Startseite

Oberliga Niederrhein
Abstiegsrunde – Kray punktet, Big Points für Duisburg und Sterkrade

(0) Kommentare
Oberliga Niederrhein: Abstiegsrunde – Kray punktet, Big Points für Duisburg und Sterkrade
Foto: Stefan Rittershaus

In der Abstiegsrunde der Oberliga Niederrhein hat sich am vierten Spieltag einiges getan. Eine Übersicht:

In der Abstiegsrunde der Oberliga Niederrhein geht es langsam aber sicher in die heiße Phase. Der FC Kray wartet weiterhin auf den ersten Sieg. Für den FSV Duisburg und Sterkrade-Nord gab es dagegen ganz wichtige Dreier im Abstiegskampf.

FC Kray – TuRU Düsseldorf 1:1

Auch gegen den Abstiegsrunden-Spitzenreiter TuRU Düsseldorf wollte der erste Sieg des FC Kray nicht gelingen. Dabei brachte Niko Bosnjak die Gastgeber per Elfmeter schon früh in Führung (10.). Kurz vor Schluss gab es dann allerdings Strafstoß auf der Gegenseite. Sahin Ayas ließ sich die Chance nicht nehmen und sicherte TuRU immerhin noch einen Punkt (83.). Damit steckt der FC Kray weiter auf dem Abstiegsrang sieben fest. Der Rückstand auf den SC West beträgt zwei Zähler.

SC Velbert – SC Düsseldorf-West 0:0

Der SC Velbert schlittert dem Abstieg aus der Oberliga entgegen. Gegen den SC West kam das Team von Ralf vom Dorp nicht über eine Nullnummer hinaus. Der SC West hält sich auf Platz sieben. Die Velberter haben weiterhin zehn Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Spvgg Sterkrade-Nord – Cronenberger SC 3:1

Mit einer starken Aufholjagd konnte die Spvgg Sterkrade-Nord drei ganz wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt feiern. Gegen den Cronenberger SC gingen die Nordler bereits früh in Rückstand. Ilyas Völpel traf für den CSC (16.). Doch Sterkrade bleib dran und drehte das Spiel durch Treffer von Christian Biegierz (29.), Mahmoud El-Dorr (74.) und Stefan Jagalski (77.) zu ihren Gunsten. Damit zieht die Spielvereinigung vorbei an Cronenberg auf Rang acht.

Sportfreunde Niederwenigern – FSV Duisburg 2:3

In einem turbulenten Spiel konnte der FSV Duisburg einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf einfahren. Lange Zeit sah es sogar nach einem lockeren Sieg für die Gäste aus. Ren Ishizaki (26.), Boran Sezen (31.) und Mehmet Tunc (69.) spielten eine komfortable 3:0-Führung heraus. Das Aufbäumen der Gastgeber kam dann zu spät. Marc Gotzeina (80.) und Fabian Lümmer (90+3) machten es zwar nochmal spannend, doch starke zehn Minuten sind am Ende zu wenig, um schwache 80 auszubügeln.

Teutonia St. Tönis – Union Nettetal 1:4

Teutonia St. Tönis muss eine Klatsche hinnehmen. Gegen Union Nettetal gab es für die Teutonen überhaupt nichts zu holen. Ahmetilhan Yavuz (9.), Robin Wolf (12.) und Leon Falter (29.) entschieden die Partie schon in der Anfangsphase. In der zweiten Halbzeit sendete Leonard Bajraktari zwar nochmal ein Lebenszeichen (60.), doch Robin Wolf hatte prompt die Antwort und damit verbunden das Endergebnis parat (64.).

TV Jahn Hiesfeld – 1. FC Mönchengladbach 1:0

Der 1. FC Mönchengladbach bleibt weiterhin das Schlusslicht der Oberliga Niederrhein. Dem TV Jahn Hiesfeld reicht ein Treffer im zweiten Durchgang durch Tim Falkenreck (65.), um die drei Punkte in Dinslaken zu behalten. Der Abstand auf Platz sechs beträgt für den 1. FC nun schon 15 Zähler.

Zur Tabelle: Klick.

Die Ergebnisse im Überblick:

FC Kray – TuRU Düsseldorf 1:1

SC Velbert – SC Düsseldorf-West 0:0

Spvgg Sterkrade-Nord – Cronenberger SC 3:1

Sportfreunde Niederwenigern – FSV Duisburg 2:3

Teutonia St. Tönis – Union Nettetal 1:4

TV Jahn Hiesfeld – 1. FC Mönchengladbach 1:0

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.