RL West

RWE erleidet erste Saisonniederlage - Fortuna Düsseldorf II eiskalt

Chris McCarthy
26. Februar 2021, 20:19 Uhr
Rot-Weiss Essen hat erstmals in der Saison das Nachsehen, gegen Fortuna Düsseldorf II setzte es die erste Saisonniederlage. Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen hat erstmals in der Saison das Nachsehen, gegen Fortuna Düsseldorf II setzte es die erste Saisonniederlage. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen musste am Freitagabend die erste Niederlage der Saison hinnehmen. Auswärts bei Fortuna Düsseldorf II setzte es eine 0:3 (0:1)-Niederlage.

Nach einem ganzen Monat, einem sensationellen Pokal-Erfolg über Bayer Leverkusen und insgesamt drei verschobenen Spielen, begann für Rot-Weiss Essen am Freitagabend bei Fortuna Düsseldorf II wieder der Alltag in der Regionalliga West. Beim Tabellenfünften musste RWE-Trainer Christian Neidhart ohne Sandro Plechaty (Knie) sowie Oguzhan Kefkir und Amara Condé (Quarantäne nach Coronavirus-Erkrankung) auskommen.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase war es der Zweitplatzierte aus Essen, der zur ersten Großchance kam. Isaiah Young setzte sich stark durch und bediente Marco Kehl-Gomez. Der Kapitän kam zehn Meter vor dem Tor frei zum Abschluss, schoss aber klar drüber (13.). RWE blieb in der Folge am Drücker, hatte mehr Ballbesitz und Offensivaktionen. Doch die Fortuna hielt dagegen und belohnte sich sogar mit der Führung. RWE-Verteidiger Jonas Behounek, der hinten rechts Plechaty ersetzte, ließ seinen Gegenspieler flanken. Vincent Schaub stand in der Mitte goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein (27.).

Unbeirrt vom Rückstand nahmen die Rot-Weissen wieder das Heft in die Hand, agierten im letzten Drittel aber nicht präzise genug. Bis zur 40. Minute, als der auffällige Young nach Zuspiel von Kehl-Gomez den Ball plötzlich im Tor versenkte. Der Treffer zählte allerdings nicht, der Vorlagengeber stand im Abseits. Kurz darauf hätte es beinahe erneut geklingelt. Nach Hereingabe von Cedric Harenbrock konnten die Düsseldorfer jedoch vor dem einschussbereiten Jan-Lucas Dorow klären (42.). Nur eine Minute später tauchte dieser nach Steilpass von Dennis Grote erneut vor dem Tor auf. Fortuna-Keeper Dennis-Adam Gorka war zur Stelle, sodass es mit 1:0 in die Pause ging. 

Fortuna Düsseldorf kontert RWE aus

Nach dem Seitenwechsel ergab sich ein unverändertes Bild: Rot-Weiss Essen drängte auf den Ausgleich. Anders als in der Schlussphase des ersten Durchgangs kamen zu Beginn der zweiten 45 Minuten allerdings keine nennenswerten Chancen zustande. 


Fortuna Düsseldorf II ließ die Gäste spielen, lauerte und schlug dann eiskalt zu. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld schaltete die Mannschaft von Nicolas Michaty blitzschnell um. Der Ball landete bei Lex-Tyger Lobinger, der mit einem wuchtigen Abschluss Daniel Davari zum 2:0 bezwang (59). Das Tor spielte den Hausherren sichtlich in die Karten, die Fortuna stand kompakt und spielte unaufgeregt. 

RWE-Trainer Neidhart versuchte nochmal für frischen Wind zu sorgen, brachte Felix Herzenbruch, Marcel Platzek und Neuzugang Steven Lewerenz in die Partie. Die gewünschte Wirkung blieb jedoch aus. Im Gegenteil, die Gäste warfen alles nach vorne und ließen sich auskontern. Moritz Montag erhöhte auf 3:0 (73.) und sorgte für den Knockout. 

