Analyse

Schalke-Fans stocksauer nach Frankfurt-Klatsche

Thomas Tartemann
11. November 2018, 22:08 Uhr

Foto: Firo

Nach der Pleite bei der Eintracht liefen die S04-Profis zu den Anhängern. Die Fans standen den Spielern weitgehend schweigend gegenüber.

Die Gefühlswelten hätten nach dem Abpfiff des Bundesligaspiels zwischen Eintracht Frankfurt und Schalke 04 nicht unterschiedlicher sein können. Während die Eintracht-Profis nach ihrem 3:0 (0:0)-Sieg über den amtierenden Vizemeister ausgelassen vor ihrer Fankurve feierten, liefen die S04-Profis niedergeschlagen zu ihren Anhängern.

Zehn Meter vor dem Trennzaun blieben Kapitän Ralf Fährmann & Co. stehen. Normalerweise gibt es in solchen Situationen aufmunternden Applaus für die Schalker Fußballer. Doch diesmal standen ihnen mehrere hundert S04-Fans weitgehend schweigend gegenüber. Vereinzelt gab es Unmutsäußerungen und einige Handbewegungen, die nichts Positives ausdrückten. Danach drehten die Spieler Richtung Kabine ab. Die Fans packten ihre Fahnen ein und verließen die Arena.


„Die Gefahr, dass die Stimmung kippt, sehe ich nicht“, sagt Trainer Domenico Tedesco, obwohl seine Mannschaft nach einem Drittel der Saison nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz hat. Als amtierender Vizemeister wohlgemerkt. Tedesco: „Es ist völlig okay und auch normal, dass die Fans nach so einer Niederlage auch kritisch sind. Sie haben uns bisher toll unterstützt.“

Tedesco: Breel Embolo ist ein fairer Spieler

Nach der deutlichen Abfuhr in Frankfurt hatten die über 5000 mitgereisten S04-Anhänger den Kaffee komplett auf. Zwar agierte ihre Mannschaft rund eine Stunde konzentriert und defensiv ordentlich und hätte sogar in Führung gehen können. Stürmer Breel Embolo tauchte nach einer Stunde alleine vor Frankfurts Torhüter Kevin Trapp auf. Er kam zuvor ins Straucheln, wählte aber den Weg Richtung Tor. Tedesco: „Breel ist berührt worden. In so einer Szene, die wir so ähnlich schon in Leipzig und Moskau hatten, muss er sich fallen lassen. Aber der Junge ist ein fairer Spieler.“

Weil Embolo nicht auf Elfmeter, sondern auf Torabschluss ging, klingelte es im Gegenzug. Luka Jovic erzielte das 1:0 und erweckte die offensiven Lebensgeister der Hessen. „Ab der 60. Minute hat man gesehen, welche Wucht die Eintracht hat. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich uns auf Augenhöhe gesehen. Wir hatten eine gute Struktur, haben super nach vorne verteidigt, wollten viel über die Halbräume kommen“, bilanzierte Domenico Tedesco. Etwas später relativierte er seine Aussage etwas: „Die erste Halbzeit war gut. Die zweite Halbzeit war nix. Deswegen war die Niederlage verdient.“

Eintracht-Trainer Hütter lobt Jovic

Luka Jovic legte in der 73. Minute das 2:0 nach und schoss sich damit auf Platz eins der Torjägerliste. Der junge Stürmer hat jetzt schon neunmal in der Bundesliga getroffen. Eintracht-Trainer Adi Hütter: „Dafür, dass er 20 Jahre alt ist, macht er einen tollen Job. Er hat sich gegen Schalke erst schwer getan, aber Luka ist vor dem Tor eine Granate. Wie er den Ball beim 2:0 verarbeitet hat, war einzigartig. Er ist ein Knipser. Das hat er unter Beweis gestellt.“

Da Frankfurt aber nicht nur Jovic, sondern auch den starken Ante Rebic als Vorbereiter und Sebastien Haller als zusätzlichen Knipser hat, kam es für Schalke noch dicker. Haller setzte aus kurzer Distanz den Schlusspunkt (81.). Während Frankfurt ausgelassen den vierten Tabellenplatz feiert und die Eintracht-Fans sogar schon Meisterschaftsträume hegen, werden auf Schalke ganz kleine Brötchen gebacken. Die Königsblauen stehen nur hauchdünn vor dem Rotlichtviertel der Liga. „Man muss geduldig sein, nicht nur aufgrund der jetzigen Situation. Wir haben auch im letzten Jahr, als es gut lief, betont, dass es nur eine Momentaufnahme ist. Bei uns ist es so, dass wir die Hypothek der fünf verlorenen Spiele zum Start noch lange mit schleppen“, befürchtet Domenico Tedesco. Auch er weiß: Von einer Spitzenmannschaft ist Schalke im Herbst 2018 weit entfernt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

12.11.2018 - 08:54 - Micha W.

