Jetzt ist es offiziell: Das Knallerspiel der Regionalliga zwischen Rot-Weiss Essen und Preußen Münster darf nur vor 300 Zuschauern ausgetragen werden. 

RL

Offiziell: Knaller RWE gegen Münster vor Minikulisse

12. Oktober 2020, 16:19 Uhr
RWE darf gegen Preußen Münster erneut nur vor 300 Zuschauern spielen (Foto: Thorsten Tillmann).

RWE darf gegen Preußen Münster erneut nur vor 300 Zuschauern spielen (Foto: Thorsten Tillmann).

Jetzt ist es offiziell: Das Knallerspiel der Regionalliga zwischen Rot-Weiss Essen und Preußen Münster darf nur vor 300 Zuschauern ausgetragen werden. 

Marcus Uhlig, Vorsitzender von Rot-Weiss Essen, hatte es bereits befürchtet, dass RWE am Samstag um 14 Uhr vor nur 300 Zuschauern zum Spitzenspiel der Regionalliga gegen Preußen Münster antreten kann. Er betonte: "Die Entwicklung der Inzidenzzahlen sieht nicht gut aus. Deshalb deutet einiges darauf hin, dass wir gegen Münster vor 300 Zuschauern spielen werden." 

Nun gab es die Bestätigung, dass die Hafenstraße wieder deutlich weniger gefüllt sein wird als beim letzten Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf, als noch 5000 Zuschauer zugelassen waren. Diese Entscheidung trafen die Verantwortlichen an der Hafenstraße in enger behördlicher Abstimmung aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung im Essener Stadtgebiet.

RWE: 100 per Zufallsprinzip ausgewählte Dauerkarteninhaber bekommen Zutritt zur Begegnung mit Preußen Münster

„Die aktuelle Gesamtgemengelage erschwert eine vorausschauende Planung erheblich. Nach Abstimmung mit allen relevanten Dienstleistern, den Essener Behörden und der Staatskanzlei in Düsseldorf werden zum anstehenden Heimspiel gegen Preußen Münster am kommenden Samstag 300 Zuschauer zugelassen. Ein Herauszögern der Kapazitäts-Entscheidung bis Donnerstag oder Freitag wäre angesichts der aktuellen Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz in Essen und einer Gesamt-Risikobewertung nicht vertretbar, insbesondere vor dem Hintergrund, verschiedene Dienstleister mit einem insgesamt deutlich fünfstelligen Auftragsvolumen zeitnah verbindlich beauftragen zu müssen. Gerade nach dem in jeder Hinsicht erfolgreichen ersten Heimspiel vor 5.000 Zuschauern gegen Düsseldorf, in dem unser Hygiene-Schutz-Konzept tadellos funktioniert hat, ist das mehr als schade, aber für den Moment nicht zu ändern. Mit Blick auf das Münster-Spiel wäre somit keine andere Entscheidung vertretbar gewesen“, erklärt Uhlig.


Nun geht es also wie gegen Wiedenbrück, Ahlen und Bielefeld im DFB-Pokal vor 300 Besuchern in der Liga weiter. 100 per Zufallsprinzip ausgewählte Dauerkarteninhaber bekommen Zutritt zur Begegnung mit Preußen Münster. Die restlichen 200 Karten werden vermutlich wie bei den ersten Partien, bei denen nur 300 Besucher zugelassen waren, an Sponsoren gehen. 

Wie zugesichert, erhalten Inhaber des RWE-Doppel-Passes am Spieltag freien Zugriff auf den Hafenstraßen-Livestream. In den vergangenen Tagen hat Rot-Weiss Essen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Parteien unter Hinzuziehung des zuständigen Netzbetreibers eine umfangreiche Fehleranalyse durchgeführt, ein Fazit dazu wird in Kürze kommuniziert.

Mehr zum Thema

Kommentieren

16.10.2020 - 09:00 - Gregor

Ich befürchte auch, dass die Saison nicht mehr allzu lange dauern wird.

15.10.2020 - 19:31 - Bierchen

# 11:47 Cronenberger
Keine Angst, ich lese mir die User- Kommentare genau durch und habe sogar einmal aus einem vorherigen Kommentar von Dir
zur Hervorhebung dessen Dich wörtlich zitiert.

# 12.38/ 13.10.2020/ Unholt hat Dir einen sehr informativen Kommentar dazu geschrieben der viele Fakten enthält aber
1.) hast Du Ihm nicht geantwortet und 2.) haust Du(und viele andere hier) mit Totschlagargumenten wie "Corona- Leugner" blind wütend um Dich
anstatt sich mich Zahlen und Fakten zu befassen.

