"Mehr als ein Anruf"

Van Bommel lockt Robben nach Eindhoven

19. Juni 2019, 12:23 Uhr

Foto: firo

Trainer Mark van Bommel will seinen Kumpel Arjen Robben zurück zum niederländischen Vizemeister PSV Eindhoven locken. 

"Es gab mehr als einen Anruf", sagte der frühere Profi von Bayern München dem Internetportal voetbalzone.nl, "er weiß, dass wir ihn liebend gerne bei uns hätten. Jetzt müssen wir ihm die Zeit geben, um seine Wahl zu treffen." 


Robben (35) hatte sich - wie sein langjähriger Flügelpartner Franck Ribery (36) - mit der abgelaufenen Saison nach zehn Jahren bei den Bayern vom deutschen Fußball-Rekordmeister verabschiedet. 

Während Ribery seine Karriere fortsetzen will, ist Robbens Zukunft offen. Das liegt auch an seinen körperlichen Problemen, die ihm in den vergangenen Monaten erneut zu schaffen gemacht hatten. Robben war bereits zwischen 2002 und 2004 für die PSV aktiv (70 Pflichtspiele, 21 Tore), ehe er die Niederlande verließ und zum FC Chelsea wechselte. Mit van Bommel hat er zwischen 2009 und 2011 bei den Bayern und ab 2003 neun Jahre in der Elftal gespielt, mit der das Duo 2010 WM-Zweiter wurde. "Ich übe keinen Druck auf ihn aus und werde eine Entscheidung nicht erzwingen", sagte van Bommel. Robben habe "ohne Zweifel" zahlreiche Angebote. 

Zuletzt hatte auch Robbens Stammverein FC Groningen öffentlich um den verlorenen Sohn geworben. sid

Mehr zum Thema

Kommentieren