2. Bundesliga

VfL Bochum: Dieser VfL-Rekord gehört zwei HSV-Spielern

Leon Peters
16. November 2020, 18:35 Uhr
Simon Terodde ist immer noch Bochums Rekord-Zweitliga-Torschütze. Foto: dpa

Simon Terodde ist immer noch Bochums Rekord-Zweitliga-Torschütze. Foto: dpa

Am Sonntag (13:30 Uhr) ist der Zweitligist VfL Bochum beim Tabellenführer Hamburger SV zu Gast. Insgesamt fünf Ex-Bochumer stehen bei den Norddeutschen im Kader – und gleich zwei von ihnen belegen im Ranking der besten Zweitligatorschützen des VfL die ersten beiden Plätze.

Seit dem 28. September, an dem er doppelt gegen den SC Paderborn traf, führt Simon Terodde, Stürmer des Hamburger SV, die ewige Torschützenliste der eingleisigen Zweiten Bundesliga seit 1981 an – in 227 Spielen netzte der Ex-Bochumer ganze 126-mal und überholte damit vor kurzer Zeit Ex-RWE-Coach Sven Demandt, der in 316 Einsätzen 121 Tore schoss.

Doch nicht nur in dieser Statistik liegt Terodde vorn. Mit Blick auf die besten Torschützen des VfL Bochum in der Zweiten Bundesliga aller Zeiten findet sich der gebürtiger Bocholter auch hier ganz oben wieder: In 66 Partien im Unterhaus für den VfL zwischen 2014 und 2016 erzielte er ganze 41 Treffer.

Auch beim HSV läuft es für Terodde momentan einfach: Im August vom 1. FC Köln in den Volkspark gewechselt, gelangen dem 32-Jährigen in sieben Spielen gleich acht Tore, oder anders gesagt: Vier Doppelpacks.

Hinterseer auf Platz zwei, Ganvoula arbeitet sich heran

Und auch ein zweiter ehemaliger Stürmer des VfL, der sich mittlerweile in den Diensten des Hamburger SV befindet, steht in der Top-Zweitligatorschützenliste des VfL Bochum weit oben: Lukas Hinterseer, von 2017 bis 2019 für das Team von der Castroper Straße aktiv, knipste in dieser Zeit immerhin 32-mal in 62 Spielen – ergibt 0,52 Tore pro Spiel und Platz zwei, Terodde kommt auf 0,62 Tore. Für Hamburg lief Hinterseer in dieser Spielzeit bisher dreimal auf, ein Tor oder eine Vorlage gelangen ihm aber noch nicht.

Von den Akteuren der Top Ten der Bochumer Toptorschützenliste der Zweiten Bundesliga spielt nur einer auch aktuell noch für den Verein: Angreifer Silvère Ganvoula, der in dieser Saison auf ein Tor und zwei Vorlagen für die Elf von Trainer Thomas Reis kommt, erzielte insgesamt 19 Treffer in 56 Spielen und liegt damit auf Platz sieben der Statistik.

Am Sonntag wird es wohl also das Ziel des Kongolesen sein, sich in diesem Ranking weiter an Terodde und Hinterseer heranzuarbeiten – im Weg stehen werden ihm bei diesem Vorhaben unter anderem nicht nur die beiden Stürmer, sondern auch drei weitere Ex-Bochumer: Jan Gyamerah, Manuel Wintzheimer, der letzte Saison an den VfL ausgeliehen war, und Ersatztorwart Daniel Heuer Fernandes, der jedoch nie für das Bochumer Profiteam spielen durfte, schnüren für den Tabellenführer der Zweiten Bundesliga derzeit die Schuhe. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

16.11.2020 - 20:36 - asaph

Wo sind noch einmal die 20 Mio. Euro aus der Ausgliederung, um wenigstens einen der beiden HSV Stürmer zurückzuholen?