Ich habe mich lediglich gefragt, warum Du darauf besteht/ spekulierst/ philosophiert das Deine Erkrankung im Frühjahr, von der Dir
Deine Ärzte, ALSO MEHRERE ÄRZTE, nicht sagen konnten was es war, unbedingt Corona gewesen sein sollte. Das ist halt manchmal
so in der Medizin. Vielleicht war es Corona, vielleicht auch nicht. Wahrscheinlich war es eher eine schwere Grippe, aber egal.
Nur übernimmst Du jetzt hier aufgrund Deiner vermeintlichen "Erfahrung mit Corona" den Part des "Survivor" der glaubt uns hier
von der vermeintlichen Gefährlichkeit von Corona überzeugen zu müssen.
Du hast es selber ja geschrieben, daß Corona bei "entsprechendem Verlauf" gefährlich sein kann. Ja, da hast Du Recht aber schau'
Dir bitte an für wen! Und wenn man es weiß kann man ganz gezielte Maßnahmen ergreifen. Ist es nicht auffällig das in Europa diejenigen
Länder jetzt wieder Probleme haben die die strengstens LockDown- Maßnahmen im Frühjahr hatten?? Und ebenso auffällig das diese
Ländern nun meinen wieder mit ganzer Strenge, irren Maßnahmen, Chaos und Panik schüren das Virus besiegen zu können.
Leider gehört auch Deutschland dazu. Gerne wandert meine Aufmerksamkeit hin und wieder zu den Schweden die jetzt erstmal recht entspannt
der Dinge harren. Den Weißrussen geht es ohne Corona- Zwangsmaßnahmen sogar so gut das Sie selbst im kalten Herbst die Kräfte haben
und unentwegt gegen Ihre Regierung auf die Straße gehen.

Was die Grundrechte angeht hast Du ja Expertise im Hause. Gerne wird Dir Deine Tochter erklären das die Corona- Verordnungen reihenweise
von den Gerichten einkassiert werden weil Sie eben nicht, und jetzt Achtung: rechtswidrig und nicht verfassungskonform sind. Leider wird das nicht an die
große Glocke gehangen aber heute hat eine Altenheimbewohner im Kreis Lippe erfolgreich gegen die Corona- Zwangsmaßnahmen geklagt hat
("offensichtlich rechtswidrig") und derVerwaltungsgerichtshof in BW das Beherbergungsverbot diese gekippt hat(Grundrecht auf Freizügigkeit).
Aber auch international kassieren die Gerichte die Corona- Zwangsmaßnahmen wie letztens in Spanien. Und so zieht es sich durch wie ein roter Faden
das die Gerichte die Chose ausbaden und richtigstellen müssen was übereifrige Politiker und Virologen an Unsinn verzapfen. Eigentlich Aufgabe des Parlament
und der Opposition die Regierung zu bremsen. Aber so ist das nuin einmal wenn Panik und Chaos herrschen!
Lächerlich wird es wenn Du jemanden anzeigen willst der Dich "nachweislich angesteckt hat" und Du "Schadenersatzforderungen" an diese Person
stellen möchtest. Auch da würde ich mich erst einmal eingehend von der Tochter beraten lassen. Den Nachweis, den Du führen möchtest,
wäre mal sehr interessant! Auf sonnem Virus steht nämlich leider kein Name!

Ich stelle auch nicht in Abrede das Du persönlich jemanden kanntest der an Corona vermutlich verstorben ist.
Die mathematische Wahrscheinlichkeit spricht dagegen in einer Metropolregion wie Wuppertal mit 500.000 Einwohnern einen der 85 an
Corona- Verstorbenen zu kennen. Und hier im Thread gibt es ja sogar mehrere die einen kennen die einen kennen. Egal!
Es ist so eine Seltenheit an Corona zu versterben, eher wird man wohl den Yeti sehen.

So, und nochmal:
Alte und Vorgeschädigte sollen sich vorsehen wie immer bei einer Grippe zum Beispiel. Junge Menschen ab auf die Rennbahn.
Ecken zu und das Stadion vollmachen.

Ich halte es wie Kubicki "Wer Angst hat soll Zuhause bleiben" und mit Streeck "Würde man nichts messen, dann wäre uns am Ende des Jahres wahrscheinlich
gar nichts aufgefallen. Außer einer Grippewelle, die einmal stärker oder schwächer ausfällt".

NUR DER RWE!

