Startseite

RWE
U19 mit neuer Hoffnung - Spiel in Verl wird wiederholt

(0) Kommentare
RWE: U19 mit neuer Hoffnung - Spiel in Verl wird wiederholt
Foto: Michael Gohl

Neue Hoffnung für die U19 von Rot-Weiss Essen im Bundesliga-Abstiegskampf. Das Spiel in Verl, das 2:2 ausging, wird wiederholt.

Die U19 von Rot-Weiss Essen befindet sich aktuell in der Winterpause. In diese verabschiedete sich die Mannschaft von Suat Tokat Anfang Dezember 2022 mit einem 2:2-Remis beim SC Verl.

In der 68. Minute hatte RWE beim Spielstand von 2:1 die große Chance auf 3:1 zu erhöhen. Die Essener bekamen einen Elfmeter zugesprochen und verwandelten diesen in Person von Ben Heuser auch - aber: Einige Rot-Weisse waren bei der Ausführung des Elfers zu früh in den Strafraum gelaufen und Schiedsrichter Pascal Bär entschied auf indirekten Freistoß für den SC Verl. Dabei hätte der Strafstoß nach dem Regelwerk wiederholt werden müssen.

Rot-Weiss Essen legte beim Deutschen Fußballbund (DFB) Einspruch gegen die Spielwertung ein und bekam auch Recht. Das Verl-Spiel wird nun am 11. Februar 2023 an der Poststraße wiederholt.

"Der Schiedsrichter war davon überzeugt, dass das in einem Paragraphen so steht. Wir haben das erstmal geglaubt. Aber nach dem Spiel haben wir nochmal recherchiert und sind die Paragraphen durchgegangen. Da stand in einem dieser Paragraphen, dass in solch einem Fall der Elfmeter wiederholt werden muss. Wir haben Einspruch eingelegt und diesem wurde stattgegeben. Jetzt haben wir noch einmal eine realistische Chance auf den Klassenerhalt", erklärt Christian Flüthmann, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei RWE, gegenüber RevierSport.

Das könnte für uns noch ein Glücksfall werden. Es gilt jetzt alle Kräfte zu mobilisieren und sich super auf dieses Spiel vorzubereiten. Für uns zählt da nur ein Sieg und diese Chance wollen wir nutzen. Wenn uns das gelingt, wären wir wieder zurück im Geschäft

Christian Flüthmann

Nach dem Verl-Remis war die Ausgangslage für die Essener im Abstiegskampf sehr schwierig. Bei vier noch auszutragenden Begegnungen betrug der Rückstand sechs Punkte auf das rettende Ufer. Nun hat RWE die Chance mit einem Sieg im Nachholspiel in Verl den Abstand auf vier Zähler, dann vier Runden vor Schluss, zu verkürzen.

"Das könnte für uns noch ein Glücksfall werden. Es gilt jetzt alle Kräfte zu mobilisieren und sich super auf dieses Spiel vorzubereiten. Für uns zählt da nur ein Sieg und diese Chance wollen wir nutzen. Wenn uns das gelingt, wären wir wieder zurück im Geschäft", betont Flüthmann.

SC Verl (Tabellen-9.), SC Paderborn (10.), Fortuna Düsseldorf (8.), VfL Bochum (7.) und Rot-Weiß Oberhausen (12.): So lautet das Schlussprogramm der Essener. "Wir brauchen schon mindestens zehn Punkte um am Ende die Klasse zu halten. Vielleicht kommt es ja am letzten Spieltag in Oberhausen zu einem echten Endspiel um den Klassenerhalt", rechnet der 40-jährige Fußballlehrer Flüthmann vor.

Zur Erinnerung: RWE muss am Ende mindestens Platz elf belegen, um auch in der Saison 2023/2024 in der U19-Bundesliga West an den Start gehen zu dürfen.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.