Durch die erste Niederlage seit dem 1. Februar 2020 verpasst Rot-Weiss Essen die Chance, mit Tabellenführer Borussia Dortmund II gleichzuziehen. Der Rückstand bleibt bei drei Punkten, der BVB hat jedoch ein Spiel mehr absolviert. Bereits am Mittwoch, 18.30 Uhr, geht es für RWE im Viertelfinale des DFB-Pokals weiter. Holstein Kiel ist zu Gast.

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

27.02.2021 - 21:58 - Überdingen

Wie immer bei euch...bierchen.

27.02.2021 - 12:37 - Bierchen

Die nächsten Wochen werden zum Charaktertest.
Mangelnde Spielpraxis und Spielerausfälle hin oder her.
Wird der nicht bestanden haben wir in der 3. Liga nichts zu suchen.

So einfach ist das!
NUR DER RWE!

27.02.2021 - 10:50 - wb.

ich mache mir das mal einfach. die mannschaft ist in der rückrunde noch nicht in tritt.
der pokal lenkt ab.in der liga zeigen sich auch mal die negativen seiten, gegen die gearbeitet
werden muss. mit dem trainer, den wir haben und der substanz, die wir haben sollte das
gelingen!

27.02.2021 - 10:22 - Gregor

Na ja, die Niederlage gestern ist kein Beinbruch, sondern nur ein Schuss vor den Bug zu rechten Zeit. Das musste schliesslich ja mal passieren, oder hat jemand geglaubt wir marschieren ohne Niederlage durch die Saison? Wichtig wird sein, wie die Mannschaft das verarbeitet. Sollten wir im Pokal gegen Kiel ein gutes Spiel machen und trotzdem ausscheiden, ist auch das auch kein Beinbruch. Vielleicht wäre es im Hinblick auf die Meisterschaft sogar besser. Bei einem Sieg über Kiel habe ich ernsthafte Bedenken, ob man dann noch die nötige Konzentration auf die Meisterschaft hat. Die beiden Heimspiele gegen F. Köln und BVB 2 sollten aber gewonnen werden, dann sind wir jedenfalls gut im Rennen.

27.02.2021 - 09:46 - lappes

Diese Meisterschaft wird ein harter Ritt,..das schreibe ich schon seit Wochen.
Sowohl RWE als auch BVB II lassen noch Punkte liegen.Auch der direkte Vergleich bringt keine Entscheidung.
Nach den ganzen Spielausfällen, demnach verschobenen Spielplan und dem unterbrochenen Spielrhythmus, könnte sogar Münster und F.Köln noch in das Geschehen eingreifen.

Ich erwarte eine hart umkämpfte Saison, mit Spannung bis zum Schluß.

27.02.2021 - 09:42 - Ronaldo

Alles lamentieren hilft nicht, dass die 1. Niederlage mal kommt war wohl jedem Fan klar. Wichtig ist der März und 4 anstehenden Meisterschaftsspiele, denn da wird sich gebau zeigen wo der Weg hingeht. Fortuna Köln, Münster BVBII und MG.....alles nicht leicht!

27.02.2021 - 09:42 - rweberti

Überlingen : es stimmt nicht dass wir nicht aus eigener Kraft mehr aufsteigen können . 3 Punkte zurück , 1 Spiel weniger und noch das direkte Duell den Dortmund macht dann insgesamt 3 Punkte mehr als Dortmund , da beide Spiele gewonnen werden . So einfach geht es . Kümmer dich doch um deinen armenischen Chaosclub und genieße die letzten Heimspiele in Lotte , wenn es überhaupt weitere geben wird . Ist ja noch nicht sicher .

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 08:38 - Klaus Thaler

Meine Befürchtungen haben sich leider bestätigt. Die lange Pause und die 3 Ausfälle hat man leider nicht verkraftet. Ein vollkommen ideenloses Gekicke. Da hätte man noch stundenlang weiterspielen können, man hätte kein Tor erzielt. Düsseldorf war da eiskalt, fast im Stile einer Spitzenmannschaft. Jetzt mal hoffen, daß wir im März nicht alles verspielen, bei den kommenden Gegnern.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 08:10 - chippolueg

