Startseite » Fußball » Regionalliga

SV Straelen
290-maliger Bundesligaspieler im Training

(0) Kommentare
SV Straelen: 290-maliger Bundesligaspieler im Training
Foto: firo

Fußball-Regionalligist SV Straelen und sein Präsident Hermann Tecklenburg sind immer wieder gut für Überraschungen. Aktuell trainiert ein ehemaliger Bundesliga-Star mit.

Der SV Straelen ist nach den drei Start-Siegen auf dem Boden der Tatsachen zurückgekommen. Nach drei Spieltagen grüßte Straelen von Platz eins, nach Niederlagen gegen Wuppertal (1:4) und bei Fortuna Köln (0:1) ist der Klub im Tabellen-Mittelfeld angekommen.

Fortuna Köln ist im Vergleich zur letzten Saison schlechter, der SV Straelen besser geworden.

Hermann Tecklenburg

"Ja, das hätte nicht sein müssen. In Köln habe ich mich nach dem 0:3 im letzten Jahr noch geschämt. Da hätten wir auch zehn Stück kriegen können, vielleicht müssen. Letztes Wochenende war das so, dass wir das Spiel gewinnen müssen. Fortuna Köln ist im Vergleich zur letzten Saison schlechter, der SV Straelen besser geworden. Ich hoffe darauf, dass wir am Wochenende wieder drei Punkte holen. Dann wäre ich mit dem Start zufrieden", erzählt Hermann Tecklenburg, Straelens Boss und Mäzen, im RevierSport-Gespräch.

Tecklenburg fordert einen Sieg gegen Düsseldorf II

Am Samstag empfängt der SV Straelen an der heimischen Römerstraße die U23 von Fortuna Düsseldorf. "Eine starke Mannschaft, die es Jahr für Jahr schafft die Liga zu überraschen. Aber wir spielen Zuhause und wollen den dritten Dreier im sechsten Saisonspiel", betont Tecklenburg.

36-jähriger Ex-Bundesliga-Star Raffael trainiert mit

An der Römerstraße gibt es aktuell einen sehr prominenten Trainingsgast in den Einheiten von Coach Benedict Weeks. Der ehemalige Bundesliga-Star Raffael hält sich beim SVS fit. Der 36-jährige Brasilianer, der 290 Bundesligaspiele (82 Tore, 52 Vorlagen) für Borussia Mönchengladbach (201, 71, 35), FC Schalke 04 (16, 2, 5) und Hertha BSC (163, 39, 32) absolvierte, ist seit über einem Jahr vereinslos.

Ich kenne den Spieleberater sehr gut. Das ist ein reiner Freundschaftsdienst. Ich betone an dieser Stelle, dass Raffael kein Thema für den SV Straelen ist. Er hält sich nur fit.

Hermann Tecklenburg

Tecklenburg betont gegenüber RevierSport: "Ich kenne den Spielerberater sehr gut. Das ist ein reiner Freundschaftsdienst. Ich betone an dieser Stelle, dass Raffael kein Thema für den SV Straelen ist. Er hält sich nur fit."

Raffael, der in Jüchen-Garzweiler lebt, selbst scheint ein Engagement beim SV Straelen nicht ausschließen zu wollen, wie er in der "Rheinischen Post" erklärt: "Ein Be­kann­ter hat mir den Ver­ein emp­foh­len, und ich darf mich hier fit hal­ten. 60 Ki­lo­me­ter zum Trai­ning fah­ren, fin­de ich nicht viel. Ob ich mir das grün-gel­be Tri­kot dem­nächst über­strei­fen wer­de, weiß ich jetzt noch nicht. Das muss ich mir noch über­le­gen."

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.