Als U19-Trainer

RWE: Vincent Wagner kehrt an die Hafenstraße zurück

15. April 2021, 08:00 Uhr
Vincent Wagner spielte sieben Jahre für Rot-Weiss Essen. Foto: Thorsten Tillmann

Vincent Wagner spielte sieben Jahre für Rot-Weiss Essen. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen wird am Donnerstag seinen neuen U19-Trainer vorstellen. Ein ehemaliger Fanliebling wird in Zukunft für die Junioren-Bundesligamannschaft des Viertligisten verantwortlich sein.

Am 15. März hatte RevierSport berichtet, dass Rot-Weiss Essen zur neuen Saison auf der Position des U19-Trainers eine Veränderung vornehmen wird. Damian Apfeld wird seinen Platz räumen.

Nun steht auch Apfelds Nachfolger fest: Wie die WAZ berichtet, wird Vincent Wagner neuer U19-Bundesligatrainer des Regionalligaklubs. Diese Meldung stimmt auch mit RevierSport-Informationen überein. So wird RWE den 35-jährigen Wagner schon am Donnerstag als neuen U19-Coach offiziell präsentieren.

Für Wagner ist es eine Rückkehr zur alten Wirkungsstätte. Der in Essen lebende Familienvater machte nie einen Hehl daraus, dass sein Herz für Rot-Weiss schlägt, auch wenn er in den vergangenen Jahren für den RWE-Rivalen MSV Duisburg arbeitete. 


Wagner steht seit Juli 2018 bei den Zebras unter Vertrag und wird im Sommer 2021 nach Essen wechseln. Beim MSV führte er äußerst erfolgreich die U14- und U15-Mannschaft. Seine ersten Schritte als Trainer machte Wagner bei der U19 des FC Kray (2014 bis 2017) und später - Juli 2017 bis Januar 2018 - drei Monate als Co-Trainer der U19-Mannschaft des VfL Bochum. Danach gehörte er auch dem VfL-Profi-Trainerstab an und konnte als Assistent von Jens Rasiejewski elf Spiele in der 2. Bundesliga an der Seitenlinie verbuchen.

Wagner kam im Juli 2007 aus Schwerin nach Essen

Bevor der ehemalige Abwehrspieler, der seine Karriere als Stürmer begann, seine Trainerlaufbahn startete, spielte er sieben Jahre an der Hafenstraße. Zwischen 2007 und 2014 war Wagner, der von Eintracht Schwerin nach Essen kam, für RWE aktiv. Später spielte er dann noch für den FC Kray und KFC Uerdingen. Rund 200 Regionalligaspiele absolvierte der Innenverteidiger. 


In seiner Essener Zeit blieb er RWE immer treu, obwohl er mehrfach die Möglichkeit hatte RWE zu verlassen. Auch nach der Insolvenz im Jahr 2010 entschied sich Wagner gegen höherklassige Offerten und blieb in Essen-Bergeborbeck. Nun kehrt er als U19-Trainer an die Hafenstraße zurück.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

15.04.2021 - 21:56 - Labernich

Solche positiven und zielstrebigen Typ braucht RWE. Super Vorbild für die jungen Spieler!

15.04.2021 - 20:33 - Carlos Valderrama

Granaten Typ! Hervorragende Entscheidung.
So langsam hat man die Zerstörung von Psychopath und Seuchenvogel Harttgen ausgebügelt.
Willkommen zurück, Vince!

15.04.2021 - 11:24 - westkurver

Jo, Vincent, willkommen zuhause!
Bring die Bengels Rot - Weiss - Essen bei!

Beitrag wurde gemeldet

15.04.2021 - 10:15 - Außenverteidiger

Tolle Sache. Drücken wir ihm und uns die ethisch sauberen Daumen, dass er den Output in unsere Senioren maximieren wird. Wäre finanziell äußerst geil, wieder den einen oder anderen guten Jugendspieler zu produzieren. Bei uns kannst du dich erst einmal entwedaun.

Herzlich willkommen zurück bei unserem RWE.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

15.04.2021 - 09:24 - thokau

Den Trainer Vincent Wagner kann ich noch nicht beurteilen, aber das wir Ihn als absoluten Rot-Weissen zurück holen ist definitiv ein Gewinn!
Er war auch ein Opfer des Duos Invernale, Dr. Harttgen / Fascher!
Willkommen zurück Vincent!

15.04.2021 - 09:09 - Ömmes

Super Typ
Sehr gute Entscheidung
Glück auf

15.04.2021 - 08:13 - woddy

Willkommen zurück in der Familie Bonecrusher Vince!