Die Düsseldorfer haben sich unsere Spielweise abkopiert und perfekt umgesetzt. Und so kam es wie es kommen musste. Für mich der einzige Verlierer des Abends ist der Trainer Neidhart. Zum ersten Mal in der Saison hatte man nicht das Gefühl, dass er das Geschehen im Griff hat. Die Wechsel kamen viel zu spät und die Anfangsformation mit Dorow war eine Überraschung. Einen Lewerenz auf der Bank zu lassen bezeugt nicht gerade das Vertrauen, dass ein Spieler dieser Klasse benötigt. Und auch wenn Behounek sich größte Mühe gegeben hat, wurde offensichtlich, wie wichtig Plechaty für unser SPIEL geworden ist. Am wenigsten werde ich aber verstehen, wie man Leute wie Weber und Hildebrandt nicht in den Spieltagskader nominiert. Da macht sich offenbar eine gewisse Arroganz breit, die uns alles kosten kann, was wir bislang mühsam diese Saison aufgebaut haben!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 07:50 - Anton Leopold

Nachtrag: Serm hat natürlich recht. Nicht so streng sein, Vertrauen schenken und sich auf die Spiele freuen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 07:35 - Anton Leopold

Die Fairness gebietet es, den Düsseldorfern und ihrem Trainer zum hochverdienten Sieg zu gratulieren. Das ist eine sehr gute Mannschaft, von deren Leistungsfähigkeit sich die Dauerkarteninhaber bereits im Hinspiel überzeugen durften. Im Hinspiel fiel unser 1:0 zur richtigen Zeit. Im Hinspiel ließen die Platzverhältnisse zu, dass man nicht nur mit Diagonalbällen hinter die Abwehr kam, sondern erlaubten es Kehl-Gomez, sich horizontal vor der Viererkette zu bewegen, um als ständiger Anspielpartner Schnittstellenpässe in die Tiefe zu spielen. Das band die Düsseldorfer Defensive, verhinderte ein schnelles Aufrücken - leider war das gestern nicht möglich, wie vieles andere auch nicht.

Der Düsseldorfer Trainer hatte zudem ananlysiert, wo man uns weh tun kann, dabei die Pokalschlachten herangezogen und ein sehr mutiges 3-4-3 spielen lassen (so sah es für mich jedenfalls bei schlechter Bildqualität und einer Kameraführung Marke "Amazonen auf dem Mond" aus). Das wichtige 1:0 fiel dann auch wie geplant. Ein Zuckerpass landete beim Linksaußen, der Behounek enteilte, scharf flankte und den Abnehmer fand. Das sah nach einem eingespielten und geplanten Spielzug aus. Düsseldorf hat mit Schaub und Lobinger die richtigen Spieler dafür. Man kann viel spekulieren und fair ist es auch nicht ganz, aber Plechaty wäre das vermutlich nicht passiert. Das ist eben der Preis, wenn man auf eine Stammelf setzt und wenig wechselt - DerOekonom hat es bereits auf den Punkt gebracht. Behounek fehlt die Spielpraxis und muss noch viel lernen, im Stellungsspiel und auch im Offensivverhalten.

Und dennoch musste es nicht so kommen. Es gab klare Chancen, um in Führung zu gehen, die fahrlässig nicht genutzt wurden. Fortuna ließ es nämlich beim sehr riskanten System und hatte das Glück des Tüchtigen, dass unsere mal wieder kein Zielwasser getrunken hatten. Grotes Liegenbleiben und Reklamieren war nicht gerade klug und eines so erfahrenen Spielers unwürdig. Das 2:0 war die Entscheidung. Danach machte Düsseldorf dicht und unsere waren ratlos.

Der fürchterliche März hat den Vorteil, dass er der ausgeruhten Mannschaft die Wettkampfhärte aufzwingt, die man braucht. Hoffentlich stehen Kefkir und Condé bald wieder zur Verfügung, vielleicht kann man David Sauerland wieder langsam heranführen.

Dem Trainer wird das Richtige einfallen. Hier ist es ruhig, was ein sehr gutes Zeichen ist. Im Artikel nebenan wühlen schon die Maulwürfe. Besonders einer, der sich als RWE-Fan ausgibt, ohne es zu sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

27.02.2021 - 07:33 - RoyBär

Scheiß drauf. Weiter, immer weiter. Nur der RWE.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 05:34 - Der Weise

Das kann doch einen Essener nicht erschüttern
Keine Angst, keine Angst RWE

Wir steigen trotzdem auf

In diesem Sinne

NUR DER RWE

Rot Weisse Grüsse aus Karlsruhe

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 00:58 - Woodstock

Wer nie verliert, hat den Sieg nicht verdient.

Was Du Dir erkämpft hast, kann Dir keiner rauben.

Wer niemals schwach war , wird niemals stark :)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 00:35 - Überdingen

Gott schütze die champions-league....und das alles beim alten-essen bleibt;)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.02.2021 - 00:21 - DerOekonom

"Wir bewegen uns aber in der RL West und nicht in der Championsleague." Wo RWE spielt ist immer die Champions-League.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 23:44 - RWE-Serm

DerOekonom,
auch prächtig und sehr gut analysiert.
Wir bewegen uns aber in der RL West
und nicht in der Championsleague.
Fehler passieren und werden beim
nächsten mal wettgemacht.
Ich habe keinerlei Befürchtungen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 23:31 - Überdingen

Stimmt es das ihr nicht mehr aus eigener kraft aufsteigen könnt?
Oh man...da mach ich mir echt sorgen um Bierchen hier...der den KFC05 in seiner freizeit unterstützt.
Gott schütze den amateurfußball.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 23:26 - DerOekonom

Ich bin ein Fan unseres Trainers, aber heute ist er der Fortuna voll in die Falle gelaufen. Und mit Dorow (Leihspieler aus der Zweiten?) kam ein ziemlicher Ausfall aufs Feld. Verstehe absolut nicht, warum er da nicht früher reagiert hat. Auch Harenbrock ein Schatten seiner selbst. Und Grote träumt wohl noch davon, über den Pokal noch zur Europameisterschaft zu fahren. Anders kann man das heute nicht erklären.

Ich bin auch ein Anhänger der Idee einer Stammmannschaft. Aber heute hat sich auch etwas gerächt, dass die zweite Reihe so wenig Spielpraxis hat. Behounek, eigentlich ein guter Fußballer, war alles, nur keine Bereicherung.

Der Gegner weiß, dass bei RWE so richtige Torgefahr nur von Engelmann ausgeht. Was Kehl-Gomez da verhühnert hat, man glaubt es kaum. Oder später Dorow von links?

Man hatte nie den Eindruck, dass da eine Mannschaft um Platz 1 spielt. Der Pokal, für den Verein und die Fans eine riesen Sache, scheint im Gegenzug für die Meisterschaft ein Fluch zu sein. Wir haben leider heute auf dem Niveau gespielt, wie die Kamera-Führung von Sport Total.

Bei den nächsten Spielen wird sich die Saison entscheiden. So wie heute, wird das nichts. Man kann ja auch mal von der F95 "lernen" und etwas "intelligenter" spielen, so wie im Pokal. Oder die Fortuna heute. Völlig verdienter Sieg.

Andererseits, der Gedanke mit einer noch auf einigen Positionen verstärkten Mannschaft in der nächsten Saison die Regional-Liga Saison des Jahrhunderts mit zu feiern ist auch spannend. 20 grandiose Heimspiele mit 15.000 Fans oder ab und an böse Tristesse in Liga 3? Ich bemühe mich, mental zu entspannen und auch etwas Positives aus dem heutigen Tag mit zu nehmen. So etwas wie heute hatte ich befürchtet (Pokal) aber nicht wirklich erwartet.

Für das große Ziel Platz 1 werden alle kräftig zulegen müssen. Und unsere Bank mag nominell gut sein, aber ohne Spielpraxis wenig effektiv.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 23:03 - RWE-Serm

Es gibt nur einen Marco Rose und was höre ich gerade, Bremen hat gewonnen? Sachen gibt's

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:57 - rwekopo

Ne Niederlage,tut mir weh,ohne Zweifel.Aber immer,immer weitergehn,lasst die Hater neben euch stehn,immer weiter gehehen.Wir packen das!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:42 - Kleeblättersammler

Kopf hoch, es wird nicht die letzte Niederlage sein !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:35 - Schnapper202

Kommenden 4 spiele muss man gewinnen, denn BVB U23 wird nicht mehr viele Punkte liegen lassen. Wenn wir jetzt keine 12 Punkte holen, befürchte ich, dass die wirklich gute Saison nicht mit dem Aufstieg gekrönt wird.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:35 - RWE-Serm

log,
viel Erfolg gegen Uerdingen in Lotte.
Ich freue mich schon jetzt auf die Derbys
nächste Saison.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:32 - adilette

Oh , noch ein weiteres Jahr in der Freizeitliga ?Aber Pokalsieger der Herzen ........

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:30 - lapofgods

So geht es mal wieder dahin ....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:13 - RWE-Serm

Krayerbengel,
1a Analyse.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 22:11 - RWE-Serm

Roadrunner74,
wir liegen alle träumend im Gras,
AV bereitet gerade die Dampfnudel,
die wir uns morgen um 17.15 Uhr
genüsslich unter Zuhilfenahme des
heiligen St. AUDER genehmigen werden.
5. Liga, Scheixxe ist dabei.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:58 - roadrunner74

Wo ist der ethnisch saubere Außenverteidiger? Liegt er schlafend im Gras und träumt von sauberen Vorgärten während er vermeineidete Bälle zerschneidet?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

26.02.2021 - 21:44 - horst2

Typisch RWE, wenn's drauf ankommt, fehlt es an Siegermentalität.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:19 - rweberti

Solche Spiele ( Ergebnisse) gibt es immer mal in einer Saison . Es gibt sicherlich einige Erklärungen . Diese wird uns der Trainer geben. Diese Mannschaft hat uns bisher sehr viel Freude bereitet und wird dies sicher auch in Zukunft tun . Ich habe vollstes Vertrauen in Trainer und Spieler . Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:13 - Brückenschänke

Das irgendwann die 1. Niederlage kommen muss, war vorhersehbar. Gegen eine 2. Mannschaft sogar eher möglich. Dabei war die 0:3 kleine Klatsche aber wirklich völlig unnötig. In der ersten noch guten Halbzeit werden die etwa 3 Chancen nicht verwertet, dafür erzielt Fortuna II mit er einzigen Tormöglichkeit die Halbzeitführung. Die Leistung der gesamten Mannschaft in der zweiten Halbzeit war aber leider absolut indiskutabel. Kein Auflehnen, kein Siegeswille, keine Einstellung. Das 0:2 nach Foul gegen den RWE ärgerlich aber auch bezeichnend. Warum (wieder einmal) zu spät gewechselt wurde, ist ebenso unverständlich.
Mein Fazit: Man hat leider konstatieren müssen, dass unsere Truppe in der Breite wohl doch nicht so gut aufgestellt ist. Das verletzungs- bzw. krankheitsbedingte Fehlen von Plechaty, Condé und Kefkir konnte nicht kompensiert werden. Hinzu kamen die schlechten Vorstellungen von Heber (pomadig und mit vielen Fehlpässen nach vorne) und von Grund (der erneut jeden Zweikampfwillen vermissen ließ). Wenn dann auch noch der einzige Stürmer in der Startelf Engelmann mal nicht regelt, dann kommt eben dieses Resultat heraus.
Eigentlich wurmen mich die beiden Unentschieden gegen Wiedenbrück mehr als die heutige "Leistung."
Trotzdem ist noch lange nichts verloren. Die nächsten Liga-Spiele gegen Fort. Köln (7.3.), Pr. Münster (13.3.) BVB (17.3.) und M'gladbach (20.3.) sind schwer genug.
Diese Resultate werden über den Aufstieg entscheiden. Der DFB-Pokal ist erfreulich, für die sportliche Zukunft aber völlig belanglos.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:12 - krayerbengel

Mann muss einfach anerkennen, dass Fortuna es sehr gut gemacht hat.
Beim ersten Tor haben sie mit Drei Pässen unsere ganze Abwehr schwindelig gespielt.
Beim zweiten Tor fängt die gesammte Essener Hintermannschaft an zu reklamieren, statt sich um den ballführenden Spieler zu kümmern.
Und diese 1-2 Sekunden der Unachtsamkeit haben die Fortunen knallhart ausgenutzt.
Über so was könnte ich mich kaputt ärgern,sowas lernt man eigentlich schon in der E-Jugend, das darf einen erfahrenen Mann wie Grote nicht passieren.
Beim dritten Tor war es ein toll herausgespielter Konter.
Alles in allem ein verdienter Sieg der Fortuna!
Aber egal, Mund abwischen und am Mittwoch ins Pokal-Habfinale einziehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

