Fußball-Drittligist Viktoria Köln plant beim Heimspiel am 2. Juni gegen den FSV Zwickau einen besonderen Service für die Fans. 

3. Liga

Viktoria Köln plant Live-Übertragung im Autokino

28. Mai 2020, 21:08 Uhr
Viktoria Köln trägt das erste Heimspiel nach dem Restart am Dienstag gegen Zwickau aus. Foto: Thorsten Tillmann

Viktoria Köln trägt das erste Heimspiel nach dem Restart am Dienstag gegen Zwickau aus. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Drittligist Viktoria Köln plant beim Heimspiel am 2. Juni gegen den FSV Zwickau einen besonderen Service für die Fans. 

Die wegen der Corona-Krise ausgesperrten Anhänger sollen die Partie in einem Auto-Kino live verfolgen können - „unter Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorgaben und Verhaltensregeln im öffentlichen Raum“, wie es in einer Mitteilung des Vereins von Donnerstag heißt.

„Wir waren seinerzeit der erste Drittligist, der mit dieser Anfrage auf den DFB zugekommen ist“, kommentierte Viktoria-Geschäftsführer Eric Bock. „Sollte die Veranstaltung erfolgreich sein, planen wir weitere Heimspiele auf der Kinoleinwand. Deshalb bitten wir unsere Fans darum, sich vor Ort an die behördlichen Vorgaben zu halten“, sagte Bock. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

29.05.2020 - 11:17 - Gatsby

Schön, dass die Fußballvereine alle Corona-Regeln peinlichst genau einhalten. Das war ja hier zu Lande schon immer so.
Jetzt sollte aber schleunigst auch höflichst um die Erlaubnis der Klima-Gretel ersucht werden. Denn was nützt es uns,
CORONA zu überleben, wenn wir am CO2 ersticken?

29.05.2020 - 07:15 - Moses

Top Idee ! Wenn die 43 Zuschauer alle mit Autos kommen sieht es sogar voller aus als im „Stadion“. Fraglich allerdings, ob Sie in dem Alter noch alle Autos haben. Aber da gibt es bestimmt noch ein paar Seniorentaxis von ETL gesponsert. Bitte unbedingt nach dem Kinoereignis-Blockbuster-Megaevent die Zuschauerzahl bekannt geben.