Am Sonntag, 14 Uhr, ist die Zweitvertretung des FC Schalke 04 in der Regionalliga West zu Gast bei Aufstiegsaspirant SC Verl.

RL West

Schalke II zu Gast in Verl - Fröhling: "Wollen etwas Zählbares mitnehmen"

Chris McCarthy
14. Februar 2020, 11:32 Uhr

Foto: MaBo Sport

Am Sonntag, 14 Uhr, ist die Zweitvertretung des FC Schalke 04 in der Regionalliga West zu Gast bei Aufstiegsaspirant SC Verl.

Die U23 des FC Schalke 04 ist mit gemischten Resultaten in das Pflichtspieljahr 2020 gestartet. Nach einer 0:2-Auswärtsniederlage gegen Abstiegskandidat SV Lippstadt folgte ein 2:0-Heimsieg gegen den Bonner SC, ehe sich die Königsblauen vergangene Woche beim 1:1 mit Fortuna Düsseldorf II zuhause die Punkte teilten.


Nun folgt für die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling ein echter Kracher mit dem Auswärtsspiel gegen den Zweitplatzierten SC Verl. Und dieser hat durch den Lizenzverzicht des Tabellenführers SV Rödinghausen hervorragende Karten, das Aufstiegsrennen der Regionalliga West für sich zu entscheiden. 46 Punkte, der zweitbeste Angriff der Liga mit 46 Toren sowie die beste Defensive mit nur zwölf Gegentreffern sprechen für sich.

Schalke-Trainer Fröhling: "An so einem Gegner können wir nur wachsen"

Fröhling weiß um die Qualität des Gegners: „Verl hat über die gesamte Saison hinweg bewiesen, wie stark sie sind. Vor allem zu Hause in ihrem Stadion bewiesen sie oft Heimstärke. An so einem Gegner können wir nur wachsen“, erklärt er gegenüber der vereinseigenen Homepage. 


Trotz der insgesamt 20 Punkte, die die beiden Mannschaft trennen, möchte Schalke am Sonntag punkten: „Wir nehmen das Spiel an und freuen uns auf die große Herausforderung. Obwohl wir wissen, dass wir am Sonntag ein absoluter Außenseiter sind, wollen wir natürlich etwas Zählbares mitnehmen", zeigt sich Fröhling kämpferisch.

Erschwert wird die ohnehin schon anspruchsvolle Aufgabe für die Königsblauen durch die Personallage: Björn Liebnau, Eric Gueye, Nicholas Taitague und Phil Halbauer fallen weiterhin aus. Angreifer Fatih Candan ist nach seiner Roten Karte gegen den Bonner SC gesperrt. Gleiches gilt für Neuzugang Blendi Idrizi, der wegen der fünften Gelben Karte aussetzen muss. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.02.2020 - 14:50 - NobbiaussenNorden

Dann nehmt mal ein paar Profis mit, vielleicht klappt es dann auch.