Wuppertal macht es wie Wattenscheid 09

09.01.2019

Crowdfunding

Wuppertal macht es wie Wattenscheid 09

Foto: Micha Korb

Traditionsverein Wuppertaler SV steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Den Regionalligisten drückt eine Etatlücke in Höhe von rund 260.000 Euro. Jeder kann nun helfen, diese zu schließen. 

Seit dem 17. Dezember 2018 wird bei der SG Wattenscheid 09 fleißig gesammelt. Der wirtschaftlich angeschlagene Revierklub hat an diesem Tag seine Crowdfunding Kampagne gestartet. Sympathisanten, Unternehmen und einzelne Fans hatten 28 Tage lang Zeit, Geld für den ehemaligen Bundesligisten aufzutreiben. 350.000 Euro benötigt Wattenscheid in diesem Zeitraum. Über eine Online-Plattform kann gespendet werden. Dafür erhält jeder Unterstützer eine Prämie, die abhängig von der Höhe der Summe ist. Für 20.000 kann sich eine Firma den Stadionnamen sichern. Nur wenn die volle Summe erreicht wird, kommt es zur Auszahlung. Fünf Tage vor dem Ablauf der Auktion sind damit rund 121.000 Euro aufgetrieben worden. Dieser Betrag würde reichen, um den Wuppertaler SV zu retten. Warum es also nicht dem Ligarivalen gleichmachen?

Dies haben die Wuppertaler Verantwortlichen nun auch in die Tat umgesetzt. Seit Mittwochabend wird unter dem Motto "Dein Euro für den WSV!" gesammelt. Die Aktion dauert zehn Tage. In dieser Zeit müssen 100.000 Euro her, um den Klub vor einer Insolvenz zu bewahren. 

WSV-Kampagne erzielt erste Erfolge

Dass sich die WSV-Verantwortlichen damit die richtige Maßnahme abgeschaut haben, zeigt die positive Resonanz zu Beginn. Nach wenigen Stunden stehen schon 11.000 Euro von rund 160 Unterstützern auf der Habenseite. Erste angebotene Aktionen sind bereits ausverkauft. "Wir haben in den letzten Tagen mit so vielen Menschen gesprochen. Alle bewegt der WSV! Unser Verein steht am Scheideweg und braucht jegliche Unterstützung!", heißt es in einer offiziellen Mitteilung des Vereins zur Kampagne. Unter diesem Link kann dem Klub aus dem Bergischen Land geholfen werden. 

Schon am Sonntagabend berichtete RevierSport exklusiv, dass bei der ersten Mannschaft enorme Einsparungen erreicht werden sollen. Fast alle Spieler können den Klub in der Winterpause verlassen. Der Verein erklärte: "Dieses ist für alle Beteiligten ein schmerzhafter Schritt. Denn es verliert nicht nur der WSV wertvolle Spieler, sondern auch die Spieler müssen sich neu orientieren. Der Kader der 1. Mannschaft ist erfreulicher Weise so breit aufgestellt und unsere gesamte Jugendarbeit ausgesprochen erfolgreich, so dass Wuppertal auch weiterhin mit einer schlagkräftigen Mannschaft in der Regionalliga vertreten sein wird."

Autor: Martin Herms

 

Kommentieren

11.01.2019 - 12:42 - Baby

zu "10.01.2019 - 16:50 - Frankiboy51":
ich bin stolz auf dich F51. beitrag ist ironisch, treffend und... ohne irgendjemanden mit häme anzugreifen (werder RS noch RWE oder sonst wen). weiter so, so macht kommentieren doch freude.

10.01.2019 - 23:33 - Überdingen

Ja...verkauft eure Seele...falls der "große Onkel" kommt und bezahlt.Oder nicht....aber hört dann auf zu jammern...die Zeiten haben sich endgültig geändert.
Tradition kann man auch in der Kreisklasse leben....viel Spaß.....haben wir zum Glück...."vorübergehend"....hinter uns.
Das was wir uns insgeheim wünschen ist schon lange vorbei...so ist das....Punkt.

10.01.2019 - 16:50 - Frankiboy51

Leider muß ich #Julius.Oppermann recht geben, aber das deprimiert mich, sogar als Bewohner der depressivsten, und ärmsten Stadt Deutschlands.
Sagen die Underdogs doch schon seit Jahren.
RS, bitte um Schließung dieser Kommentierungsmöglichkeit, aus gesundheitlichen Gründen. ;-)

10.01.2019 - 16:40 - Hagemeister

Einfach Aachen imitieren. Insolvenz anmelden; 9 Punkte Abzug kassieren und schwups sind die Schulden weg. Die Spielergehälter werden mit Insollvenzausfallgeld zwischenfinanziert. hahahahahaha

10.01.2019 - 13:43 - willi-glueck

@elfmeterkiller

warum bis OB schauen. Würde mich nicht wundern, wenn es uns an der Hafenstr. in den nächsten 2-3 Jahren auch erwischt.

10.01.2019 - 13:42 - willi-glueck

@saschaw

wusste gar nicht das Wat bekannt ist als Söldnerverein und was hat FEHLPLANUNG mit SÖLDNERN zu tun?