15.10.2020 - 11:47 - Cronenberger

@ Bierchen
Vielleicht wäre es, wenn du mich kritisieren willst, gut, wenn du den genauen Wortlaut meines Kommentares genau (!) lesen würdest!
Jeder soll und kann in einem demokratischen Staat seine eigene Meinung haben!
Das ist gut und richtig!
Allerdings, daß du mir sowohl was, was ich auch klar kenntlich gemacht habe, mir unterstellst, ich würde mich gegen die Meinung von Ärzten stellen und mich zum Fachmann erklären widerspricht sich schon selber, wenn du richtig lesen würdest!!!
Ich habe gesagt vermute, daß ich, und das ist meine ureigenste subjektive Meinung, daß es den Virus vielleicht (!) auch schon eher gegeben haben könnte als vor dem ersten Ausbruch (weil irgendwer muß sich ja schon vorher mal angesteckt haben und es dann, erst in München und dann im Rheinland es weiterverbreitet haben), war eine reine Vermutung und keine Feststellung.
Jedoch andere hier grundsätzlich in Abrede zu stellen, mit Personen in Kontakt gekommen zu sein oder Angehörige oder Freunde zu haben, die den Virus definitiv hatten oder haben, oder daran verstorben sind, ist grundweg eine Unverschämtheit.
Für meinen Fall könnte ich sehr genau angeben, wen ich meine und er definitiv daran gestorben ist!
Nur, ich habe bereits vorher schonmal gesagt, vielleicht erwischt es mal die Richtigen, die sich grundsätzlich gegen die Tatsachen stellen und diese Personen erkranken entsprechend!
Nur, dann kann ich dir versprechen, daß bei entsprechendem Verlauf, diese Erkrankung mit den Erfahrungen einer "normalen" Grippe nicht zu vergleichen sind!
Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, das Sterben mit dieser (!) Erkrankung ist ein anderes als bei vielen anderen Erkrankungen!
Geschweige von der Einsamkeit dieser Personen!
Und was du unterstellst, ist ja auch Tatsache:
Es tragen vielmehr den Virus in sich, ohne es zu wissen!
Jeder reagiert anders auf diese Erkrankung, das ist allgemein bekannt, der eine leichter, der andere schwerer!
Es ist offensichtlich deine Meinung, sich nicht mit den Regeln und Bestimmungen einverstanden zu erklären?!
Dann bin ich (!) persönlich der Meinung, solltest du aber genau wie die, die diese Krankheit verleugnen auch im Falle eines Falles die Konsequenzen tragen!
Als da wären Geldstrafen oder sogar Strafverfahren gegen deine oder deren Personen!
Ich für meinen Teil kann dir nur sagen, sollte ich mich nachweislich bei einer Person anstecken, die sich bewußt über die allgemeinen Beschränkungen hinwegsetzt, wird diese Person von mir definitiv eine Strafanzeige wegen Körperverletzung mit Schadensersatzforderungen erhalten!
Bei den Leugnern handelt es sich zum Glück um eine Minderheit in unserem Land!
Aber genau die sind es ja auch, die, und da bin ich offensichtlich hier nicht der Einzige, der so denkt, ich persönlich nicht im und außerhalb des Stadions treffen möchte!
Übrigens, @Weise hat es doch auf den Pnkt gebracht:
Was ist hier in NRW so schwer, als daß man sich nicht einfach an die Maskenpflicht halten kann????
Oder glaubst du die Badener und Württemberger sind mit einer anderen Anatomie ausgestattet und robuster??
Nein, weil dort ist einfach die Disziplin höher!
Wo es nicht so ist, sieht man ja: In Stuttgart, wo ein weieres Epizentrum der Coronaleugner ist!

15.10.2020 - 11:10 - Bierchen

# 10:07- asaph
Meinungsfreiheit und Diskurs zum Beispiel!

15.10.2020 - 10:07 - asaph

Leute, was macht ihr hier für einen Tumult?
Die Saison wird sowieso bald abgebrochen. Es gibt wichtigeres als Sport, Fußball, Kultur, Feiern oder Urlaub...

15.10.2020 - 05:23 - Der Weise

@ Ueberdingen.... Bevorzuge dann Rot Weisses Flatterband und trinke darin eingewickelt mein Bier und singe Lieder

In diesem Sinne

Nur der RWE

Rot Weisse Grüsse

15.10.2020 - 00:05 - Überdingen

Hi...Bierchen Dir auch ein Prost und Recht hast Du!
Ob die Geschichte wahr ist....von dem Mann der sich hat in Folie einschweißen lassen um sich zu schützen und dann erstickt ist kann ich nicht sagen.
Aber eins gilt für alle...DU bist nicht dein Körper.
Trotzdem...Kopf hoch;)

14.10.2020 - 23:57 - Bierchen

Ohje, es fehlt "Laie":
Dadurch, daß Du Dich als Laie gegen die Expertise mehrerer Deiner Ärzte stellst und . . .

14.10.2020 - 23:56 - Überdingen

Schön das WIR uns in der Krise anerkennen und wertschätzen. Ich hoffe nur für alle hier...das der...der seine Geilheit in Flaschen abgefüllt keinen Abnehmer findet.;)Ansonsten sollte Erotik sowie Esoterik gerne ausgelebt werden. Nord wie Süd...trinkt euer Bier...und singt euer Lied;)
Moment mal...Lied?....da fällt mir Hamborn ein...keine Ahnung warum;)
Egal...Prost!

14.10.2020 - 23:53 - Bierchen

# cronenberger
Dadurch, daß Du Dich als gegen die Expertise mehrerer Deiner Ärzte stellst und ins Blaue philosphierst,
"das der Virus schon früher da war als offiziell bekannt" begibst Du Dich auf sehr dünnes Eis.
Und zwar in das Reich der Verschwörungstheoretiker, nur mit einem anderen Ansatz!
Warum kannst Du es nicht akzeptieren eine Scheiß- Grippe gehabt zu haben??

Was willst Du abwägen bei einer sogenannten Pandemie bei der 99,999% gesund sind? Was??

Und wieviele Leute hier schon schrieben, die einen kennen, die einen kennen der angeblich an Corona
verstorben ist, ist langsam lächerlich. Das gibt die Statistik überhaupt nicht her!
Ich denke, es wird eher das "Stille- Post- Phänomen" sein, daß sich Ereignisse irgendwann Mal potenzieren.
In Essen sind < 50 Personen an Corona verstorben, davon mehrere Personen aus dem Ausland,
die schon intensivpflichtig eingeflogen worden sind. Wie hoch ist jetzt also die Wahrscheinlichkeit, daß
ich bei 600.000 Einwohnern einen der circa 45 reellen Essener Corona- Verstorbenen kenne??
Mathematiker vor!