26.02.2021 - 21:12 - RWE-Fan ever

Vielleicht ganz gut dass dieser unschlagbar Mythos weg ist und die auf dem Boden der Tatsachen zurück sind. Ein Schuß vor den Bug zur rechten Zeit ist manchmal ganz heilsam. Diese 'nicht zu viel machen, am Ende wird's schon gutgehen' Taktik ging mir schon in einigen Spielen auf die Eier. Noch ist nichts verloren, aber jetzt gilt es langsam!

26.02.2021 - 21:07 - ralf26

Oh man - hat tatsächlich jemand erwartet ohne Niederlage durch die Saison zu gehen? Dass die heutige auch sehr unglücklich war, dürfte kaum jemand bestreiten, der das Spiel gesehen hat. Chancen gab es genug (D'dorf hatte nicht mehr als die drei die genutzt wurden). Dazu kamen einige seltsame Entscheidungen der Herren in schwarz und schon ist es passiert. Hier gilt es nun, die Lehren aus dem Spiel zu ziehen und wieder Gas zu geben.. Die Mannschaft hat genug Qualität um den Aufstieg zu schaffen, sie muss es nur umsetzen.

26.02.2021 - 21:07 - rwe-pit

@Sch'tis ich stimme in vielen Dingen zu. Aber man konnte nicht erwarten, dass wir dieses Jahr kein Spiel verlieren. Wie viele hier schon geschrieben haben, trifft Engel nicht trifft keiner. Kein Knipser im Winter zu holen, war grob fahrlässig. Ein Chancentod wie Dornow in der Startelf ist einer Spitzenmannschaft nicht würdig.

26.02.2021 - 21:06 - Rotor

Stark begonnen aber dann noch stärker nachgelassen. Es waren einfach zu viele individuelle Fehler, schlechte Pässe und Flanken ins Nichts oder zum Gegner. Auch fehlten die zündenden Ideen, um die Abwehr zu knacken. Naja, solche Spiele gibt es halt und DO II wird auch noch schwächeln. Wir müssten aber auch mal unser Torverhältnis verbessern, könnte am Ende mal wichtig sein. Nur der RWE !!!

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:05 - RWE-Serm

Abwarten Mädels

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:02 - ata1907

Tipp is' auch im Arsch. Bor, ätzend!
Trotzdem weiter geht's, auf Richtung Aufstieg und Berlin!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 21:01 - ata1907

Wär hätte das gedacht?

Ich hatte fest mit einer Serie von ungeschlagenen Pflichtspielen bis zum 150. Vereinsjubiläum gerechnet! Wat mach ich gezz nur mit dem bestellten Catering?!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 20:58 - Sch'tis

Da fallen 3 Säulen aus und schon spielt man in Ruinen.
Ein Grottenkick !!

In der heutigen Verfassung und der katastrophalen Chancenverwertung kann man in den nächsten schweren Spielen nur beten, dass man nicht plötzlich der Musik nur noch hinterherrennt.

Scheiß auf den Pokal.... Es zählt nur der Aufstieg.

Bei dem was ich heute gesehen habe wird einem aber Bange...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

26.02.2021 - 20:58 - Jakoma

Was war das? Das war kein Aufsteiger! Leute - wir wollen Euch nicht mehr in der 4, Liga nächstes Jahr,.,,..!

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 20:58 - Pfeifendlichab

Zu ballbesitzorientiert, ideenlos, lustlos und überheblich gespielt und verdient verloren. Die Reaktion muss gegen Kiel kommen.

GOTT SCHÜTZE ROT WEISS ESSEN!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 20:57 - firlefanz1905

Wie machen die das bloß?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 20:56 - Modefan

Dortmund 2 steigt auf.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.02.2021 - 20:56 - conzon09

Och.Wie kann dat denn?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.