Wahnsinn mit Methode
Was mich am meisten ankotzt ist die Tatsache, dass auf Schalke die Scouts und Spielereinkäufer alla, ja Uli ich nehme gerne den Rudy, Tönnies, wohl an der Realität vorbei leben und mit Tomaten auf den Augen durch die Fussball-Weltgeschichte stolpern. Da zeigen uns die Zecken seit Kloppo bis heute wie richtig eingekauft wird und die Schalker sind zu naiv, dass mal zu adaptieren. Jetzt rückt auch noch Gladbach mit zuletzt Plea nach. Tönnies lass die Finger weg von Spielern, du hast gar keine Ahnung vom Fussball. Bleib bei deinem Fleischgeschäft und bitte, schmeiße endlich die Schalke-Scouts aus den Verein. Nicht zu glauben so etwas. Wie lange wollt ihr noch minderwertige Spieler für viel Geld kaufen? Tedesco muss mit diesem Schrott eine Mannschaft aufstellen, die gewinnen soll. Wir haben vor dem Unfalll mit Uth keinen Knipser, kein Mittelfeld was funktioniert. Warum musste Fährmann spielen? War für mich an 2. Toren maßgeblich beteiligt. Warum lässt du bei so einem wichtigen Spiel Nübel nicht im Tor? Warum treffen die Aushilfsstürmer für Arme nicht? Boooor glaubse, seit 50 Jahre nur rauf und runter auf Schalke. Wann wollt ihr endlich Erwachsen werden?

12.11.2018 - 08:45 - KB1904

Stand heute : der gleiche als Tedesco als neuer Trainer angefangen hat. Es gibt immer noch Schalker die sich vom Vize Titel blenden lassen. Das hier und jetzt ist entscheident und da sieht es sehr böse aus. Mich stört am meisten das Schöngerede vom Trainer und Manager nach einem verlorenen Spiel.

12.11.2018 - 08:00 - Gemare

Sehr guter Kommentar von Schalker 67 !
Ich bin auch schon ewig Schalkefan.Habe dementsprechend schon einiges erlebt.
Wir sitzen mit mehreren zusammen und schauen uns die Spiele an.Schon im letzten Jahr !! haben wir bei einigen Spielen ab bzw umgeschaltet auf die Konferenz weil es echt nicht zum aushalten war !
Hätte ich früher nie gedacht.
Wenn sich da nicht bald was ändert, werden auch die Fans in der Arena ihrerm Unmut Luft machen,was ich sogar hoffe ,denn solange die Bude immer voll ist fühlen sich Heidel und Tedesco wohlmöglich noch bestätigt!

12.11.2018 - 07:12 - S04Charly

OK- Mich hat ein Kumpel Freitag mit ins Stadion genommen- Eigentlich nicht der Rede Wert....
Ausser das ich mal echt tollen Fußball sehen konnte- Selbst die schlechten 30 Min. von den gelben waren dopelt so gut wie unsere zweitbesten..... würg....
Irgendwie habe ich gar nicht das Gefühl das wir schlechter geworden sind- nein die anderen sind zur Normalform wieder gekommen, Nürnberg, nach Hoffenheim und gegen BVB- Prima- vielleicht 3 Punkte und minus 10 Tore-
Läuft- Das macht mich sehr sehr traurig.
Glück Auf- es Nützt ja nix

12.11.2018 - 07:03 - Mike S04

Luka Jovic hat Frankfurt nur 200000 Leihe gekostet. Der ganze Frankfurter Kader kommt nicht annähernd an die Ablösen für Bentaleb und Embolo ran. So gehts Herr Heidel! Schlimm ist das Schalke bemüht war und kämpfte, köperlich und spielerisch aber in einer anderen Liga spielte als Frankfurt; jedenfalls gestern. Ist das alles nur mit dem Lauf und den damit verbundenen Selbstvertrauen der Frankfurten zu erklären? In der Vorwärtsbewegung dürfte die Passquote unter 50% liegen. Da ging selten was. Wenn das so weitergeht, spielen wir dauerhaft um den Abstieg und Frankfurt um die Meisterschaft - jedenfalls um die CL- plätze.

