Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Twitter-Gewitter
Trotz 3:0: Schalke mit und gegen Ball "grausam"

(5) Kommentare
Schalke 04, Dominick Drexler, Schalke 04, Dominick Drexler
Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat Holstein Kiel klar mit 3:0 (2:0) geschlagen und seinen Fehlstart damit korrigiert. Dennoch gab es Makel. Das sind die Netzreaktionen.

Harte Worte


Stimmt ihr ihm zu?


Oder ihm?


Auch dieser Fan traut dem Braten noch nicht


Schalke hat einen neuen Hoffnungsträger


Tja, was wäre wenn...


Gute Frage, lang genug ist es her...


Andreas Ernst weiß, wie lange


Noch eine Frage...


Wie seht ihr das?


Das ist Einsatz!


(5) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?
1
2
3
4
5
RWE: Was macht eigentlich... Ali Bilgin?

Neueste Artikel

Michel Niemeyer (links) spielte in der 2. Liga mit dem SV Wehen-Wiesbaden bereits gegen Manuel Riemann vom VfL Bochum.
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Schermbeck 2021-08-01 17:12:58 Uhr
Natürlich fehlt noch das spielerische Element und die Abwehr ist auch noch in der Findung. Jedoch wird sich sicher noch etwas pto. Neuverpflichtungen tun und folge dessen wird sich erst in 3 - 4 Wochen deutlicher zeigen wohin der Weg vom S04 wirklich führen wird.
easybyter 2021-08-01 17:45:42 Uhr
Ich weiß nicht, was manche sog. Fans wollen. Kiel war in der Relegation, ist immer noch eine gute Mannschaft, auch wenn einige Spieler gegangen sind und Schalke schlägt die auswärts mit 0:3. Was daran war denn grausam? Dass die Schalker nicht wie Barcelona in den besten Tagen kombiniert haben? Dass Kiel auch Chancen herausgespielt hat? Die Truppe ist nahezu neu zusammengestellt und brauch sicher etwas Zeit, um spielerisch zu glänzen. Wie wäre es denn, wenn Ihr mal die positiven Dinge betrachten würdet? Ich freue mich jedenfalls über die 3 Punkte, die auch verdient waren. Dieses Mal hatte Schalke das Glück, das die Hamburger letzte Woche hatten. Auch deren Bäume wachsen nicht in den HImmel, wie man heute sah. Die 2.Liga ist keineswegs leicht zu spielen. Und einmal mehr typisch RS. Aus den vielen Stimmen, die auch durchaus positiv waren, pickt man sich das Wort "grausam" für die Schlagzeile raus.
MaHe 2021-08-01 18:42:22 Uhr
So ist es, easybyter. BILD und die Abschreiberlinge hier machen das aber halt so. Nur Sieg um Sieg könnte das ändern. Und das wird leider nicht passieren. Also muss man das aushalten.
Dass vor dem Kiel-Spiel geschrieben wurde, dass Grammozis liefern MUSS, um den "NÄCHSTEN ABSTURZ" zu verhinden, zeigt doch die Methodik und Didaktik.
Oder der Kommentar des Bild-Chefs und Tönnieskumpel zum AR-Vorsitz. Der hat ihn nicht mit Namen genannt - nur als ULTRA-nahen "Nachfolger von Tönnies" bezechnet. So ist das...
ata1907 2021-08-01 21:30:34 Uhr
Immerhin.

Ich persönlich finde Schalke Spiele immer grausam. Es mag auch am Trikot liegen, aber 3 Punkte habta doch im Sack! Ich bin fest von einem Kieler Erfolg ausgegangen. Genauso wie demnächst in Aue.
Dat is halt 2. Liga! Könnt ihr anscheinend ja doch!

Von daher, lasst euch keine blauen Haare wachsen, sondern nehmt euch ein Beispiel an easybyter. So seh' ich dat nämlich auch. Im Gegensatz zu ihm habe ich nämlich keine Ahnung, erst recht nicht von Schalke und von der zweiten Liga.

Ich bin hier nur so zufällig reingeraten, ein Regionalligakind, welches von der Glamourösität der 3. Liga träumt.
Also, nichts für ungut. Und wie sachte immer so schön?
Glück auf?

Dat sach ich gezz auch: Glück auf!
Elf-Meter 2021-08-02 10:32:28 Uhr
"Die Truppe ist nahezu neu zusammengestellt und brauch sicher etwas Zeit, um spielerisch zu glänzen."
Jo, richtig Easybiter - es dauert in der Regel 2-3 Jahre. Und nicht Monate oder Wochen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.