Duisburg 08 trifft am 10.11.2019 auf TuB Bocholt. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. TuB Bocholt belegt mit 20 Punkten den achten Tabellenplatz. Mit nur 16 Gegentoren haben die Gastgeber die beste Defensive der Bezirksliga Niederrhein 5. Fünf Erfolge, fünf Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für TuB Bocholt zu Buche. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte TuB Bocholt lediglich einmal die Optimalausbeute. Mit 21 Punkten auf der Habenseite steht Duisburger FV 08 derzeit auf dem sechsten Rang. Die Angriffsreihe des Gasts lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 39 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von Duisburg 08. Durchschnittlich trifft Duisburger FV 08 mehr als dreimal pro Begegnung. Die Bilanz von Duisburg 08 nach 13 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, drei Remis und vier Pleiten zusammen. Zuletzt lief es recht ordentlich für Duisburger FV 08 – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Bezirksliga Niederrhein 5

Legt Duisburg 08 nach?

08. November 2019, 08:02 Uhr

Duisburg 08 trifft am 10.11.2019 auf TuB Bocholt. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. TuB Bocholt belegt mit 20 Punkten den achten Tabellenplatz. Mit nur 16 Gegentoren haben die Gastgeber die beste Defensive der Bezirksliga Niederrhein 5. Fünf Erfolge, fünf Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für TuB Bocholt zu Buche. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte TuB Bocholt lediglich einmal die Optimalausbeute. Mit 21 Punkten auf der Habenseite steht Duisburger FV 08 derzeit auf dem sechsten Rang. Die Angriffsreihe des Gasts lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 39 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Beeindruckend ist die Abschlussstärke von Duisburg 08. Durchschnittlich trifft Duisburger FV 08 mehr als dreimal pro Begegnung. Die Bilanz von Duisburg 08 nach 13 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, drei Remis und vier Pleiten zusammen. Zuletzt lief es recht ordentlich für Duisburger FV 08 – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung der Reserve des FC Bocholt mit RSV Praest statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Der RSV Praest hat 20 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang neun. Die Saison des Heimteams verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat RSV Praest sechs Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen verbucht. Der RSV Praest ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches neun Punkte. Mit zwölf ergatterten Punkten steht Bocholt II auf Tabellenplatz 17. Wo beim 1. FC Bocholt II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 16 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Der FC Bocholt II förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, drei Remis und acht Pleiten zutage.

RW Mülheim muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht Mülheimer FC 97 antreten. Nach 14 gespielten Runden gehen bereits 27 Punkte auf das Konto des Mülheimer FC und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Erfolgsgarant der Heimmannschaft ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 39 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Mit mehr als 2,79 geschossenen Treffern pro Partie blickt FC Mülh. 97 auf eine gut funktionierende Offensive. Der Mülheimer FC 97 weist bisher insgesamt acht Erfolge, drei Unentschieden sowie drei Pleiten vor. Die passable Form des Mülheimer FC belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen. Mit fünf gesammelten Zählern hat Rot-Weiß Mülheim den 18. Platz im Klassement inne. Mit erschreckenden 45 Gegentoren stellt RW Mülheim die schlechteste Abwehr der Liga. Bislang fuhr Rot-Weiß Mülheim einen Sieg, zwei Remis sowie elf Niederlagen ein. Mit dem Gewinnen tat sich RW Mülheim zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

DJK Vierlinden spielt am 10.11.2019, um 15:15 Uhr, gegen SV Biemenh. Die DJK Vierlinden führt mit 20 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Abwehr ist mit bislang 34 Gegentreffern nicht das Prunkstück von DJK Vierlinden, dafür schloss aber der Angriff 33-mal erfolgreich vor dem gegnerischen Tor ab. Nach 14 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der DJK Vierlinden insgesamt durchschnittlich: sechs Siege, zwei Unentschieden und sechs Niederlagen. DJK Vierlinden tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an. Der SV Biemenhorst rangiert mit 28 Zählern auf dem zweiten Platz des Tableaus. Offensiv sticht SV Biemenh. in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 37 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Gefahr geht insbesondere vom Angriff des SV Biemenhorst aus. Hier schlägt man im Schnitt mehr als zweimal pro Partie zu. Zu den acht Siegen und vier Unentschieden gesellen sich bei SV Biemenh. zwei Pleiten. Die letzten Resultate des SV Biemenhorst konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Der Mülheimer SV bestreitet am 10.11.2019, um 13:00 Uhr, eine Auswärtspartie bei der Zweitvertretung von A. Klosterhardt. A. Klosterh. II nimmt mit 22 Punkten den fünften Tabellenplatz ein. Die Zwischenbilanz von Arminia Klosterhardt II liest sich wie folgt: sechs Siege, vier Remis und vier Niederlagen. Mülh. SV 07 bekleidet mit 19 Zählern Tabellenposition elf. Fünf Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat der Mülheimer SV 07 momentan auf dem Konto.

Die SV Friedrichsf. trifft auf TuS Stenern. TuS Stenern besetzt momentan mit 16 Punkten den 14. Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 23:23 ausgeglichen.

Am 10.11.2019 kommt es zum Aufeinandertreffen von Vikt. Buchholz mit Dinslaken 09. Mit 29 Punkten steht V. Buchholz auf dem Platz an der Sonne. Das große Plus von TuS Viktoria Buchholz ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als zweieinhalb Treffer erzielt werden. Der Angriff ist bei SuS Dinslaken 09 die Problemzone. Nur 14 Treffer erzielte Dinslaken 09 bislang.

Am 10.11.2019 treffen der SV Emmerich-V. und DJK Lowick aufeinander. Anstoß ist um 15:00 Uhr. SV Emmerich schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 37 Gegentore verdauen musste. Der SV Emmerich-Vrasselt beweist Vollstreckerqualitäten. Durchschnittlich markiert man mehr als 2,07 Treffer pro Begegnung.

Nach vier Partien ohne Sieg braucht der SV Hamminkeln mal wieder einen Erfolg – am besten schon gegen den SC Bocholt. Mit 21 Zählern aus 14 Spielen steht Hammink. SV momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Leistungskurve des Hamminkelner SV zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg. Bocholt 26 musste schon 36 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Stärke des SC 26 Bocholt liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,21 Treffer markiert.

Mehr zum Thema

Kommentieren