Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga West
Preußen Münster mit Kantersieg gegen Bocholt

(11) Kommentare
Hildmann, Hildmann
Foto: firo

Dem SC Preußen Münster ist am Freitagabend ein 5:0 (1:0)-Kantersieg gegen den 1. FC Bocholt gelungen.

Der SC Preußen Münster bleibt "perfekt" in der Regionalliga West. Auch das dritte Spiel der Saison 2022/2023 gestalteten die Adlerträger siegreich. Am Freitagabend gab es einen überzeugenden 5:1-Erfolg gegen den Aufsteiger 1. FC Bocholt.

Nach einer flotten und vor allem ausgeglichenen Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten - darunter Kevin Grund nach Fehlpass der Gastgeber (13.) - kamen die Münsteraner immer besser ins Spiel und erhöhten den Druck. Nach 31 Minuten folgte der Lohn: Eine Flanke von Alexander Langlitz fand keine Abnehmer, doch Marc Beckert wurde letztendlich angeschossen und lenkte den Ball ins eigene Tor - 1:0. Für die Hausherren war dies das Wachsignal, es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, Andrew Wooten (38.) und Henok Teklab (45.) verpassten gute Chancen zum 2:0 vor der Pause.

SC Preußen Münster: Schulze Niehues - Langlitz (62. Koulis) , Hahn, Schwerder, Lorenz - Kok (62. Grote), Bouchama (74. Wegkamp), Remberg - Osei Kwadwo (71. Deters), Wooten, Teklab.

1. FC Bocholt: Wickl - Beckert, Winking, Corovic, Goralski - Lorch (67. Bugla), Simoes Ribeiro (65. Bleker), Abel (54. Fakhro), Stojanovic - Platzek (75. Schumacher), Grund.

Schiedsrichter: Jonah Samuel Njie Besong

Tore: 1:0 Beckert (Eigentor, 31.), 2:0 Remberg (47.), 3:0 Wooten (Strafstoß, 59.), 4:0 Remberg (70.), 5:0 Wooten (72.)

Zuschauer: 8099

Gelbe Karte: Corovic

Nach dem Seitenwechsel sorgte Preußen Münster schließlich für klare Verhältnisse. Es dauerte nur zwei Minuten, da fiel das 2:0. Nicolai Remberg umkurvte Bocholt-Keeper Sebastian Wickl und schob ein. Zehn Minuten später die Vorentscheidung: Nach einem katastrophalen Fehlpass kam es wieder zum Duell Wickl gegen SCP-Angreifer, diesmal brachte der Keeper Wooten zu Fall - Elfmeter. Der Gefoulte verwandelte selbst zum 3:0 (59.).

Bocholt hatte durch Marcel Platzek noch eine Riesenchance (er köpfte Schulze Niehues an), Tore wollten dem Aufsteiger an diesem Abend allerdings nicht gelingen. Ganz anders Preußen Münster: Abermals Remberg (aus 30 Metern, 70.) und Wooten (73.) machten den 5:0-Kantersieg für den frühen Tabellenführer perfekt.

Etwas früher am Abend trennten sich Fortuna Düsseldorf II und Alemannia Aachen mit 1:1-Unentschieden. Der SV Rödinghausen bezwang auswärts Fortuna Köln mit 2:0 und bleibt den Münsteranern auf den Fersen.

(11) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

amZoo 2022-08-05 21:35:56 Uhr
Respekt Münster!!!
Kann Bocholt zwar nicht einschätzen aber 5 Tore...
Mal schauen ob wir euch auf den Fersen folgen können
Eifel AC 2022-08-05 21:49:11 Uhr
Das ist schon ein tolles Ergebnis. Der Zweikampf zwischen MS und den Wuppies nimmt Fahrt auf.
müünster 2022-08-05 21:55:39 Uhr
Bocholt war sehr schwach.... Rödinghausen ist unheimlich stark, das ist die Messlatte
Bullyrotblau 2022-08-05 22:09:49 Uhr
Moin....denke Rödinghausen und Münster.....der WSV das Zünglein an der Waage....bleibt alle gesund....und nur rot/ blau... forever....
Wupperstolz 2022-08-05 23:25:48 Uhr
Als Wuppertaler gratuliere ich Münster zum Kantersieg.
Schade, dass Rödelhausen auch gewonnen hat.
Morgen holen wir die 3 Punkte gegen Wiedenbrück.
NUUR DER WSV!
Preuße 2022-08-05 23:39:59 Uhr
@ Wupperstolz - danke für die Gratulation. Wiedenbrück ist kein Selbstläufer, bin gespannt, wie Ihr euch morgen schlagen werdet.
Und ja - Rödinghausen ist Bockstark und die Messlatte.
MS-Adler 2022-08-06 00:14:14 Uhr
Ich hatte Bocholt als starken Aufsteiger eingeschätzt. Nach 15 Sekunden wusste ich, dass wir uns nur selber schlagen konnten. Die haben nicht einmal versucht mit ihrem Altherrensturm Pressing zu betreiben. Dass Wir ihnen in den ersten 15 Minuten 2x einladen war mehr als unglücklich. Spätestens nach dem 1:0 war das Ding durch. Ergebnis vielleicht nen Tor zu hoch, aber -sorry Bocholt- das wir so nix mit Regionalliga.

Funfact1 „Adler, hab ich dir doch gesagt dass euer Team auseinander fällt“ Einwechselspieler heute: Deters, Grote, Koulis und Wegkamp. Junior und Bindemann 90 Minuten auf der Bank. Ghino aufgrund Gelb wg. Ball wegschlagen in WB nur auf der Tribüne. Frenkert und Daube noch verletzt in der Hinterhand. Noch Fragen Kienzle?

Funfact2 „Watt wollt ihr den mit Wooten? Der macht doch keine 4 Tore?“ 3 Spiele - 5 Scorrerpunkte Danke.Bitte

Großer Wermutstropfen: Stadion! Bei Risikospielen nur noch 10.200 Zuschauer! Ich entschuldige mich hiermit bei allen Göstefans der nächsten Jahre. Wenn der Hundekäfig DIE Lösung sein soll ist das keinem Gast zuzumuten. Geht schon in der RL nicht wenn Aachen, WSV etc. kommen. FALLS wir hochgehen sollten ist das alles ein Witz. 680 Plätze in nem Käfig? Da ist ja Velbert Luxus gegen. Warum reißt man nicht BIS zur Gästekurve ab und macht die notwendigen Bodenuntersuchungen?? Gut, dass die aktive Fanszene darauf hingewiesen hat und ich bitte auch jeden Gast sich zu beschweren….wie ist das Ding abgenommen worden?

So. Jetzt schlafen. BMG II, Straelen, Köln II…..könnte ein perfekter Start werden
MS-Adler 2022-08-06 00:17:12 Uhr
P.S

Rechtschreibung und Alkohol klappt nicht so gut
Sanobub 2022-08-06 09:35:47 Uhr
RL Statistik Samstagmorgen immer noch nicht auf dem aktuellen Stand! Ist für den RS wohl nicht mehr so wichtig, E ist ja nicht mehr in der Liga.....
PreußenTom 2022-08-06 12:41:08 Uhr
Kleine Anmerkung am Rande an RS, in einem Artikel gleich zwei unterschiedliche Ergebnisse zu schreiben, ist schon phänomenal. Eingangs des Artikels wird das Endergebnis mit 5:1 falsch genannt, am Ende steht es dann mit 5:0 richtig im Artikel.
Zum Spiel gibt es eigentlich nach einem solchen Ergebnis nicht mehr viel zu sagen. Es spricht für sich alleine. Bocholt hatte zwei echte Torchancen im ganzen Spiel. Die erste rührte aus einem Fehlpass von Torwart Maximilian Schulze Niehues her, der danach aber den Abschluss von Platzek stark abwehrte und somit seinen Fehler wieder gut machte. Die zweite Möglichkeit war ein Angriff tief in der zweiten Halbzeit, als das Spiel eigentlich schon entschieden war.
Ansonsten spielte nur der SC Preußen Münster. Für mich war es ein Spiel ausschließlich in eine Richtung. Stand Bocholt in der ersten Halbzeit mit seinem 5-4-1 System noch einigermaßen stabil, so war spätestens nach der Pause mit dem 2:0 Schluss. Aber auch schon in Halbzeit 1 hätte der SCP höher führen müssen. Lattentreffer und noch die ein oder andere gute Gelegenheit wurde vergeben. So eine Fünferkette mit einem vorgeschalteten Viererriegel muss auch erst einmal geknackt werden. Und das haben die Preußen mehrfach über die beiden flinken Außenbahnspielern Teklab und Osei Kwadwo geschafft. Die Außenverteidiger wurden auf beiden Seiten regelrecht schwindelig gespielt. Das dabei nicht jeder der letzten Bälle sein Ziel fand, ist aber auch noch normal. Aber genau dieses Spiel macht den Gegner müde, weil er nur hinterherlaufen muss.
Die Bälle die im ersten Abschnitt noch nicht ins Ziel fanden, klappten dann aber in der 2. Halbzeit. Und am Ende war das Ergebnis für Bocholt sogar noch gnädig.
Johag 2022-08-10 21:57:06 Uhr
Das war eine Klatsche für die Schwatten, keine Frage!
Inwieweit allerdings dieses Spiel der Bocholter und der bisherige Saisonverlauf die Stärke des Bocholter Kaders widerspiegelt, bleibt fragwürdig, denn der Reviersportkommentar zur Trainerentlassung und die Äußerungen der Vereinsführung des 1.FC Bocholt lassen die Vermutung zu, dass Kader und Verein sich einig in den Bemühungen waren, in den ersten 3 Spieltagen hauptsächlich den Aufstiegstrainer zu schassen und nur nachrangig zu punkten!
ICH persönlich frag mich, wer die Verantwortung für eine evtl. Heimniederlage gegen den WSV im Heimspiel am kommenden WE übernimmt...
...und werde -schon nach dem 3. Spieltag- garantiert am Ende der Saison NICHT den/die Trainer des 1.FC Bocholt für einen evtl. direkten Wiederabstieg vedrantwortlich machen, sondern den Kader, die Vereinsführung und auch die sportliche Leitung!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.