Startseite » Fußball » Kreisliga A

BO: Kreisliga kompakt
07 ringt 04 im Langendreer-Derby nieder!

Bochum: Kreisliga kompakt

BV Langendreer biegt gegen SV 04 einen 0:2-Rückstand um und siegt. Außerdem im Kreisliga kompakt: Bis auf eine Kreisliga-B-Partie konnte überall der Ball rollen.

Kreisliga A 1

Der SC Post Altenbochum zieht an der Tabellenspitze weiterhin seine einsamen Kreise. Gegen DJK Arminia Bochum machte es das Team um Trainer Frank Rinklake allerdings noch „unnötig spannend“ und verspielte fast eine Drei-Tore-Führung. Der Spitzenreiter hatte Glück, dass nach dem Anschlusstreffer und einem weiteren Tor für die Arminia, Raphael Pieperbeck kurz vor Schluss nur den Pfosten traf. „Am Ende kamen wir ganz schön ins Schwimmen“, kommentierte auch Rinklake den schließlich knappen 3:2-Sieg.

Eine „kuriose“ Angelegenheit war die Partie BV Langendreer 07 II gegen DJK Markania Bochum. Christian Hohaus, Trainer der Markania, siegte zwar auf dem Papier bei den 07ern souverän mit 4:1, konnte sein Glück aber anschließend kaum fassen: „Obwohl wir weniger Spielanteile hatten und Langendreer gleich sechs Mal das Aluminium getroffen hat, gingen die Punkte an uns. Damit ist der Bonus für diese Saison wohl aufgebraucht.“

Wenig erfreulich verlief der Spieltag dagegen für das Schlusslicht Rot-Weiß Leithe II. Die Wattenscheider kassierten auch im dreizehnten Spiel ihre dreizehnte Niederlage und bezogen bei der 1:11-Klatsche auf eigenem Hartplatz gegen DJK Adler Riemke böse Prügel. Riemke-Trainer Roger Dorny erkannte zwar, dass sich seine Mannschaft „anfangs wirklich schwer tat“, nach einer rauschhaften Schlussviertelstunde in der fünf Tore gelangen, aber „mehr als verdient“ gewonnen hat. „Wir hätten hier auch zwanzig Tore schießen könnten“, erkannte Dorny nach Spielende. Leithe-Coach Markus Knitl konnte dieser Aussage dagegen nur zähneknirschend zustimmen.

Kreisliga A 2

In der Kreisliga Staffel A2 ist die Aufstiegsfrage weiterhin richtig spannend. Zunächst meldeten sich die „kleinen“ Lohrheidekicker von der SG Wattenscheid 09 zurück und kamen bei DJK Arminia Bochum II zu einem ungefährdeten 5:0-Kantersieg. 09-Trainer Engin Tuncay äußerte sich obgleich der Tatsache bis zur Winterpause nur noch Auswärtsspiele austragen zu müssen, optimistisch „in der nächsten Zeit kein Spiel mehr zu verlieren“. Die Tabellenführung abgegeben musste dagegen der Rivale SW Wattenscheid 08 II. In einem harten Spiel, bei dem es auf beiden Seiten einen Feldverweis gab, kamen die 08er nicht über ein 3:3-Unentschieden gegen die SG Welper hinaus. Wattenscheids Trainer Alexander Schmidt war nach Spielende allerdings nicht komplett unzufrieden: „Aufgrund der Tatsache, dass wir drei Mal einen Rückstand aufholen mussten und zuerst in Unterzahl waren, hat meine Mannschaft eine tolle Moral bewiesen.“

Dank eines 3:0-Heimsieges gegen die SG Linden-Dahlhausen und aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Wattenscheid 08, konnte sich DJK TuS Hordel II zunächst wieder an die Tabellenspitze setzten. SG-Trainer Udo Menzel war nach Spielende allerdings merklich anfressen: „Wir haben Hordel ja quasi dazu eingeladen.“

Im Tabellenkeller gab es für das Schlusslicht SW Eppendorf II eine erneute Niederlage. Beim der 2:5-Heimpleite gegen DJK Adler Dahlhausen konnte das Team zumindestens im ersten Durchgang lange mithalten, ehe Adler das Heft in die Hand nahm und die entscheidenden Tore erzielte.

Kreisliga A 3

In der Staffel A3 läuft für den SV Bommern nahezu alles wie gewünscht. Im Duell „der Erste gegen den Letzten“ empfingen die Wittener am Wochenende die Reserve von Concordia Wiemelhausen und behielten mit 6:2 auch wie erwartet die Oberhand. Damit beträgt der Vorsprung auf den Zweiten bereits neun Punkte.

Mit Spannung fieberten dagegen alle Beteiligten dem Langendreer-Derby zwischen dem SV 04 und BV 07 entgegen. Ging es für 04 darum, den Anschluss an Bommern nicht zu verlieren, wollte sich 07 vor der Winterpause nicht mehr mit Abstiegssorgen beschäftigen müssen. Das anschließende Derby machte seinem Namen dann auch alle Ehre.

Nachdem die favorisierten 04er früh mit 2:0 führten, kam 07 noch vor der Pause zurück und glich durch zwei Tore zunächst aus. SV-Trainer Norbert Bude war darüber entsprechend erbost: „Nach der frühen Führung war eigentlich alles klar für uns. Meine Jungs haben es dann aber nicht verstanden, damit umzugehen.“ Doch es sollte noch bitterer für Bude und Co. kommen. Nachdem bereits im ersten Durchgang auf jeder Seite je ein Spieler den roten Karton gesehen hatte, erwischte es in Hälfte zwei einen weiteren Akteur der 04er. 07 nutze seine Feldüberlegenheit und traf schließlich zum 2:3-Endstand. BV-Trainer Thomas Martin war deshalb nach dem Spielende begeistert von der Leistung seines Teams und attestierte der gesamten Mannschaft eine „klasse Leistung“.

Ein wenig Luft im Abstiegskampf konnte der SC Werne 02 schnappen. Im direkten Duell der Kellerkinder besiegte das Team um Trainer Reiner Tiedtke den TuS Stockum II verdient mit 3:0. Tiedtke war nach Spielende besonders wichtig, dass seine Spieler „endlich wieder ein Erfolgserlebnis“ hatten.

Alles Wissenswerte zu den vier Staffeln der Kreisliga B finden Sie auf der nächsten Seite.

Seite 12

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.