Startseite » Fußball » Regionalliga

Borussia Dortmund II
Einstiger Knipser auf Klubsuche

BVB II: Torjäger a. D. auf Klubsuche

Der 17. April 2011 war für Christopher Kullmann ein ganz besonderer Tag. Der Torjäger durfte sich beim 5:1-Derbysieg des BVB gegen S04 in die Torschützenliste eintragen.

Für manch einen dürfte es nichts Besonderes sein, wenn sich ein Spieler an einem Kantersieg seiner Mannschaft beteiligt. Ganz anders war die Angelegenheit aber bei Kullmann. „Kulle“, wie der Angreifer von seinen Kollegen gerufen wird, war vor dem Derby gegen Schalke II in der Herner Mondpalast-Arena knapp zwei Jahre lang ohne Pflichtspieltreffer. Ausgerechnet gegen Schalke konnte der 24-Jährige seine schier unendliche Durststrecke beenden. „Von mir ist nach dem Tor eine unbeschreibliche Last abgefallen. Ich blicke nach dieser Misere nur noch nach vorne“, sagt Kullmann.

Wie Kullmanns Zukunft aussehen wird, steht noch in den Sternen. Kullmann: „Im Sommer ist in Dortmund Schluss für mich. Dass bei meiner jüngsten Torquote die Vereine nicht Schlange anstehen, ist kein Geheimnis. Ich bin aber für alle Seiten offen. Sei es 3. Liga, Regionalliga, Norden, Süden, Westen oder Osten.“

Eine Rückkehr zum 1. FC Magdeburg, von wo aus der Stürmer im Sommer 2009 nach Dortmund gekommen war, scheint ausgeschlossen. „Der FCM ist tief in meinem Herzen. Doch leider ist der Verein zu einem echten Chaos-Klub geworden“, sagt Kullmann. Der 1,87-Meter-Mann ist nicht der einzige Akteur der Dortmunder Reservemannschaft, der im Sommer eine Luftveränderung suchen wird. Auch die Jungprofis um Daniel Ginczek (steht mit dem MSV in Verbindung, mehr auf Seite 19!) Marco Stiepermann, Marc Hornschuh und Lasse Sobiech könnten in der kommenden Saison in einem Ausleihgeschäft abgegeben werden.

Etwas anders sieht die Situation bei Johannes Focher, Christian Eggert, Nedim Hasanbegovic, Mehmet Bozetepe und Mario Vrancic aus, deren Verträge noch nicht verlängert wurden. „Ich muss mir sicherlich meine Gedanken machen“, sagt Eggert. Diese hat sich Marcel Kandziora (RS berichtete) bereits gemacht und hat das Vertragsangebot des BVB abgelehnt. „Ich will den nächsten Schritt machen“, erklärt er.

Anders als bei den Jungprofis, Eggert und Co, sowie Kandziora sieht es aber bei „Kulle“ aus. Niemand wird es wohl so schwer haben einen neuen Klub zu finden, wie der ehemalige Goalgetter. „Ich habe in der Regionalliga-Spielzeit 2008/2009 in 28 Spielen 19 Tore gemacht. Ich weiß, dass ich das kann und jetzt wird es auch wieder aufwärts gehen“, ist Kullmann jedoch zuversichtlich. Bleibt abzuwarten, ob auch der ein oder andere Klub sich noch an die Torjägerqualitäten des einstigen Regionalliga-Bombers erinnern wird...

BVB II: Ginczek will zum MSV Duisburg wechseln
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.