12.11.2018 - 05:15 - Schalker67

Also jetzt mal ehrlich, wenn man das Spiel der beiden auf Schalke hoch geschätzten Mitbewerber aus DO und M gesehen hat und denkt sich den aktuellen Vizemeister dazu und realisiert das alle 3 Teams in einer Liga spielen dann kann ich das fast nicht glauben, da liegen mehrere Welten dazwischen. Auf den Herbstmeister - "Titel" kann man ohnehin pfeifen, bei der Spielweise und den nicht abbrechenden Grottenkicks bleibt wirklich nur noch eines, schämen! Irgendwer muß sich langsam auch mal hinterfragen ob er in Punkto Spielerkauf noch alles im Griff hat, noch mehr teuren Durchschnitt brauchen wir echt nicht, Rudy, Embolo und Co haben entweder alles verlernt oder es schlicht nie wirklich besessen nicht wahr Herr Di Santo. Ganz wenige kleine Lichtblicke erhellen noch den sich verdüsternden Stollen und der Trainer kann nur aufstellen was auch da ist, Resterampe hatten wir schon mit Magath, auch da war der Vizemeistertitel ein wenig gutes Omen. Ich habe viel schlimmes in meinen fast 47 Jahren als Schalke Fan gesehen, geschämt habe ich mich selten aber sowas was uns inzwischen präsentiert wird treibt mir echt das Wasser in die Augen. Schalke ist inzwischen fast ruhig und genormt geworden, aber waren wir das je und wollten wird das je sein? Vielleicht muß es auch mal wieder knallen und das Schmuskissen bleibt daheim bei Mutti, wir sterben ja nicht einmal in Schönheit, aktuell verrecken wir ganz erbärmlich bemitleidenswert.
Glück Auf

12.11.2018 - 02:59 - jso59

Es liegt am Geld nichts anderes, die Spieler wollen davon etwas abhaben!

12.11.2018 - 02:47 - Egbert04

Das muss das letzte Spiel von Bentaleb gewesen sein. Es ist eine Unverschämtheit , einen Spieler wie Mascarelel zu verpflichten und dann so eine Pfeife wie Bentaleb spielen zu lassen. Sollte Heidel wirklich darüber nachdenken Kono zu verkaufen und eine Pfeife wie Bentaleb zu behalten wird seine Zeit auch bald vorbei sein. Genau so schwachsinning war die Verlängerung von Schöpf. Defensiv und offensiv 2 Liga Niveau. Hat der schon einen Zweikampf gewonnen? Weiß Tedesco eigentlich dass Nastasic auch auf der linken Seite spiele kann?.Tedesco hat von Rotation überhaupt keine Ahnung. Umschaltspiel? Automatimen? Was wird da trainiert? Calli spielt die ganze Saison nur Schrott. Ist ihm vielleicht mal die Idee gekommen McKennie da spielen zu lassen?Was ist mit Baba? Schlechter als Schöpf kann er auf dieser Position nicht sein. Davor Kono und Chancentod Embolo raus und verkaufen. Fazit: In der winterpause di Santo, Embolo, Calli und Bentaleb verkaufen und Pepe und einen neuen RV und IV holen. Und wenn Tedesco nicht weiß wie er dann spielen lassen soll, hier die Aufstellung:
Nübel- McKennie - Naldo(Sane) - Nastasic- Mendyl- Mascarell-Rudy-Harit-Kono Uth- Pepe

11.11.2018 - 23:16 - Ballsport

ich finde es erschreckend, dass es absolut keine spielerische Weiterentwicklung gibt!
Unsere Offensive findet nicht statt und der Trainer redet von Embolo der sich fallen lassen soll?
Und natürlich, wir haben super nach vorne verteidigt. Hätten wir sonst 8:0 verloren?

11.11.2018 - 22:24 - paulchen

"Die erste Halbzeit war gut."
Ohne Worte.