Bist du Julius.Oppermann, hast du mehrere Profile?

10.01.2019 - 13:00 - saschaw

Ich finde es unglaublich, wie hier mehr und mehr Vereine versuchen, ihre unverantwortlichen Söldner-Einkäufe und Söldnerkosten durch die Allgemeinheit finanzieren zu lassen.

Bevor ich auch nur einen Euro geben würde, tausche ich den Euro lieber in Cent um und setze mich an einen Gulli.

Da werfe ich dann Cent für Cent rein und habe einen großen Vorteil: ich höre es so schön klimpern. Hätte ich diesen Euro an einen dieser Söldnervereine gegeben, wäre der weg - genau wie Tausende andere und man hätte nichts mehr davon gehört oder gesehen.

10.01.2019 - 12:24 - elfmeterkiller

Jetzt WAT und WSV. Nach der Amtszeit von HJ. Sommers und seinem Vorstandskollegen Binder bei RWO wird der nächste Club folgen. EVO Macher Herr Gieske ist dann die einzigste Person die noch den Kopf hinhält. Die neuen Leute sind Strohfeuer ohne background. Da gehen bald auch die Lichter aus.

10.01.2019 - 11:43 - fan2001FBU

Stand jetzt sind 18805,77 € gesammelt von 100Tsd.€
Wenn sie es schaffen das Geld zusammen zu bekommen, was macht man im Sommer?
Wieder eine crowdfunding Aktion?
Wenn das so weiter geht, gibt es nur noch Vereine, die dadurch finanziert werden.

10.01.2019 - 10:20 - willi-glueck

@van melk

diese Einstellung gefällt mir!
---------------------------------------------
@Julius.Oppermann

du scheinst ja ein echtes Problem mit Freizeitgestalltung ( Fussball ) zu haben.
Weder Wat noch W sind Pleite.
Die Situation ist eher so, wie sie bei Karstadt, oder beim BVB war.
Bekanntermassen hat sich Karstadt und der BVB gerettet.

Viel ( Willi ) Glück nach WAT & W!!!

10.01.2019 - 09:40 - van melk

Seit wann fängt Looser mit W an ?
Wattenscheid - Wuppertal - Winner , fängt alles mit W an.
Wir schaffen das und wenn es das letzte Zucken ist.
Mein Verein oder nie wieder Fußball. Andere Farben kommen nicht in Frage.

10.01.2019 - 08:22 - Julius.Oppermann

Letztlich ist nichts ehrlicher als der Markt, dem auch der Fußball unterworfen ist. Wo es Firmengründungen gibt, muss es auch Insolvenzen und Liquidationen geben. Das ist das Natürlichste von der Welt. Wenn man versucht hat, schon kaputte Firmen zu retten, hat man nur das Sterben verlängert. Letztlich endete alles mit der Abwicklung (nur ein Beispiel: Baukonzern Holzmann). Beim Fußball ist das ähnlich.
Der Raum Ruhrgebiet einschl. Bergisches Land ist in der wirtschaftlichen und sozialen Grundsubstanz schon so weit runter gekommen, dass die Menschen oftmals ganz andere Sorgen haben als zum Fußball zu gehen und Geld auszugeben. Wer jeden Tag kämpfen muss um die Ernährung seiner Familie oder sogar nur sich selbst über Wasser zu halten, den bekümmert die Schicksale von Wattenscheid oder Wuppertal eher nicht.
Die Vereine im Ruhrgebiet denken immer noch, sie seien noch in den goldigen Verhältnissen der 60er bis frühen 70er Jahre, in denen automatisch der damalige Regionliga-West-Meister (z. B. der WSV 1972) fast regelmäßig in die 1. Liga aufstieg und im Extremfall die Hälfte aller 18 Vereine aus NRW kam. Diese Zeiten sind unwiderruflich vorbei. Heute gibt es nur noch zwei 1. Liga-Vereine aus dem Ruhrgebiet, wobei einer davon schon aufpassen muss, dass er nicht der nächste Absteiger ist.

10.01.2019 - 00:04 - Frankiboy51

Ich bin mir nicht sicher, bin ja auch kein Steuerberater oder Steuerfahnder, aber ich glaube, RWO ist die Lizenz mal entzogen worden, weil Steuern für Schenkungen oder ähnlichem bei nicht gemeinnützigen Vereinen, dem Finanzamt scheinbar nicht korrekt mitgeteilt oder abgeführt wurde,
Kann das dies Crowdfunding der Wats und Wups eventuell schmälern.
Nicht das die "geliebten" Altvereine uns durch Unachtsamkeit doch noch verlustig gehen.

09.01.2019 - 23:59 - Überdingen

Ja ja...die Wuppis.....jetzt wird alles verscherbelt und am Ende muß/soll der treue Fan wieder mal bluten.
Würde mal fragen was die Verantwortlichen so verdienen und auf was sie verzichten....bevor Opa und Oma an ihre kleine Rente müssen.
Na ja....vielleicht sehen wir uns im Pokal....wir helfen gerne.....freu mich schon;))
ALLES GUTE....Wattenscheid;)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken