Bundesliga

Gladbach interessiert an Weltmeister-Sohn

RevierSport
12. Juni 2019, 16:39 Uhr

Foto: firo

Manager Max Eberl bastelt bei Borussia Mönchengladbach an der neuen Fohlenelf. Zum Kader könnte bald der Junior eines echten Alt-Stars stoßen.

"Zum Trainingslager sollten wir sehr weit sein mit unserem Kader", sagte Eberl der Sport Bild. Möglicherweise nimmt die Mannschaft, die unter Trainer Marco Rose nächstes Jahr wieder angreifen soll, nun weiter Konturen an.


Nach Informationen der Sport Bild ist Borussia Mönchengladbach an Marcus Thuram interessiert. Der 21-Jährige ist der Filius von Frankreichs Fußball-Ikone Lilian Thuram. Rund acht Millionen Euro soll er kosten. Der offensive Flügelspieler kommt insbesondere über die linke Seite, kann allerdings auch in der Mitte eingesetzt werden. Damit ähnelt er Thorgan Hazard, den Gladbach an Borussia Dortmund abgab. Das nötige Kleingeld dürfte Gladbach nach dem Hazard-Verkauf nun beisammen haben.

Mit dem französischen Klub EA Guingamp musste Thuram Junior (32 Einsätze, neun Tore, eine Vorlage) gerade den Gang aus der Ligue 1 in die Zweitklassigkeit antreten. Sein Vertrag dort läuft noch bis 2020.

Kommentieren

13.06.2019 - 07:57 - asaph

Eberl und Rose werden scheitern und nächste Saison vorzeitig entlassen!
Es war ein Fehler ,Hecking zu entlassen...