Startseite » Fußball » Bezirksliga

Fortuna Bottrop
Großes Lob für RWE, Vorfreude auf das Derby

(5) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Bezirksligist Fortuna Bottrop kassierte im Spiel des Jahres gegen Rot-Weiss Essen eine 0:6-Niederlage. Trainer Sebastian Stempel war dennoch zufrieden.

David gegen Goliath: Die Vorzeichen waren vor der Niederrheinpokal-Begegnung zwischen Fortuna Bottrop und Rot-Weiss Essen klar. Alles andere als ein deutlicher Sieg des Regionalliga-Spitzenreiters wäre eine faustdicke Überraschung. Trotzdem wollte sich Coach Sebastian Stempel mit seiner Mannschaft auf dem heimischen Kunstrasenplatz nicht vor dem scheinbar übermächtigen Gegner verstecken.

Wie ich bereits im Vorfeld gesagt habe: Auch als Schalke-Fan hoffe ich, dass Rot-Weiss Essen aufsteigt. Das würde mich freuen. Sie haben eine sehr sympathische Truppe, auch Trainer Christian Neidhart war sehr nett.

Fortuna-Coach Sebastian Stempel lobte RWE.

Nach dem Abpfiff musste der Trainer allerdings anerkennen, dass RWE mindestens eine Nummer zu groß war – es setzte vor 1000 Zuschauern eine 0:6 (0:3) -Niederlage. Eine höhere Pleite verhinderte Torwart Cedric Lohe, der mehrfach glänzend parierte. “Cedric hat eine gute Partie gemacht. Die Jungs haben sich insgesamt gut verkauft und alles gegeben. Wir können mit dem Resultat leben und sind zufrieden. Es war ein gelungener Abend“, resümierte Stempel.


Für den Gegner von der Hafenstraße hatte der Bottroper Coach nur lobende Worte parat: “RWE hat bis zum Schlusspfiff das Tempo hochgehalten und konnte sich bereits vor dem 1:0 einige Chancen erarbeiten. Wie ich bereits im Vorfeld gesagt habe: Auch als Schalke-Fan hoffe ich, dass Rot-Weiss Essen aufsteigt. Das würde mich freuen. Sie haben eine sehr sympathische Truppe, auch Trainer Christian Neidhart war sehr nett.“

In der vergangenen Saison hatten wir gegen den VfB knapp 1000 Zuschauer auf unserer Platzanlage. Wir hoffen, dass wir wieder eine gute Kulisse haben. Das wäre schön für unseren Verein.

Stempel freut sich auf das Derby.

Für die Hausherren war das Kräftemessen mit RWE nicht das einzige Highlight-Spiel in dieser Woche. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt der Bezirksligist den VfB Bottrop (15.15 Uhr) – auch beim Derby wird wieder eine große Kulisse erwartet. Zum Sportlichen: Nach fünf Partien hat die Fortuna zwei Punkte mehr auf dem Konto als der VfB. Der Gast wurde vor der Saison zum Favoritenkreis gezählt, konnte dieser Rolle allerdings noch nicht gerecht werden. “VfB und Rhenania Bottrop sind eigentlich die Aufstiegsaspiranten. In der vergangenen Saison hatten wir gegen den VfB knapp 1000 Zuschauer auf unserer Platzanlage. Wir hoffen, dass wir wieder eine gute Kulisse haben. Das wäre schön für unseren Verein. Wir müssen bis Sonntag Kraft tanken für die nächste Herausforderung“, erklärte der Trainer.

(5) Kommentare

Spieltag

Bezirksliga 8 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Traunstein030560 2021-09-23 09:54:39 Uhr
Wichtig ist auch das sich Niemand verletzt hat - danke auch für die faire Spielweise! Das ist nicht selbstverständlich!
Albert Raikovic 2021-09-23 10:58:37 Uhr
Super "Nase" Stempel hat immer einen guten Riecher
Rothosen1907 2021-09-23 14:59:07 Uhr
Nur der RWE !
Malocher74 2021-09-23 16:56:10 Uhr
Auch bei Radio-HS war zu hören das dass Umfeld dort in Bottrop sehr angenehmen und äußerst gastfreundlich war. Top!
ata1907 2021-09-23 22:40:30 Uhr
Ich fand und finde Bottrop auch okay, trotz der der alten Ruhrpott Weisheit: "Fährste nach Bottrop, krisse auffen Kopp drop!" Wenigstens Malocher ehrlich, mag ich!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.