Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Regionalliga
Ex-VfL-Talent überzeugt als Kapitän und hat große Ziele

(0) Kommentare
Foto: Thorsten Tillmann.
Foto: Thorsten Tillmann

Drei Jahre spielte Maxwell Gyamfi beim VfL Bochum, ein Profi-Einsatz blieb dem 21-Jährigen jedoch verwehrt. Aktuell steht er bei der U21 des HSV unter Vertrag.

Von 2017 bis 2020 spielte Maxwell Gyamfi beim VfL Bochum. Zwei Spielzeiten verbrachte der Innenverteidiger bei der U19 und absolvierte dort insgesamt 32 Partien. In der Saison 2019/20 gehörte der 21-Jährige zum Profikader, kam aber unter den Trainern Robin Dutt und Thomas Reis nicht zum Einsatz. Wegen mangelnder Spielpraxis entschied sich Gyamfi für einen Wechsel zur U21 des Hamburger SV.

Bei den Hanseaten soll sich der gebürtige Dortmunder, der in der Jugend auch bei Borussia Dortmund und Schalke 04 spielte, für die Profimannschaft empfehlen. Aus den ersten drei Liga-Partien holte der HSV II in der Regionalliga Nord sechs Punkte und blieb zweimal ohne Gegentor. Auch ein Verdienst von Gyamfi, der die Mannschaft seit Beginn der neuen Spielzeit als Kapitän auf das Feld führt.

Wichtig ist, dass ich gesund bleibe und die Saison mit dem HSV so erfolgreich wie möglich gestalten kann.

Maxwell Gyamfi über seine Ziele.

Der 21-Jährige zeigt sich zufrieden mit der aktuellen Entwicklung: “Ich habe drei Jahre in Bochum gespielt und konnte gerade in meinem ersten Profijahr sehr viel aufsaugen und Erfahrung sammeln. Leider habe ich dort nicht mein Debüt gefeiert. So kam auch mein Wechsel zum HSV zustande. Ich wollte kontinuierlich spielen, um Selbstvertrauen zu tanken. Wichtig ist, dass ich gesund bleibe und die Saison mit dem HSV so erfolgreich wie möglich gestalten kann. Wir haben uns nach der Niederlage gegen Drochtersen/Assel gut gefangen und zwei Siege geholt“, betonte der HSV-II-Kapitän gegenüber RevierSport.

Beim 1:0-Auswärtssieg gegen die zweite Mannschaft von St. Pauli wusste der pfeilschnelle und moderne Innenverteidiger mit einer starken Leistung zu überzeugen. HSV-Sportdirektor Michael Mutzel und Profi-Cheftrainer Tim Walter waren beim Derby live vor Ort. Sollte die Entwicklung des ehemaligen VfL-Talents weiter stetig nach oben gehen, dürfte er bald eine Option für den ambitionierten Zweitligisten sein.

Maxwell bringt neben seiner Dynamik auch die absolute Ruhrpott-Mentalität mit.

Berater Kevin Kyei lobt seinen Schützling.

“Maxwell hat einen sehr guten Stand beim HSV und enormes Potenzial. Er übernimmt als Kapitän der U21 schon früh Führungsaufgaben, die sehr wichtig im Profifußball sind. Wir konzentrieren uns auf die aktuelle Situation, aber sein langfristiges Ziel ist es natürlich, den Sprung zu den Profis zu schaffen. Dafür arbeiten wir hart und intensiv. Maxwell bringt neben seiner Dynamik auch die absolute Ruhrpott-Mentalität mit. Er möchte immer das Beste aus sich rausholen, um Tag für Tag besser zu werden“, erklärte Kevin Kyei, Berater des Spielers.

(0) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.