Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Wörns hat keine Lust auf mittelmäßigen BVB

Wörns hat keine Lust auf mittelmäßigen BVB

Christian Wörns fühlt sich grundsätzlich in Dortmund wohl, macht einen Verbleib über das Jahr 2006 hinaus allerdings von der sportlichen Zukunft des Bundesligisten abhängig: " Auf Mittelmaß habe ich keine Lust mehr."

Ob es eine gemeinsame Zukunft von Christian Wörns und Borussia Dortmund über das Jahr 2006 hinaus gibt ist abhängig von der sportlichen Zukunft des Bundesligisten. Nach dem siebten Platz in der vergangenen Saison fordert der Abwehrspieler entsprechende Maßnahmen, um den BVB wieder zu einer Spitzenmannschaft in der Bundesliga zu machen: "Auf Mittelmaß habe ich keine Lust mehr. Ich will wissen, ob der BVB konkurrenzfähig bleibt, welche Spieler gehalten werden. Mit dem Sanierungskonzept ist das ein schmaler Grat", sagte der Nationalspieler in einem Interview mit der Fachzeitschrift kicker (Donnerstag-Ausgabe) zur Situation beim mit rund 90 Millionen Euro verschuldeten Champions-League-Sieger von 1997.

"Ich denke, dass wir uns im Winter zusammensetzen."

Der Vertrag des 33 Jahre alten Verteidigers in Dortmund läuft Ende Juni 2006 aus. "Ich denke, dass wir uns im Winter zusammensetzen", kündigte Wörns weiter an. Der Defensivspieler sieht die sportlichen Voraussetzungen grundsätzlich positiv beim Bundesliga-Siebten der vergangenen Saison und tendiert somit auch zu einem Verbleib über das Jahr 2006 hinaus: "Wir sind eine sehr homogene Mannschaft geworden und haben einen Super-Trainer, unter dem es Spaß macht. Unser Stadion und unsere Fans sind eh herausragend."

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.