarke Mannschaft auf das Hallenparkett schicken.

Gespannt sein dürfen die Zuschauer darauf, wer in der Gruppe D neben den Polizisten die Vorrunde übersteht. Der B-Ligist SC Croatia um Trainer Dario Ruzic spekuliert hier sicherlich auf das zweite Halbfinalticket und möchte dann natürlich auch in diesem Match für eine Überraschung sorgen. Autoren: Martin Jagusch und Nikolaj Spiegel

RevierSport Fussballbörse

Mannschaft sucht Turnier
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.