Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Ex-Schalker
290-maliger Bundesligaspieler geht in die Slowakei

(0) Kommentare
Schalke 04, Raffael, Schalke 04, Raffael
Foto: Martin Möller

15 Monate Vereinslosigkeit haben ein Ende. Raffael, der schon für Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 spielte, hat in der slowakischen ersten Liga unterschrieben.

Raffael hat endlich einen neuen Verein: Anfang September 2021 hatte RevierSport berichtet, dass der 290-malige Bundesligaspieler Raffael beim SV Straelen mittrainiert. SVS-Boss Herrmann Tecklenburg hatte allerdings schon damals gegenüber RevierSport betont, dass es definitiv nicht zu einem Engagement kommen werde: "Ich kenne den Spielerberater sehr gut. Das ist ein reiner Freundschaftsdienst. Ich betone an dieser Stelle, dass Raffael kein Thema für den SV Straelen ist. Er hält sich nur fit."

Nun ist Raffael, der zuletzt in Jüchen-Garzweiler lebte, in der ersten Liga der Slowakei untergekommen. Der Brasilianer wurde am Dienstag beim FK Pohronie vorgestellt. Wie die "Rheinische Post" vermeldet, soll sein Vertrag aber nur bis zum Jahresende datiert sein. "Ich will immer noch Spaß am Fußball haben und ihn zu meinem Vergnügen und zum Vergnügen der Zuschauer spielen", sagte der Angreifer dazu. Wie Raffael bei der offiziellen Vorstellung außerdem verriet, sei der Kontakt über seinen ehemaligen Trainer Lucien Favre und dessen Sohn Loïc zustande gekommen.

Folglich liegt nahe, dass Raffael die Zeit in der Slowakei nutzen will, um sich für einen neuen Klub zu empfehlen. das Internetportal "transfermarkt.de" bringt da etwa den Schweizer Drittligisten FC Chiasso, bei dem Raffael einst bereits unter Vertrag gestanden hatte, ins Spiel.

Raffael spielte für Hertha BSC, Schalke und Borussia Mönchengladbach

Die Verbindung zwischen Chiasso und Raffael ist auf jeden Fall besonders. Der Schweizer Verein war sein erster Arbeitgeber in Europa, ehe es über den FC Zürich im Sommer 2008 zu Hertha BSC ging. Bei den Berlinern (163 Spiele, 39 Tore, 32 Vorlagen) blieb er vier Jahre lang, ehe er sich Dynamo Kiev und, ein halbes Jahr später, auf Leihbasis dem FC Schalke 04 anschloss. Für die Königsblauen erzielte er 16 Spielen zwei Tore, bereitete zudem fünf Treffer vor.

Eine kleine Ära prägte er bei Borussia Mönchengladbach, denen er sich im Sommer 2013 anschloss. In sieben Jahren absolvierte er 201 Spiele für die Fohlen, wobei er 71 Tore schoss und 35 vorbereitete. Im Sommer 2020 ging es für Raffael dann aber in die Vereinslosigkeit, der er nun, nach 15 Monaten, wieder entronnen ist.

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.