Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

VfL Bochum
Auswärts geht nichts! Nächste Klatsche in Wolfsburg

(8) Kommentare
VfL Bochum: Auswärts geht nichts! Nächste Klatsche in Wolfsburg
Foto: firo

Sechstes Auswärtsspiel, sechste Niederlage: Auch unter dem neuen Trainer Thomas Letsch geht die sportliche Misere des VfL Bochum auf fremden Plätzen weiter.

Der Tabellenvorletzte verlor beim VfL Wolfsburg mit 0:4 (0:2) und steht damit weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz.

Die Niedersachsen, die im sechsten Pflichtspiel in Serie ungeschlagen blieben, stellten schon in der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg. Felix Nmecha (27.) traf per Kopfball nach Flanke von Kapitän Maximilian Arnold zur Führung.

Acht Minuten später erhöhte Ridle Baku nach Vorarbeit von Patrick Wimmer. 13 Minuten nach Wiederbeginn stellte Felix Nmecha, erneut per Kopfball, auf 3:0. Der eingewechselte Jonas Wind (80.) sorgte für den Endstand.

Vor 24.037 Zuschauern war der zweite Heimsieg der Wölfe auch in dieser Höhe mehr als verdient.


Die Gäste waren während der gesamten 90 Minuten klar unterlegen und hätten schon zur Halbzeit deutlicher zurückliegen können. Wimmer verstolperte in der 15. Minute in aussichtsreicher Position, in letzter Sekunde wurde ein Schuss des Polen Jakub Kaminski (40.) geblockt.

Wolfsburg: Casteels - Baku (81. Fischer), Bornauw, van de Ven, Paulo Otavio - Arnold - Nmecha (73. Svanberg), Gerhardt - Wimmer (67. Marmoush), Kaminski (81. Brekalo) - Nmecha (73. Wind).

Bochum: Riemann - Gamboa, Ordets (46. Ganvoula), Heintz, Soares - Losilla, Stöger - Förster (58. Zoller) - Osei-Tutu (58. Holtmann), Hofmann (73. Oermann), Antwi-Adjei (73. Stafylidis).

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Tore: 1:0 Felix Nmecha (27.), 2:0 Baku (35.), 3:0 Felix Nmecha (58.), 4:0 Wind (80.)

Zuschauer: 24.037

Gelbe Karten: Bornauw (2) - Heintz

Vergeblich war Letsch in dieser Phase darum bemüht, seine Mannschaft zu mehr Offensivdrang zu treiben. Auch VfL-Torhüter Manuel Riemann war mit seinen Vorderleuten überhaupt nicht zufrieden und machte mehrfach seinem Ärger lautstark Luft.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am grundsätzlichen Kräfteverhältnis kaum etwas - im Gegenteil: Die Platzherren wurden immer dominanter und steigerten sich gegen zunehmend resignierende Bochumer auch spielerisch. Spätestens nach dem dritten Tor war die einseitige Partie entschieden.

In der Schlussphase ging es für die Gäste nur noch darum, die ohnehin bittere Niederlage in Grenzen zu halten. Aber die Norddeutschen hielten den Druck hoch und ließen den Bochumern, die von 3000 Fans begleitet wurden, keine Verschnaufpause.

Mehrfach verhinderte VfL-Keeper Riemann weitere Gegentore. Wolfsburgs Coach Niko Kovac konnte es sich in den letzten Minuten ohne Risiko erlauben, Profis aus der zweiten Reihe Spielpraxis zu geben.

(8) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Murmel 04 2022-10-29 17:31:20 Uhr
Die grauen Mäuse aus Bochum sind die Schießbude der Bundesliga. Genießt die Abschiedstournee die zweite Liga ist das höchste der Gefühle für die Jungs von der Castroper Straße.
VfLSchrader73 2022-10-29 17:32:42 Uhr
...nicht immer nur reden, auch mal machen...Sie zeigen ja zwischendurch
( daheim ) das sie es können. So wird das leider nitk2dmx mit unserem VfL!
Liekedeeler 2022-10-29 17:55:30 Uhr
Ekelig wollten sie spielen, ekelig war lediglich das Ergebnis. Hilft nichts, das Abwehrverhalten ist nicht tauglich.

