Dortmund

Plakat-Aktion mit BVB-Spielern: Staatsschutz ermittelt

13. Mai 2019, 13:38 Uhr

Foto: firo

Die Polizei hat nach einer illegalen Plakat-Aktion mit Bildern und vorgeblichen Zitaten von Spielern des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund Ermittlungen aufgenommen. 

Der Staatsschutz werde "wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Kunsturhebergesetz sowie des Verdachts der Sachbeschädigung" aktiv, teilte die Polizei Dortmund am Montag mit.

Vor dem Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf (3:2) waren am Samstag im Stadtgebiet etwa 40 Plakate in BVB-Optik aufgetaucht, auf denen Spieler wie Marco Reus und Mario Götze vermeintlich Stellung gegen Rechts beziehen. Der BVB aber hatte erklärt, er habe mit der Aktion nichts zu tun. Die Polizei sucht nun Zeugen. sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.05.2019 - 19:01 - Kuk

@Frankiboy51
Danke für den Hinweis (14.05.2019 - 12:50).
Die von mir gewählte Formulierungen sind mindestens mißverständlich gewählt, vielleicht sogar übertrieben.
Eine angemessene Strafe kann auch eine (geringe) Geldstrafe sein, z.B. bei kleineren Sachbeschädigung im öffentlichen Raum.
Andererseits war die Tat wohl vorsätzlich und der zeitliche Aufwand lassen nicht auf eine spontane Handlung schließen. Auch sollten falsche Plakate sollten nicht zur Regel werden.
---
Beim Kunst Urheber Gesetz kenne ich mich nicht hinreichend aus, um eine Bewertung abgeben zu können.

14.05.2019 - 13:50 - Frankiboy51

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/falsche-bvb-plakate-gegen-naNzis-100.html

Weil der RS Server dankenswerterweise so funktioniert und es nicht so passiert wie bei Freund asaph, habe ich ein großes N wie Nein eingebaut.
Ohne das N kommt man zu den beiden Bildern der BVBler, die es nicht gesagt haben sollen/wollen/können/mögen.
Vielleicht erstatten ja Schalke 04 oder Bayern München eine Anzeige. ;-)

14.05.2019 - 12:50 - Frankiboy51

# spacko, was ist asozial an meinen Bedenken, daß in Ihrer Stadt die Bewohner ganzer Stadtteile von NaRzis terrorisiert werden. BVB baut sich eine Gelbe Wand für Zirkusveranstaltungen hin, sorft aber nicht, oder zu wenig dafür, das braune Flecken dort, wie auch bei den Veranstaltungen in unserer Liga sehbar sind.
Ich finde es tricki, wenn BVB Spielern Worte in den Mund gelegt werden, die sie sonst, vielleicht Mangels Intellekt oder Intereße, nie machen würden.

Und # kuk, um von "Kunst Urheber Gesetz sowie des Verdachts der Sachbeschädigung" auf den Begriff "Kriminelle, die ...für ihre Taten ... gerechte Strafe erhalten" sollen.
Da verweise ich ich dann doch mal auf diverse abgedruckte Interviews, die so nicht stattgefunden haben können und auf copy & paste Aktionen in den Foren.

14.05.2019 - 09:06 - Kuk

Die Plakate scheinen eine gewisse Wirkung zu entfalten.
Interessant wird sein, ob und wer solche Plakate wirklich druckt.

13.05.2019 - 22:19 - Spieko

Der Name Frankyboy passt...was Sie hier in den Kommentaren von sich geben, ist der größte Blödsinn
und ich denke,dass viele Leser meiner Meinung sind.
Ich nenne Ihr Verhalten einfach nur ASOZIAL:

13.05.2019 - 20:18 - asaph

In meinem Kommentar unte muss man ein t an der richtigen Stelle löschen , um den linkmzu nutzen beim wdr!

13.05.2019 - 20:16 - asaph

https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/falsche-bvb-plakate-gegen-natzis-100.html<br/><br/><br/><br/>Unterstütze die Aktion voll. Gut gemacht!<br/>Daß der Staatsschutz hier agiert ist, einfach nur peinlich, Lieber Herr Reul!

13.05.2019 - 18:14 - Kuk

... immer wieder nutzen Kriminelle die "Bühne Fußball" für ihre Taten.
Bleibt zu hoffen, dass sie gefunden werden und ihre gerechte Strafe erhalten.

13.05.2019 - 17:39 - Frankiboy51

Schade, daß der BVB nichts damit zu tun hat.
Würde Zeit.