Um beim Thema zu bleiben:
Fußball könnt Ihr vergessen, da könnt Ihr Euch 3 Masken übereinander anziehen.
Ich schrieb es schon, genau mit den irren Phantasiewerten halten Sie uns in Schach.
Das heutige Treffen der MP in Berlin war doch wieder der Beweis. Sie wollen uns nicht in Ruhe lassen.
Die Stadt Essen hat eine Denunzianten- Internetmeldestelle angelegt bei der ich jetzt meinen Nachbarn
kontaktlos verpfeifen kann. Ich pack' mich an den Kopp. Was ist los mit Euch??
Ich werde nicht über das meine Intelligenz beleidigende Stöckchen der Politiker springen.
Ich werde nicht zum Fußball gehen und mich unter "Corona- Bedingungen" verrenken.

"Liewer düd aß Slaawe" sagen die Friesen nicht zu Unrecht!
In diesem Sinne, laßt Euch nicht verrückt machen. Denkt-- oder lest weiter wie immer die WAZ und schaut Tagesschau!

14.10.2020 - 18:53 - ata1907

Weisen,
für Tannenzäpfle brauchste Dich echt nicht rechtfertigen! Wat mir hier im Norden mein Dithmarscher is', wäre im Süden mein Tannenzäpfle.
Gut, Stauder isset nicht, aber trotzdem eine Geilheit in Flaschen.

Ker, ich krich Brand...
Prost!

14.10.2020 - 18:49 - Der Weise

@ ata... Gruss in den Norden, ich weiß es auch nicht, aber trag sie auch auf der Arbeit :-( , aber hier sind die Zahlen nicht wirklich ansteigend.
Aber so oder so, Samstag hab ich frei, werde mit nem lecker Tannenzäpfle, zwar lecker aber halt kein Stauder, am Radio Hafenstrasse unseren Helden in Rot und Weiss die Daumen drücken.

14.10.2020 - 18:33 - ata1907

Oh, Kommentar #100 und #101!

Kommentar 100 fand' ich ganz nett geschrieben (Gruß an den Weisen aus Karlsruhe). Kann es sein, das Mund Nase Maske hilft? Ich weiß es nicht, mach's trotzdem.

Kommentar 101 mehr als Werbeversprechen aus dem Esoterik Center im Großbereich Krefeld.
Nein, nicht der Erotik Center! Das andere halt!
Trotzdem da auch ein Gruß hin! (Oh Gott, dass ich sowas mal schreiben würde! AV hat recht, ich sollte mich veramten lassen, ich hab tatsächlich Potential als Diplomat. Is' ja ätzend!).

Ach, weiße wat? Schönen Abend, ihr Rot-Weissen!

14.10.2020 - 16:36 - Überdingen

Ja...Liebe Gemeinde...Freunde...Verwandte und Tante...Kinder...Tiere...Pflanzen..Lebewesen aller Art....haltet jetzt nicht zusammen...fest;)....aaaber Abstand...die Gesundheit geht vor und der Ball muss ins Tor.
Euer Aufstieg kann in einer Art Massenmeditation gefeiert werden und bei einigen zu einem echten Aufstieg führen.
In diesem Fall hätte dann sogar ein Virus Sinn gemacht.
Um den Sinn zu vertiefen kann das Buch..Ein Kurs in Wundern...weiterhelfen.
Brüder und Schwestern....Wir schaffen das;)

14.10.2020 - 15:01 - Der Weise

Hallo Rot Weisse Gemeinde,

finde das Gejammer über eine Maskenpflicht schon ziemlich mimimi... Bin vor kurzer Zeit, nach Karlsruhe gezogen, hier herrscht eine recht grosse Maskendisziplin und der Inzidenzwert liegt bei ca 18. In Bussen und Bahnen, in öffentlichen Gebäuden sieht man fast niemanden, der ohne Maske rumläuft. Im Gegensatz zu Essen, wo in fast jedem Bus, Bahn, Haltestelle, Einkaufszentrum, Wochenmarkt immer 2-3 Leute sich verweigern eine Maske zu tragen, auch in den öffentlichen Gebäuden war die Zahl der Verweigerer viel größer. Man sollte zur Zeit einfach seine eigenen Bedürfnisse etwas zurückstellen und mal auf sein gegenüber achten und respektieren. Bin auch kein Freund davon, den ganzen Tag mit nem Lappen im Gesicht herum zu laufen, aber es scheint sehr wohl was zu bringen, wenn hier die zahlen so niedrig sind und in anderen Orten die zahlen steigen.
Also etwas mehr Rücksicht auf den anderen nehmen, seine Bedürfnisse hintenanstellen und dann wird das auch gut. Aber dieses Rücksicht nehmen ist, so ist meine Meinung, ein Gesamtgesellschaftliches Problem. Jeder ist sich selbst der nächste und was interessiert mich der andere. Leider ist das so.... Es gibt Regeln, ob gut oder nicht gut, aber an die gilt es sich zu halten.

In diesem Sinne

Nur der RWE

Rot Weisse Grüsse aus Karlsruhe

14.10.2020 - 11:16 - Außenverteidiger

Dieser Kommentar wurde entfernt.

14.10.2020 - 10:57 - krayerbengel

Labernich,
Im obrigen Text geht es um Coronafallzahlen und denn daraus resultierenden Konsequenzen.
Daher sind die Kommentare hier genau richtig!
Vielleicht solltest Du eine Selbsthilfegruppe Gründen, für Leute mit fehlenden Textverständnis.

14.10.2020 - 10:53 - Cronenberger

@Bierchen
1. Das Thema steht sehr wohl im Zusammenhang mit dem Problem das die Vereine jetzt haben, daß sie keine Zuschauer mehr zulassen dürfen!
2. Ich habe nirgends geschrieben, darauf zu bestehen, Corona geahbt zu haben; ich weiß überhaupt nicht, wo du das herholst. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, daß es den Virus eventuell schon vor der ersten öffentlichen Bekanntmachung gegeben haben kann, und ich wie andere es ja auch berichten, dieses Jahr sehr viel schwerer von einem Grippevirus betroffen war. Ob es dann dieser Virus war, das habe ich ja dahingestellt gelassen!
3. Was mich ankotzt, sind die Leute, die sich hier hinstellen und behaupten, das Alles wäre lächerlich und überhaupt nicht so schlimm. Ich habe es im Freundeskreis erlebt und verzichte gerne auf eigene intensive Erfahrungen damit!
4. Mir geht es garnicht darum, irgendjemandem eine Meinung aufzudrücken. Jedoch was mich massiv stört, sind Hohlköpfe, die entweder selber noch nicht einmal im Ansatz Erfahrungen damit gesammelt haben, selber auf ihre Freiheit und Grundrechte pochen aber andere bewußt mit ihren Aktionen gefährden!
Diese Personen sollen sich nur mal darüber klar werden, daß es sich mittlerweile nicht mehr um ein Kavaliersdelikt handelt, wenn sich jemand anderer bei jemandem ansteckt, der bewußt gegen alle Allgemeinverfügungen und vorgeschriebenen Maßnahmen verstößt, sondern um Körperverletzung im strafrechtlichen Sinne!
Warum? Hier sind doch so einige Schlauberger unterwegs, die immer ihre Grundrechte ins Feld führen; die hören da auf, wo die Grundrechte (Körperliche Unversehrtheit) eines anderen beschnitten werden, ggf. sogar fordern, diese Personengruppen sollen doch zuhause bleiben und sich vom gesellschaftlichen Leben ausschließen!
Da sind wir dann sehr wohl wieder beim Besuch eines Fußballspiels, wo jeder (!) das Recht hat, sich dieses anzusehen und unbeschadet (!), egal in welcher Hinsicht, wieder zuhause ankommen möchten.
Interessant ist ja wohl auch, auch wenn es dir nicht passt, daß dieses Thema wohl an vielen hier nicht ohne Weiters vorbeigeht!

Und du darfst mir glauben, auch ich bin jemand der bestimmt nicht zuhause sitzt, sehr wohl aber abwägt, inwieweit er sich dem Risiko der Infektion aussetzt!
Nur kann es nicht sein, das eine Minderheit meint, sie könne unter dem Deckmantel des Grundrechts die Rechte aller anderen zu Seite fegen und ohne Rücksicht auf Verluste die eigenen Interessen durchsetzen.
So (!) funktioniert eine Gemeinschaft nunmal nicht!
Ich würde mal gerne in die Familien reinhorchen, was da los ist, wenn einer dieser "Hardliner" mal einen seiner Verwandten ansteckt und dieser an dem Virus stirbt, ob das Umfeld dann auch noch so verständnisvoll ist wie eventuell vorher!

14.10.2020 - 09:24 - Labernich

*Unhold, cronenberger und all die fleißigen schreiber hier, gründet doch eine Selbsthilfegruppe, da könnt ihr euch richtig auslassen. Hallo, hier gehts um Fußball!!!

14.10.2020 - 07:54 - Pimmel07

Keine Bewegung, eher eine soziale Grundhaltung, die wir in unserer egozentrischen Gesellschaft nicht mehr hinkriegen. Übrigens hast Du Japan vergessen.

14.10.2020 - 00:20 - Bierchen

# Pimmel07: Wo gibt’s denn in asiatischen Ländern eine „ich-für-Dich“- Haltung?? Im größten asiatischen Land wird diese „Haltung“ den Menschen von der Partei eingeprügelt. Indien geht auch nicht gerade zimperlich mit seinen Bürgern um, Nordkorea auch nicht, Singapur auch nicht, Myanmar auch nicht, Iran auch nicht, Indonesien auch nicht, Kirgisien auch nicht, Kasachstan auch nicht, die Philippinen auch nicht. Also sag‘ mir bitte wo im Asiatischen gerade die Corona „ich-für-Dich“(Bürger?-)Bewegung wabbert??? Apropos China, die Chinesen feiern gerade fröhlich ein großes Oktoberfest. Ist es nicht herrlich ;-))

13.10.2020 - 23:48 - Bierchen

Ich möchte auch nochmal den Einwurf aufnehmen warum sich die Merkel- Follower sich berufen fühlen, Menschen die nicht der Grande Dame folgen wollen, hemmungslos zu beschimpfen?? Wo kommt das her?? Ist das ernsthaft Eure Diskussions- Kultur??

13.10.2020 - 23:44 - Bierchen

# Cronenberger: Wenn Deine Ärzte(Plural; also mehrere) sagen das Du kein Corona hattest(habe ich doch richtig verstanden??) warum bestehst Du auf Biegen & Brechen dadrauf das Du Corona hattest und textest uns hier mit Deinem Einzelschicksal so penetrant zu?? Du bastelst Dir hier Deine eigene kleine Verschwörungstheorie und merkst es nicht und willst uns damit belehren. Du hattest eine schlimme Grippe(was sicherlich kein Zucker schlecken ist) und gut ist!

13.10.2020 - 22:30 - Pimmel07

Lebensrisiken gehören dazu, keine Frage. Autos würden heute wohl kaum mehr zugelassen, wenn sie jetzt erst erfunden würden. Genauso Alkohol und Zigaretten.

Auch, wenn jeder seine Lebensrisiken selbst im Auge haben sollte, wird doch viel über Versicherungen und gesetzlich beschriebene Verantwortung geregelt. Für alles wird geklagt und alles politische und verwaltende Handeln ist nur noch Verantwortungsabwehr.

Unter diesen Rahmenbedingungen sind wir doch ziemlich egoistisch geworden. Dagegen scheint sich in asiatischen Ländern eine „ich für-Dich“ Haltung eingestellt zu haben, in der man z.B. eine Maske trägt, um andere zu schützen. Fand ich vor einem Jahr noch total bekloppt. Inzwischen nicht mehr. Uns ist der Gemeinsinn abhanden gekommen. Amen. ;-)

13.10.2020 - 22:29 - Superlöwe

Um Gottes Willen

13.10.2020 - 22:19 - RWE-ole

Pimmel, da du ja immer wieder das Beispiel mit dem Gurt aufführst, nehme ich den Ball mal auf:

Es besteht auch eine ständige latente Gefahr, dass mich ein betrunkener Autofahrer überfährt und trotzdem hat noch kein Politiker ernsthaft ein Verbot von Alkohol oder Autos gefordert.

Das ganze Leben besteht nunmal aus Risiken und wir müssen halt lernen, damit umzugehen. Aber auch wenn man sich jetzt in seinen Keller einschließen würde, könnte man das unvermeidliche Ende nicht vermeiden

13.10.2020 - 22:08 - Du schöner RWE

Leider können das einige aber nicht unterscheiden.

13.10.2020 - 22:06 - Pimmel07

Olé, es ist ja wirklich recht einfach, Abstand zu halten draußen. Aber leider passiert das halt nicht. Was so einfach ist, fällt mir auch oft schwer und ich krieg‘s manchmal nicht mit. Die Maske beschert doch eine gewisse Aufmerksamkeit in bestimmten Situationen.

Und bei der Einführung der Gurtpflicht in den Siebzigern wäre es auch für jeden ein Leichtes gewesen, den Gurt zu nutzen. Viele haben es einfach nicht getan. „Ich breche mir den Busen“ und „ich kann nicht atmen“. Heute dagegen geht es nicht nur um die eigene Gesundheit, das ist doch nicht so schwer zu verstehen.

13.10.2020 - 21:49 - Du schöner RWE

@Krayerbengel, volle Zustimmung aus Kray.

13.10.2020 - 21:38 - RWE-ole

Warum müssen manche Leute ständig persönlich beleidigend werden, nur weil andere Leute andere Ansichten haben !? Ist es nicht gerade das, was unsere Demokratie ausmachen sollte !?
Es ist ja nunmal nicht zu bestreiten, dass es auch in Expertenkreisen unterschiedliche Ansichten darüber gibt, wie man mit dem Corona-Virus umgehen sollte.
Des Weiteren habe ich nur gesagt, dass es für mich nicht nachvollziehbar ist, dass von Seiten der Politik eine Maskenpflicht zuerst komplett abgelehnt wurde, dann für Bereiche, in denen kein Abstand eingehalten werden kann, eingeführt wurde (was ich ja auch nachvollziehen kann und auch einhalte), nun aber auch unter freiem Himmel zwangsweise eingeführt wird, selbst wenn der Abstand locker einzuhalten ist. Das ist für mich halt nicht logisch erklärbar, sondern ein „Bestrafungsmittel“ der Politik

13.10.2020 - 21:14 - Superlöwe

Bravo, dem ist nichts hinzuzufügen. Hier wollen einige nur ihre eigene Unfähigkeit kleinste Vorgaben umzusetzten überspielen. Das ist das totale Versagen, ist wahrscheinlich auch im restlichen Leben so. Looooser halt...

13.10.2020 - 21:12 - Ronaldo20

Das habe ich im Radio Essen gehört heute

13.10.2020 - 21:06 - krayerbengel

Die Zustände, unter denen wir in Deutschland leben, sind die besten, die dieses Land je erlebt hat. Wer hier lebt, kann frei seine Meinung sagen, ohne Repressionen oder Schlimmeres befürchten zu müssen; die Demokratie ist stabil, die staatlichen Strukturen funktionieren reibungslos, vor allem ist unser Gesundheitssystem so gut, dass es selbst eine Pandemie in Schach halten kann, die es nach Meinung vieler Coronaleugner gar nicht gibt. Wer deshalb ernsthaft davon überzeugt ist, das Tragen von Papier- oder Stoffmasken – von Masken! – sei ein Akt staatlicher Bevormundung und ein massiver „Eingriff in unsere Freiheitsrechte“, der hat offenkundig noch nie von Ländern gehört, in denen Freiheitsrechte wirklich massiv eingeschränkt werden, von Nordkorea über Weißrussland bis nach China oder Tschetschenien. Die Kritik an den angeblich so „repressiven“ Maßnahmen in der Corona-Pandemie entbehrt deshalb jeder Verhältnismäßigkeit. Angesichts der Bilder im Frühjahr aus Spanien oder Norditalien, wo die Krankenhäuser von schwer- und schwerstkranken Covid-19-Patienten überfüllt waren und die Leichen der Gestorbenen in der Nacht mit Militärfahrzeugen in improvisierte Leichenhallen geschafft werden mussten, sind Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen und Nies-Etikette ein mehr als vertretbarer Preis dafür, dass Deutschland die Pandemie bislang sehr gut gemeistert hat.

13.10.2020 - 20:57 - Superlöwe

Blödsinn, oder sind Sie etwa Fachmann in Sachen Virus und co? Oder haben Sie einfach noch nicht einmal ein Mindestmaß an Disziplin? Ich mag keine Jammerlappen!

13.10.2020 - 20:54 - Pimmel07

Olé - nee. Das verstehst Du falsch. Ich will keine Maske tragen, aber ich tue es. Womöglich auch noch länger. Auch im Stadion.

Ich glaube, es gibt derzeit keine Experten mehr, die den Nutzen von Masken in Frage stellen. Auch nicht in Holland, wo ja eine Expertin noch vor kurzem sich entsprechend geäußert hat. Die Zahlen in Holland ziehen gerade kräftig an.

Und wenn ein Experte meint, die Masken bringen nichts, dann wäre interessant, ob er im nächsten Absatz seine wissenschaftliche Expertise gleich mit einer knackigen Forderung oder einem Vorwurf an die Politik verbindet. Obacht, das scheint mir bei Coronaleugnern der übliche Stil zu sein. Äpfel und Birnen, verstehste!?

13.10.2020 - 20:50 - RWE-ole

@Superlöwe:
Bedingungslose Obrigkeitshörigkeit ohne kritisches hinterfragendes Mitdenken hat in unserer Geschichte noch nie zu einem guten Ergebnis geführt

13.10.2020 - 20:35 - Superlöwe

@Rothschild und andere Gehirnakrobaten

Euer Gejammer geht mir gehörig auf den S.....
Erwachsene Männer heulen sich mal wieder so richtig aus weil sie eine Maske tragen sollen. Wie dramatisch!!!! Absolute Witzfiguren!! So müssen alle anderen doch wenigstens eure verheulten Visagen nicht sehen. Heult hier rum wie beim Damentennis.
Peinlich, peinlich, peinlich

13.10.2020 - 20:22 - RWE-ole

@Pimmel07:
Also verstehe ich dich richtig, dass du den jetzigen Zustand für immer beibehalten möchtest, da es ja was nutzen könnte, was von manchen Experten aber auch ganz anders gesehen wird !?

13.10.2020 - 20:16 - Pimmel07

Manche Vorschriften kann man als Gängelung ansehen, wenn man es so sehen will. Die Absicht der Vorsicht ist doch aber nur zu begrüßen. Der Nutzen der Masken ist unbestritten, auch wenn man Fußpilz kriegt, wie Doc Gatzby gesagt hat. Im Ernst, die Masken sorgen für eine geringere Virenlast und das verhilft zu milden Verläufen. Es soll auch weniger einfache Erkältungen gegeben haben. So wird es kolportiert und ich hoffe mal, dass es nicht nur ein Narrativ ist. In manchen Gegenden ist ja sogar das Singen im Stadion untersagt.

Politiker müssen Entscheidungen treffen und die sind nicht für jeden angenehm. Sich eine Maske herauszusuchen, mit der man einigermaßen klar kommt, sollte doch wohl möglich sein, wenn’s allen hilft.

Übrigens lege ich seit bald 40 Jahren beim Autofahren den Gurt an und hab ihn noch nie gebraucht. Keiner kann mir also beweisen, dass mir das etwas gebracht hat. Wen kann ich denn jetzt verklagen?

13.10.2020 - 20:05 - derSchläfer2000

Ist doch ggf. relativ einfach wenn es stimmen sollte. Das Verein wird ja informiert, das derjenige im Stadion war und gebeten, die umstehenden bzw. sitzenden Nachbarn zu nennen. Und wenn er jemand kennt aus dem Stadionbetrieb bzw. der Verwaltung hat er es darüber. Wie gesagt, wenn es nicht nur eine Parole ist.

Nebenbei halte ich in dem Fall Ronaldos Aussage zumindest für fragwürdig. Wenn jemand Corona hat, so muss er das noch lange nicht wissen und kann trotzdem ansteckend sein. Wenn es demjenigen dann später schlecht geht, werden halt die letzen 14 Tage zurückverfolgt. Insoweit ist es sogar anständig von demjenigen, dass er die Angaben gemacht hat, dass er beim Spiel war um andere RWE Fans zu schützen.

Falls derjenige aber tatsächlich mit einem positiven Testergebnis noch zum Spiel gegangen ist, kann ich seine Aussage nachvollziehen.

13.10.2020 - 19:59 - RWE-ole

Vielleicht kann mir ja mal einer der ganzen Befürworter mal erklären, was eine dauerhafte Maskenpflicht im Stadion am eigenen Platz bringen soll ? Es ist genug Abstand gegeben und so ein Stadion ist ja auch ziemlich gut durchlüftet (gerade in den Herbst / Wintermonaten ). Von daher sehe ich eine generelle Maskenpflicht, wie von Laschet jetzt ab Wert 35 verordnet, komplett als Gängelung an und keinesfalls als notwendig.

