Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. Bundesliga
VfL Bochum vor Verpflichtung: Das ist Antwi-Adjei

(0) Kommentare
Foto: dpa

Der VfL Bochum steht kurz vor der Verpflichtung von Christopher Antwi-Adjei. Der 27-Jährige könnte zu einer sinnvollen Ergänzung des Kaders werden.

Zuerst berichteten der "kicker" und das "Westfalen-Blatt" von dem bevorstehenden Wechsel. Auch nach Informationen von RevierSport ist der Transfer von Christopher Antwi-Adjei vom [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-212600171-sc-paderborn-07.html]SC Paderborn[/url] zum [url=/fussball/2bundesliga-2021-mannschaften-210600161-vfl-bochum.html]VfL Bochum[/url] durch. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft im Sommer aus und ist dementsprechend ablösefrei zu haben.

Der gebürtige Hagener Antwi-Adjei spielte in der Jugend für Fortuna Hagen, dem Hasper SV und war auch beim MSV Duisburg tätig. Über Eintracht Dortmund fand er den Weg zu Westfalia Herne, wo er in der Oberliga Westfalen zum Stammspieler wurde. Er ist auf beiden Flügen einsetzbar und kann zur Not auch als Außenverteidiger eingesetzt werden. Am liebsten spielt er jedoch als Linksaußen.

Sein Durchbruch gelang ihm bei der [url=/fussball/oberligawestfalen-2021-mannschaften-211300391-tsg-sprockhoevel.html]TSG Sprockhövel[/url], die er als Leistungsträger in die Regionalliga West schoss. Den direkten Wiederabstieg konnte Christopher Antwi-Adjei zwar nicht verhindert, aber er konnte zumindest Werbung in eigener Sache machen. Markus Krösche, damals Geschäftsführer des SC Paderborn, wurde auf ihn aufmerksam und verpflichtete ihn.

Antwi-Adjei war wichtiger Leistungsträger beim Paderborner Durchmarsch von der 3. Liga in die Bundesliga. In der 2. Bundesliga konnte er in zwei Spielzeiten bislang 14 Tore erzielen und vier weitere auflegen. Den 27-Jährigen, der ein Länderspiel für Ghana absolvierte, zeichnet vor allem seine hohe Geschwindigkeit aus. Mit ihm bekommt Bochum-Coach Thomas Reis einen weiteren schnellen Spieler für die Offensive. Ihm dürfte die Bochumer Spielweise gut liegen. In der Bundesliga würde er auch als Konterspieler sehr nützlich sein.

Antwi-Adjei: Einer für die Kaderbreite

Vor dem gegnerischen Tor gibt es noch Verbesserungsbedarf beim Flügelspieler. In der aktuellen Spielzeit erzielte er gerade einmal vier Ligatore. Zumindest zeigt er diesbezüglich aufsteigende Tendenzen, da alle Treffer in der Rückrunde und drei davon sogar in den letzten sechs Partien fielen. Im Vergleich zur Saison 2018/19, die seine bislang stärkste Spielzeit war (zehn Tore, drei Vorlagen), fehlt ihm allerdings noch die nötige Durchsetzungskraft

Mit der Verpflichtung von Christopher Antwi-Adjei hat der VfL Bochum einen Transfer getätigt, der vor allem der Breite des Kaders guttun wird. Er hat bereits eine Saison in der Bundesliga gespielt, ist dort aber nicht sonderlich hervorgestochen. Lediglich ein Tor und zwei Vorlagen sind ihm als Stammspieler gelungen. Er könnte ein wenig geradliniger agieren und öfter zum Abschluss kommen, aber als weiterer Kaderspieler ist der 27-Jährige definitiv eine sinnvolle Ergänzung.

Dass er ablösefrei an die Castroper Straße wechselt, macht diesen Deal aus Bochums Sicht nur noch besser.

(0) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.