Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen verliert zur neuen Saison seinen Kapitän. Jannik Löhden wechselt zur Liga-Konkurrenz.

Der Kapitän geht

RWO: Jannik Löhden wechselt zum Liga-Konkurrenten

01. Juni 2020, 11:55 Uhr
Jannik Löhden verabschiedet sich nach drei Jahren aus Oberhausen. Foto: Micha Korb

Jannik Löhden verabschiedet sich nach drei Jahren aus Oberhausen. Foto: Micha Korb

Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen verliert zur neuen Saison seinen Kapitän. Jannik Löhden wechselt zur Liga-Konkurrenz.

Rot-Weiß Oberhausen und Jannik Löhden gehen nach drei Jahren getrennte Wege. Der RWO-Kapitän wurde am Pfingstmontag als Neuzugang bei Fortuna Köln präsentiert.

Unsere Redaktion hatte schon am 20. Mai 2020 von einem möglichen Löhden-Abgang berichtet. "Jannik ist jetzt 30 Jahre alt und er muss für sich entscheiden, was er will. Er weiß, was er an Oberhausen hat. Aber es sind auch zwei, drei weitere starke Regionalligisten an ihm interessiert", erklärte Semin Alajbegovic, Löhdens Berater, gegenüber RevierSport

Nun hat sich Löhden entschieden. Der in Köln wohnhafte 2,01-Meter-Riese wechselt zur Fortuna und schlug das Vertragsangebot der Oberhausener aus. "Ich hatte vom ersten Gespräch an ein sehr gutes Gefühl“, berichtet der 30-jährige Löhden. "Köln ist in den letzten sieben Jahren meine zweite Heimat geworden und ich kann es kaum erwarten, für die Stadt und den traditionsreichen Verein zu spielen. Zudem haben mich die Ziele und Visionen der Fortuna-Familie überzeugt und ich hoffe auf eine erfolgreiche Zeit.“

Für RWO war Löhden 76 mal am Ball

In der laufenden Saison bestritt Löhden 23 Pflichtspiele für RWO. Er konnte vier Treffer markieren. Insgesamt kommt der in Buxtehude geborene Löhden auf 76 Begegnungen (acht Tore) für Oberhausen. Für keinen anderen Klub bestritt Löhden bisher so viele Spiele.

Für Alemannia Aachen - Löhden kam im Sommer 2017 aus der Kaiserstadt in den Ruhrpott - absolvierte der Hüne 60 Pflicht-Begegnungen, in denen zwölf Treffer erzielte. Für Viktoria Köln waren es 45 Partien und fünf Tore.

11 Spieler stehen unter Vertrag - 14 Kontrakte laufen aus

Mit Shun Terada, Daniel Davari, Justin Heekeren, Jeffrey Obst, Vincent-Louis Stenzel, Raphael Steinmetz, Jerome Propheter, Giuseppe Pisano, Bastian Müller, Kofi Twumasi und Tim Stappmann hat Rot-Weiß Oberhausen elf Spieler für die neue Serie unter Vertrag. 

Abgänge stehen bislang zwei fest. Löhden wird RWO in Richtung Fortuna Köln verlassen, Felix Herzenbruch zu Rot-Weiss Essen zurückkehren. Derweil laufen 14 Verträge aus: Christian März, Philipp Gödde, Mike Odenthal, Cihan Özkara, Nico Klaß, Shaibou Oubeyapwa, Philipp Eggersglüß, Francis Ubabuike, Dominik Reinert, Tarik Kurt, Julijan Popovic, Alexander Scheelen, Tim Hermes und Patrick Bade.

Hier finden Sie alle News rund um die Regionalliga West

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Personen

Rubriken

Kommentieren