Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga
RWE: So bewertet der Abwehrchef die 1:4-Pleite

(9) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen erwischte beim Heimspiel gegen den SV Straelen einen rabenschwarzen Tag und kam mit 1:4 (0:0) unter die Räder.

Mit Daniel Heber hat Rot-Weiss Essen wohl den besten Innenverteidiger der Liga in den eigenen Reihen. Beim ersten Heimspiel der neuen Saison gegen den SV Straelen konnte jedoch auch der 27-Jährige nicht die überraschende 1:4-Niederlage verhindern. Zwar war Heber einer der wenigen Spieler mit Normalform, aber bei den Gegentoren trotzdem machtlos.

Der Essener Abwehrchef redete allerdings nicht alles schlecht: “Wir wollten über 90 Minuten geduldig spielen, weil wir wussten, dass Straelen ganz tief verteidigt. Ein Führungstreffer wäre wichtig gewesen, um das Bollwerk zu knacken. Leider hat das nicht funktioniert. Dazu haben wir unnötige Gegentore bekommen und somit die Partie verloren.“

In der letzten Saison gewann RWE 18 von 20 Heimspielen, größtenteils vor einer Geisterkulisse, und stellte einen neuen Regionalliga-Rekord auf. Dass der Klub ausgerechnet bei der Fan-Rückkehr gegen Straelen die erste Heimpleite seit dem 01.02.2020 kassierte, war aus Essener Sicht tragisch. Die Mannschaft enttäuschte den Anhang mit der gezeigten Leistung und konnte keine anhaltende Euphorie entfachen.

Wir müssen uns an die eigene Nase packen.

Daniel Heber über das 1:4 gegen Straelen

Trotzdem sorgten die 7500 Fans in der Partie für eine gute Stimmung. Nach dem Schlusspfiff gab es vereinzelte Unmutsbekundungen, aber auch aufmunternde Worte für die niedergeschlagenen Spieler. Heber bedankte sich für den Support und gab sich selbstkritisch: “Die Fans haben uns nicht ausgepfiffen. Ich bin der Meinung, dass wir mit den Fans eigentlich noch besser spielen müssten. Es war unsere Schuld. Wir müssen uns an die eigene Nase packen.“


Das nächste Heimspiel bestreitet Rot-Weiss am 29.08. gegen den Vorjahresvierten Fortuna Köln. In diesem Duell wird es noch keine Auslastung von 50 Prozent geben. Ab der Partie gegen den VfB Homberg (10.09.) wird das Schachbrettmuster auf der Tribüne jedoch aufgehoben, wodurch der Verein die Stadion-Kapazität erhöhen kann. Zuvor ist die Elf von Coach Christian Neidhart beim Wuppertaler SV (25.08., 19 Uhr) gefordert und möchte dort die Straelen-Schmach vergessen machen.

(9) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 12 8 3 1 29:10 19 27
2 Wuppertaler SV 13 7 5 1 22:9 13 26
3 SC Fortuna Köln 13 7 5 1 22:10 12 26
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
9 Wuppertaler SV 6 3 2 1 10:4 6 11
10 SC Preußen Münster 6 3 2 1 8:4 4 11
11 Rot-Weiss Essen 6 3 2 1 8:6 2 11
12 VfL Sportfreunde Lotte 5 3 0 2 6:4 2 9
13 SV Rödinghausen 5 2 1 2 4:6 -2 7
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 6 5 1 0 21:4 17 16
2 Wuppertaler SV 7 4 3 0 12:5 7 15
3 SC Preußen Münster 7 4 2 1 17:8 9 14

Transfers

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

13 A
1. FC Köln II
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
1:1 (-:-)
05 A
Fortuna Düsseldorf II
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
14 H
Alemannia Aachen
Samstag, 30.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
14 H
Alemannia Aachen
Samstag, 30.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
13 A
1. FC Köln II
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
1:1 (-:-)
05 A
Fortuna Düsseldorf II
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 162 0,5
5 198 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 270 0,3
2 259 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 68 1,0
2 3 150 0,6
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Rot Weiss Ole 2021-08-21 23:11:10 Uhr
Leg den Finger in die Wunde !!!
Carlos Valderrama 2021-08-21 23:31:23 Uhr
Erstmal gut, dass Daniel nüchtern über die Sache spricht.
Diese Fehlentwicklungen, die beim Straelen-Spiel offensichtlich wurden, müssen abgestellt und aufgearbeitet werden. Ihm traut man es jedenfalls zu, sowas anzupacken.
Anton Leopold 2021-08-22 08:12:37 Uhr
Es ehrt ihn, seinen Kollegen nicht öffentlich in die Pfanne zu hauen. Es ist klug, die Schumacher-Geschichte nicht anzusprechen.
Hoffentlich spricht er intern die Probleme gnadenlos an. Das muss man von einem Führungsspieler - Daniel Heber wirkt so aufgrund seiner gereiften Spielweise - erwarten.
Wiedergutmachung muss sowohl in Wuppertal als auch gegen Fortuna Köln geleistet werden. Gewinnt RWE beide Spiele, ist alles im grünen Bereich. Preußen Münster müht sich von Sieg zu Sieg. Das alles erinnert sehr an unsere Saison vor zwei Jahren. Irgendwann endet jede Glückssträhne aus knappen Siegen in der Nachspielzeit und Gegnerdummheit (van Bimmel, van Bommel, van Bumm).
Wir wollen Taten sehen!
Ronaldo20 2021-08-22 08:28:30 Uhr
Nur die Schwachen gehen baden
Ihr seid die besten und steht wieder auf
Kann passieren Kopf hoch und weiter ihr macht das schon
Lieber am 2 Spieltag als am letzten Spieltag eine Niederlage
Unholt 2021-08-22 09:49:17 Uhr
Ronaldo... sehe ich etwas anders. Am 2. Spieltag zu Hause ein 1:4 gegen eine Mannschaft zu bekommen, die wahrscheinlich im Mittelfeld landen wird, ist schon ein Alarmsignal. Wäre das Ding 0:0 ausgegangen und man hätte unzählige Torchancen verballert, hätte man damit leben können. Aber 4 Konter zu bekommen, wo defensiv keine Gegenwehr stattfindet, ist schon beängstigend. Taktisch und personell komplett falsch aufgestellte Mannschaft, wo den Einzelspielern ihre Stärken genommen werden, halte ich schon für bedenklich. Ich halte Harenbrock für einen begnadeten Spieler im zentralen Mittelfeld, der auch mal einen tötlichen Pass spielt. Dazu hat er eine gute Schusstechnik und hat einige Tore beigesteuert. Warum turnt der auf der Außenseite rum? Ich habe auf Young letzte Saison nur geschimpft. Gegen Verl und Bonn fand ich ihn stark. Warum spielt der auf einmal zurückgezogen im Mittelfeld? Warum ist der Plechaty so weit vorne? Warum steht ein Janjic direkt neben Engelmann, wo er doch selber sagt, dass er lieber von hinter der Spitze kommt? Für mich ist jedoch die größte Frage die Zusammensetzung der Abwehr. Hier wird immer von Hahn gesprochen. Der hat im letzten Drittel nicht mal mehr gespielt. Aber Herze stand neben Heber in der Innenverteidigung und hat das sehr ordentlich gemacht. Also hätte man doch beim aktuellen Kader, 3 Leute mit Plechaty, Heber und Herze wieder ins Rennen schicken können. Auf Linksaußen dann den Voelke, den ich für ein riesen Talent halte. Davor stelle ich dann den Eismann als Abräumer und Überbrückung zum Mittrlfeld als Austausch für den abgewanderten Kehl-Gomez. Dann hat Grote wieder etwas mehr Freiheiten und Unterstützung. So bekommt man eine stabile Defensive auf den Platz. Vorne muss dann ordentlich Alarm gemacht werden und die Jungs müssen pausenlos in Bewegung sein, rotieren und die Abwehr beschäftigen. Wenn einer dann platt ist, kommt der nächste rein. So viel Qualität und individuelle Klasse kann auf Dauer kaum verteidigt werden. Irgendwann kommt der Fehler und einer steht frei vorm Tor. Aber das geht nur, wenn der Ball schnell vorne ins Zentrum gespielt wird. Egal ob direkt oder mit Flanken. Dieses behäbige Querpassspiel mit ständig wieder nach hinten spielen, bringt nicht viel ein. Die Abwehr des Gegners kann sich so immer wieder sortieren.

Und Ronaldo... wenn ich am letzten Spieltag dann 4, 5 Punkte Vorsprung habe, kann ich dann auch mal verlieren. ;-)
Rot Weiss Ole 2021-08-22 10:44:51 Uhr
Unholt: 100% Zustimmung
Pimmel07 2021-08-22 12:11:18 Uhr
van Bimmel van Bommel van Bumm ?hat sich nach seinem Lapsus anscheinend wieder gefangen...

Unholts Kritik finde ich gut nachvollziehbar. Mal sehen, ob der Trainer das aufgreift. Übrigens gehört jetzt eine Sportpsychologin zum Team, würde mir wünschen, dass das was bringt.

In der zweiten Staffel von Ted Lasso wird das Thema nett aufgegriffen, die Dame wird aber eher als Wunderheilerin dargestellt. Zumindest in der ersten Folge...
Pimmel07 2021-08-22 12:12:47 Uhr
Hm, kriege keine Smileys hier unter, korrigieren is auch nich. Das Fragezeichen war natürlich ein Grinsen...
Zwangsbier 2021-08-22 12:23:14 Uhr
Tolle Kommentare von Anton und Unholt. Unser Volksheld Heber verhält sich nach außen hin professionell. Hat er gar nicht nötig. Ein Leistungsträger muss seinen Verdienstausfall durch Niederlagen intern richtig hart ansprechen. Er darf ein paar Missstände brutal ansprechen und kann auf seine Leistung verweisen.
Heber ist ein Vorbild und die Benchmark. Für Daniel Heber gibt´s den ethisch sauberen Daumen hoch.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.