Oberliga Niederrhein

SC Velbert: Derbyheld Rene Burczyk hofft auf Initialzündung

05. Oktober 2020, 06:30 Uhr
Rene Burczyk schoss zwei Tore für den SC Velbert. Foto: Stefan Rittershaus

Rene Burczyk schoss zwei Tore für den SC Velbert. Foto: Stefan Rittershaus

In einem hart umkämpften Derby konnte Kapitän Rene Burczyk dem SC Velbert zum Unentschieden verhelfen. Er hofft, dass dieser Punktgewinn das Selbstvertrauen seiner Mannschaft steigern kann.

Rene Burczyk führte den SC Velbert im Derby gegen die SSVg Velbert als Kapitän auf das Feld. Er übernahm die Rolle von dem eigentlichen Kapitän Pier Schulz, der ausfiel. Das Vertrauen, das ihm Trainer Peter Radojewski geschenkt hat, konnte der 31-Jährige zurückzahlen. Mit zwei Treffern sorgte er für das 3:3 Unentschieden – ein Achtungserfolg.


Dabei lief die erste Halbzeit nicht nach Plan. Zwar ging der SC Velbert mit 1:0 in Führung, gab das Spiel aber schnell aus der Hand. Nach einem 1:3-Rückstand zur Pause traf Burczyk zunächst per Foulelfmeter. Nur neun Minuten später brachte er nach einer Ecke einen wuchtigen Kopfball im Tor unter. „Uns hat in der ersten Halbzeit ein wenig die Ordnung gefehlt. Das haben wir dann in der Pause besprochen und uns stabilisiert“, erinnert sich der Mittelfeldmann.

„In so einem Spiel freut man sich besonders über die Tore“

Für ihn waren es die ersten beiden Tore dieser Spielzeit. „Ich mache ja leider nicht so oft Tore, aber es ist immer wieder ein schönes Gefühl. In so einem Spiel freut man sich natürlich umso mehr“, erklärt die Nummer fünf der Velberter. Durch seine beiden Treffer wird er auf Anhieb zum Toptorschützen seiner Mannschaft.


Das Unentschieden bringt den Velbertern den vierten Punkt im sechsten Spiel ein. „Ein bis zwei Spiele waren etwas unglücklich zu Saisonbeginn“, erinnert sich Burczyk. Der Mann, der seit zehn Jahren für den SC Velbert aufläuft, hofft, dass der Punktgewinn für ein größeres Selbstvertrauen seiner Mannschaft sorgt. So soll es dann aus dem Tabellenkeller rausgehen.

Das muss das Team von Peter Radojewski in der kommenden Woche gleich doppelt unter Beweis stellen. In der englischen Woche trifft der SC auf den 1. FC Monheim und TVD Velbert. „Wir wollen auf jeden Fall auch in diesen Spielen engagierte Leistungen zeigen“, macht Burczyk klar. Er zeigt sich auch vor den Spielen gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte mutig. „Wir wollen weiterhin über den Kampf kommen und werden die Punkte sicherlich nicht herschenken. Dann schauen wir mal, was so geht.“

Autor: Dennis Zaremba

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren