Jugend

RWO auf Platz fünf: Lob und Kritik von Trainer Kaya

Tizian Canizales
29. Dezember 2020, 10:30 Uhr
RWO-U19-Trainer Marus Kaya verteilt lautstark Anweisungen. Foto: Thorsten Tillmann

RWO-U19-Trainer Marus Kaya verteilt lautstark Anweisungen. Foto: Thorsten Tillmann

Nach einem guten Saisonstart mit zwei Siegen aus drei Spielen steht Rot-Weiß Oberhausen auf Platz fünf der Tabelle. Ginge es nach Trainer Markus Kaya, fänden sich die Kleeblätter auch am Ende in dieser Region wieder.

Die U19 von Rot-Weiß Oberhausen ist ergebnistechnisch gut in die unterbrochene Bundesliga-West-Saison gestartet. Gleich zum Auftakt konnte RWO das erste Ausrufezeichen setzen und ein rassiges Derby gegen den Aufsteiger Rot-Weiss Essen mit 3:2 für sich entscheiden. Und auch das darauffolgende Ruhrpott-Derby ging an die Kleeblätter: Gegen den MSV Duisburg gab es dank zweier Jokertore einen 2:1-Erfolg. Lediglich im dritten Spiel gegen Bayer Leverkusen musste sich RWO mit 1:3 geschlagen geben. Im Kurz-Interview hat Kaya, der als Spieler unter anderem für Schalke 04 II, Rot-Weiss Essen, die SSVg Velbert, Rot-Weiß Oberhausen und den VfB Hüls auflief, nun eine erste Bilanz gezogen.

Welches Fazit ziehen Sie nach dem Saisonstart?

„Mit der Punkteausbeute bin ich sehr zufrieden, mit der sportlichen Leistung noch nicht. Wir haben immer wieder die Anfangsphase verschlafen und erst in der zweiten Halbzeit dann zwei, drei Gänge hochgeschaltet. Spielerisch sehe ich aber eine gute Entwicklung. Unter dem Strich ziehe ich ein positives Fazit. Als Schulnote würde eine zwei oder zwei Minus geben.“

Wie nutzen Sie die spielfreie Zeit?


„Wir dürfen wegen einer Verordnung von der Stadt leider nicht trainieren. Die Spieler haben stattdessen Laufpläne bekommen. Dazu schalten wir uns einmal wöchentlich über Zoom zusammen.“

Wie lautet Ihre Zielsetzung für die laufende Runde?


„Wir wollen natürlich unsere Spieler weiterentwickeln und schönen, attraktiven Fußball spielen. Unser Ziel ist es, unter die ersten acht zu kommen und der Liga unseren eigenen Stempel aufzudrücken.“

Weitere News zu den A-Junioren von Rot-Weiß Oberhausen finden Sie hier

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren