Startseite

Oberliga Westfalen
ASC 09 verpflichtet flexibles Talent, Rhynern greift doppelt zu

(0) Kommentare
Mergim Deljiu, hier 2020 für den FC Kray am Ball.
Mergim Deljiu, hier 2020 für den FC Kray am Ball. Foto: Michael Gohl

Die Westfalen-Oberligisten sind fleißig auf dem Transfermarkt unterwegs. Der ASC 09 Dortmund sicherte sich ein Talent, Westfalia Rhynern hat doppelt zugeschlagen.

Der ASC 09 Dortmund hat seinen zweiten externen Sommerneuzugang vorgestellt: Keanu Diskau wechselt von der U19 des SV Lippstadt nach Dortmund-Aplerbeck. Zuvor sicherte sich der ASC, der die Saison 2023/24 in der Oberliga Westfalen auf dem dritten Rang abschloss, bereits die Dienste von Linksverteidiger Daniel Tews.

Der 18-Jährige kann sowohl in der Defensive als auch in der Offensive spielen und stand in den vergangenen Wochen auch zweimal im Kader der Regionalliga-Mannschaft des SVL. In der abgelaufenen Saison erzielte der U19-Kapitän, der bisher ausschließlich beim SV Lippstadt ausgebildet wurde, sechs Tore in der Westfalenliga. Mit der U17 sammelte er auch Erfahrung in der B-Junioren-Bundesliga. Dort absolvierte er in der Saison 2021/22 15 Partien für die Lippstädter.

"Meine Ziele für die nächste Saison sind, mich als Fußballspieler weiterzuentwickeln und den nächsten Schritt zu machen. Ich will mit dem ASC Erfolge feiern", wird Diskau auf der vereinseigenen Facebook-Seite zitiert. "Ich habe mich für das Angebot aus Aplerbeck entschieden, da mir alle aus dem Verein von Anfang an das Gefühl gegeben haben, ein Teil der Mannschaft zu sein, und mich herzlich willkommen haben."

Samir Habibovic, Sportlicher Leiter des ASC 09, sagt gegenüber "FuPa Westfalen": "Wir sind sehr von Keanu überzeugt, er hat das Zeug, in der nächsten Saison den Sprung in die erste Elf zu schaffen." Mit David Vaitkevicius (TuS Ennepetal), Max Kolberg (SG Finnentrop-Bamenohl), Semin Kojic, Ermias Simatos, Mauritz Mißner und Tomislav Simic (alle Ziel unbekannt) stehen bislang sechs Abgänge fest.

Aus der Westfalenliga 1 - Rhynern holt zwei Ex-Spieler zurück

Westfalia Rhynern hat bei einem Hammer Stadtrivalen gewildert und die Neuzugänge sechs und sieben eingetütet. Mergim Deljiu und Rafael Lopez Zapata kommen von der SG Bockum-Hövel aus der Westfalenliga. Beide kehren damit an ihre alte Wirkungsstätte zurück und folgen ihrem Ex-Trainer David Schmidt, der bis April noch die SG trainiert hatte und jetzt als Sportlicher Leiter in Rhynern fungiert.

"Rafa und Mergim gehören zu den besten Offensivspielern der Region. Und mit den beiden konnten wir neben Jonah Wagner wieder zwei Jungs für uns gewinnen, die eine Vergangenheit in Rhynern haben", so Schmidt gegenüber der Lokalzeitung "Westfälischer Anzeiger". "Ich bin mir sicher, dass sie sich auch eine Liga höher durchsetzen werden und sie eine ähnliche Trefferquote aufweisen können. Die Zuschauer in Rhynern werden viel Freude an den beiden haben".

Zuvor hatte Rhynern schon Jonah-Frederik Wagner (Hammer SpVg), Marcel Brylka (RW Westönnen), Moritz Müller (Holzwickeder SC), Lamine Kourouma (SG Finnentrop-Bamenohl) und Finn Schubert (SC Neheim) für die neue Saison verpflichtet.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel