2. Bundesliga

Würzburger Kickers trennen sich offenbar von Trainer Antwerpen

09. November 2020, 08:33 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Würzburger Kickers haben sich nach übereinstimmenden Medienberichten von Trainer Marco Antwerpen getrennt. 

Der 49 Jahre alte Coach sei freigestellt worden, berichtete die „Mainpost“ am Montag. Auch die „Bild“ und das Fachmagazin „Kicker“ hatten darüber berichtet. Zuletzt hatte der Letzte der 2. Fußball-Bundesliga am Freitag 1:4 gegen den FC Heidenheim verloren. Die Kickers haben bisher nur einen Punkt geholt. Ende September hatte Antwerpen das Amt von Michael Schiele übernommen. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

09.11.2020 - 20:03 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Ehrlich - hat in Würzburg nicht ein gewisser Hr. Magath das Sagen? ;-) Ist dieser Hr. Magath als Trainer jemand gewesen, der erst mit seinen Spielern oder mit dem Vorstand über Training, Aufstellung o.ä. diskutiert hat? Marco Antwerpen mag evtl. auch so ein Trainer sein, der sagt "ihr macht jetzt ....", aber das ist sein Job als Führungskraft!
Ich hätte mir MA gerne als Coach für den VfL Bochum gewünscht. Warum? Egal wo MA zuvor gewesen ist, hat er durchaus Erfolg gehabt - zuletzt mit Braunschweig aufgestiegen und er hat Braunschweig nicht mit 10 Pkten Vorspung auf Platz 2 übernommen! ;-) Wenn du als Verein dir so einen Trainer holst, sollten seine Eigenarten auch bekannt sein - Pkt.!
Gegen Hamburg und gegen Bochum hat Würzburg am Ende eher unglücklich verloren - mit dem Kader war insgesamt doch nicht mehr als "ZIEL Relegationsplatz" denkbar.

ICH hoffe, das Marco Antwerpen bald wieder bei einem Zweit/Drittligisten als Trainer unterkommt! Würzburg und Hr. Magath wünsche ich dann jetzt erst einmal eine "Schalker-Serie hoch 2" ;-)

Unfassbar, einen Trainer nach dem 2ten Spieltag zu verpflichten und nach dem 7ten Spieltag direkt wieder freizustellen!

1848 blau-weiße Grüße

09.11.2020 - 12:07 - Außenverteidiger

Liest sich nach dem perfekten Trainer. Er muss die Führung wahrnehmen und die Spieler sind Vereinsangestellte. Dort herrscht keine Demokratie und Mitsprache. Entweder wird der Befehl des Trainers ausgeführt oder man fliegt.
Wünsche mir mehr solcher Typen. Ein Kloppo tickt da ähnlich nur ist ein Meister der Manipulation, äh Marketing.
Er fragt seine Spieler, laut eigener Aussage, nie.
Dazu hat er eine tadellose Vita. Ein echter Typ, wie man im Pott sagt.

09.11.2020 - 10:52 - Micki1805

Leider ist beim Antwerpen überall so gewesen - dass er mit der Mannschaft nicht klar kommt - so war es doch in Münster auch - Antwerpen kann keine Kritik vertragen - ist vielleicht ein guter Trainer - kann ich nicht beurteilen aber menschlich muss er wohl eine Katastrophe sein - hat wohl immer Recht und läßt sich nichts sagen.

09.11.2020 - 10:22 - Gmeurb

Nur durch unsere Dämlichkeit, die Merkelmaßnahmen und Dusel aufgestiegen, dass hatte ich schon so kommen sehen! Wahrscheinlich hätte es den MSV aber auch so erwischt! Keine Kohle, zu kleiner Kader, wir wären wohl auch wieder sang- und klanglos abgestiegen. Aber wer weiß, vielleicht fangen die sich ja noch?