Solange noch Heimspiele gewonnen werden, ist ein anständiger Abstieg halbwegs erträglich.

Vielleicht stehen wir am Ende der Saison wenigstens vor der anderen Schiessbude, den Ückendorfern.
Moelli 2022-10-29 17:58:37 Uhr
Was war das denn?????
Eine Kopie des ersten Auswärtsspiels unter Letsch? In der Zeit seitdem absolut keine Fortschritte zu erkennen.
Nachdem ich letzte Woche zum Augenarzt wollte, weiss ich nunmehr, dass meine Augen doch noch in Ordnung sind.
Und nun tut mir den Gefallen und plant für den Wiederaufstieg aus Liga zwei!!! Gedankenspiele zum Klassenerhalt wären idiotische Verdrängungsversuche.
Und soooooo spielt ein Absteiger, ohne Wenn und Aber. Deshalb darf von diesem Krüllschnitt bei einer Erneuerung absolut niemand mehr in Bochum verbleiben. Das war eine Mischung aus Nichtkönnen, Hilflosigkeit, Lustlosigkeit, Schwäche und Arbeitsverweigerung.
Untereinander stimmt die Chemie auf dem Platz zumindest auswärts auch nicht. Man hatte in keiner Minute den Eindruck, dass dort eine Bundesligamannschaft Fußball spielt in den blauen Trikots.....
Das Torverhältnis spricht eine noch deutlichere Sprache als das ebenfalls armselige Punktekonto.
In zwei Wochen jagt endlich die Verantwortlichen für diese Sch.... von der Bühne des Ruhrcongresses.
Letsch go Villis !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und nimm Deine "Fachberater" bitte gleich mit.
Vorab bin ich aber gespannt was Managerlehrling und Mathelehrer mit diesem fußballerischen Analphabetentum noch reißen werden. Tasmania Bochum 2022/23 wäre doch eine passende Umfirmierung - die für den 25 Millionen Investor vor Jahren war eh die größte Volksverdummung. Deshalb muß Villis im Amt bleiben, weil er ja noch Jahrzehnte nach diesem dubiosen Blödmann mit dem Geldkoffer suchen möchte, denn es soll ja der Richtige sein.
Ich könnte angesichts des Deltas zwischen Realität und Wunschdenken nur noch ..............., ruhig bleiben!!!! Ganz ruhig. Keine Beleidigungen und keine Körperverletzungen, tief durchatmen. Yoga? Atemübungen?
Wer und was holt mich von der berühmten Palme????
Moelli 2022-10-29 18:17:16 Uhr
12 Spieltage
muntere mutmachende 7 Punkte
Torverhältnis für Rechenkünstler von 11 zu 32

Heute null Chancen und null Torschüsse
nur vier Gegentore von wie vielen möglichen?

Ohne Worte.........
Pevenage 2022-10-29 18:23:03 Uhr
Bochum und Schalke steigen als 18./17. direkt in die 2. Liga ab, ganz gleich, welche Zuckungen wie vor kurzem gegen Union Berlin noch stattfinden.

Wer etwas anderes glaubt, lügt sich in die Tasche.
Robbie 2022-10-29 18:46:48 Uhr
"Vielleicht stehen wir am Ende der Saison wenigstens vor der anderen Schiessbude, den Ückendorfern."

Selbst das kriegt ihr nicht hin. Lachen
Franky1848 2022-10-29 20:50:33 Uhr
Hallo Murmel.....dein Name sagt doch alles.......dein toller Verein wird uns begleiten.......einfach mal die Klappe halten......

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.