Startseite

SCH Nijmegen - RWE 2:9
Testspieler trifft dreifach

(0) Kommentare
RWE: Testspieler trifft bei 9:2 dreifach

Waldemar Wrobels NRW-Liga-Team hätte am kommenden Wochenende eigentlich zuhause gegen den 1. FC Kleve antreten müssen. Doch daraus wird nichts.

Da die Klever schon seit geraumer Zeit den Rückzug bekannt gegeben haben, steht ein spielfreies Wochenende an. Eine willkommene Gelegenheit, um sich zu regenerieren. Das nächste Pflichtspiel hat es schließlich in sich: Am Donnerstag, 26. Mai, steht das Finale im Diebels-Niederrheinpokal bei der SSVg. Velbert auf dem Programm. Die letzte Prüfung der langen Saison. Einen Erfolg vorausgesetzt könnte RWE dann im letzten Heimspiel gegen Fortuna Köln die überstandene Insolvenz, den Aufstieg, die Meisterschaft und den Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals begießen.


RWE: Niebuhr (46. Moewes) – Dutschke (30. Bednarek), Dusy, Denker (60. Shala), Wiederholt - Vennemann (46. El Said), Brauer (46. Koep) - Schlomm (46. Huschka), Kaya, Shala (46. Lemke) - Mabecket RWE-Tore: 1:0 Mabecket, 2:0 Brauer FE, 3:0 Shala, 4:0 Kaya, 5:0 Lemke, 6:0 Mabecket, 7:1 Lemke, 8:2 Huschka, 9:2 Mabecket

Die Zeit bis dahin will Wrobel aber nicht untätig verstreichen lassen. Daher vereinbarte RWE für Mittwochabend kurzfristig ein Testspiel in den Niederlanden beim V.V. SCH Nijmegen. Der unterklassige Verein veranstaltet eine Testspielreihe gegen vier Klubs. Der Verein, der am höchsten siegt, gewinnt am Ende dieses etwas unkonventionelle Turnier. Die Chancen, dass RWE diesen Titel am Ende erhält, stehen nicht schlecht. Das Wrobel-Team setzte sich mit 9:2 (6:0) durch. Der KV Mechelen hatte mit seiner U23 lediglich mit 4:1 gewonnen. „Wir hatten sogar Chancen, das Ganze noch deutlicher zu gestalten, haben aber noch ein paar Hundertprozentige ausgelassen“, resümiert RWE-Teammanager Damian Jamro. „Wir haben das Ganze aber auch nicht zu ernst genommen.“

Zudem kamen Elvis Shala, Julian Dusy, Robert Moewes und Marcel Schlomm aus der rot-weissen U19 zum Einsatz. Als bester Torschütze konnte sich ein noch weitgehend Unbekannter auszeichnen. Patrick Mabecket aus der Schalker U19 traf dreimal. Der 18-jährige Kongolese kam in der A-Jugend des FC Schalke in der laufenden Saison 14 mal zum Einsatz (10 Einwechslungen, 2 Tore).

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.