Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE
Mit dieser Elf will Essen den Aufstieg perfekt machen

(0) Kommentare
RWE: Mit dieser Elf will Essen den Aufstieg perfekt machen
Foto: RS

Der Tag ist gekommen: Rot-Weiss Essen empfängt Rot Weiss Ahlen und will am Samstag den Drittliga-Aufstieg feiern. Diese Elf schickt Teamchef Jörn Nowak ins Rennen.

Zwei Tore beträgt der Vorsprung von Rot-Weiss Essen gegenüber Preußen Münster. Ein Spiel ist noch zu gehen. Münster trifft auf den 1. FC Köln II. RWE will mit einem klaren Sieg gegen Rot Weiss Ahlen alles klar machen.

Teamchef Jörn Nowak, der zum Debüt in Lotte gegen Rödinghausen einen klaren 3:0-Erfolg feierte, setzt auf dieselbe Elf wie in der vergangenen Woche. Einzig der verletzte Thomas Eisfeld muss ersetzt werden. Für ihn rückt Luca Dürholtz ins Team.

Rot-Weiss Essen: Golz - Plechaty, Heber, Bastians, Herzenbruch - Tarnat , Dürholtz - Young, Harenbrock, Kefkir - Engelmann.

Bank: Koczor, Langesberg, Kesim, Janjic, Kleinsorge, Krasniqi, Rios Alonso, Sauerland, Rüth.

Rot Weiss Ahlen: Velichkov - Kahlert, Twardzik, Holldack, Marzullo, Ivan, Zuhs, Pihl, Mai, Wiesweg, Francis.

Bank: Szczepankiewicz, Lindner, Eickhoff, Marcino, Osmani, Mamutovic, Gueye, Benning, Marino, Efe Bayaki.

Schiedsrichter: Niklas Dardenne.

Das sagten die Verantwortlichen vor dem Spiel:

Jörn Nowak, Essens Teamchef und Sportdirektor:

"Wir müssen auf alle Eventualitäten eingestellt sein und natürlich wird man von nichts überrascht. Sowohl Münster als auch wir werden mal rüberschauen. Es ist ja auch ein Fernduell. Trotzdem: wichtig ist, dass wir uns auf uns konzentrieren. Wir wollen das Spiel mit aller Macht gewinnen. Von mir aus auch in der 88. Minute."

Andreas Zimmermann, Trainer Rot Weiss Ahlen: "Wer am Ende auf Platz eins steht, ist mir wirklich egal. Wer nach so vielen Spieltagen Erster ist, der hat es verdient. Das ist einfach so. Wir wollen in Essen gewinnen und die 50 Punkte voll machen. Das ist unser Ziel! Wer am Ende aufsteigt, mir egal. Wir spielen vor 16.000 Fans in Essen, haben aber auch ein Münsterland-Derby im eigenen Stadion in der nächsten Saison. Der Bessere, der am Ende oben steht, hat es auch verdient. Rot-Weiss Essen war lange vorne, konnte die Position aber nicht ausnutzen. Mal schauen, was am letzten Spieltag passiert. Mir und unseren Jungs ist es wirklich egal, vor wie vielen Zuschauern sie spielen. Je mehr, desto besser! Wir freuen uns auf eine volles Stadion an der Hafenstraße. Dass RWE eine gute Mannschaft hat, wissen wir. Wir sind auf einen langen Fight über 90 Minuten vorbereitet."

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.