@cronenberger:
Du äußerst in einem deiner Posts totales Unverständnis für die Streiks im öffentlichen Dienst, unterschlägst dabei aber, dass es gerade die Arbeitgeber waren, die eine Verschiebung der Tarifverhandlungen ins nächste Jahr unterbunden haben. Da kann man ja auch mal fragen, warum wohl !?

13.10.2020 - 19:33 - Doc RWE

Ronaldo.
Wenn ich Dich richtig verstanden hab, gab es beim letzten Heimspiel ein Coronafall. Woher weißten das?

13.10.2020 - 19:10 - Cronenberger

@thomas.rothschild.7
Das ich, oder andere, dich in diese Schublade stecke, hast du der Tatsache zu verdanken, wie (!) du dich hier äußerst.
Ich gebe hier keinen „Mainstream“ wieder, sondern nur die Auffassung, die wohl die Mehrheit der Bevölkerung offensichtlich teilt.
Du antwortest ja noch nicht einmal auf meine Feststellung, wo das Problem liegt, die einfachsten Regeln, im täglichen Umgang in dieser Zeit, miteinander zu akzeptieren und anzuwenden!
Entweder weil du keine persönliche Erfahrung selbst oder im Umfeld mit dieser Erkrankung hast, oder es nicht akzeptieren kannst oder willst!
Ich erhebe hier keinerlei Anspruch auf eine alleinige, richtige Meinung, aber trotzdem habe ich in den 80ern mit meinen Zeitgenossen noch deutlich mehr Rücksicht und Solidarität mit anderen Menschen gelernt, als es offensichtlich heute der Fall ist!
Ich unterliege den gleichen Regeln wie alle anderen, wehre mich aber strikt dagegen, wenn mir von anderer Seite die Dinge, die durch Disziplin erreicht wurden (in diesem Fall z. B. Ein einfacher Besuch im Stadion), kaputt gemacht werden, weil einzelne Egoisten einfach nicht mal ihr Ego gegen das Allgemeinwohl zurückstellen können!
Und das sage ich als Vater von zwei Töchtern, die Mittdreißiger sind und wie ich persönlich beruflich erfolgreich sind (u. a. Rechtsanwältin) und ebenfalls zu der von mir am meisten kritisierten Bevölkerungsgruppe zählen!
In unserer Gesellschaft hat mir in den letzten 30 Jahren zu sehr, was ich mir auch selber in der Erziehung zum Vorwurf mache, der Wohlstand ohne sich dafür wirklich bemühen zu müssen, Überhand genommen!
Leider ging es meinen Kindern und vielen derer Zeitgenossen in den letzten 20 Jahren zu gut!
Daher auch die fehlende Akzeptanz einer zeitlich absehbaren Einschränkung!

13.10.2020 - 18:43 - ata1907

Jetzt kommen wieder Ronaldos "Breaking News"...

13.10.2020 - 18:43 - derdereuchversteht07

thomas.rothschild.7
Ich reduziere nicht nur auf Zahlen aber ich hinterfrage und beziehe mich auch auf Informationen, die nicht Mainstream gesteuert sind.

Fragen:
Kannst du mir genau erklären was du unter Mainstream verstehst, damit ich es verstehe?
Und.
Wer oder was ist Mainstream gesteuert bzw. von wem?

13.10.2020 - 18:38 - Ronaldo20

Coronafall beim letzten Heimspiel von RWE das ist nicht zu fassen dürft 5 Jahre kein Heimspiel sehen das sind die die alles kaputt machen ich hoffe er hat keine angesteckt

13.10.2020 - 17:30 - thomas.rothschild.7

Dieser Kommentar wurde entfernt.

13.10.2020 - 17:18 - thomas.rothschild.7

@unholt
Danke für Deinen Beitrag. Bin ganz bei Dir.

13.10.2020 - 17:05 - Cronenberger

@thomas.rothschild.7
Ist ja schön, daß du alles "nur" auf Zahlen reduzierst!
Es mag ja sein, daß die letzte Grippewelle mehr Todesopfer gefordert haben mag, aber muß man das bei Corona daher jetzt akzeptieren?
Wo ist das Problem, einfach die einfachsten Regeln zu beachten und mit ein wenig mehr Rücksicht auf andere Menschen, diese weniger zu gefährden oder zu schützen!
Fakt ist aber auch, und dem kannst du wohl kaum widersprechen, daß dieser Virus definitiv nicht (!) mit einem normalen Grippevirus zu vergleichen ist!
Weder von der Intensität, noch von den zurückbleibenden Folgeschäden im restlichen Organismus!
Aber wer Menschen ausschließlich mit Zahlen ins Verhältnis setzt, dem ist es wohl letztendlich egal, wie es den anderen um ihn herum geht!

13.10.2020 - 16:52 - thomas.rothschild.7

Dieser Kommentar wurde entfernt.

13.10.2020 - 16:20 - Red-Whitesnake

Zuerst zu Cronenberger...,
finde deine Meinung, Begründung und Haltung ganz stark.
Finde mich da völlig wieder.

Und ich drücke natürlich auch den DK-Käufern die Daumen, dass das für sie persönlich klappt.
Wäre auch sehr gerne dabei... aber hauptsächlich natürlich in einem vollen Stadion.
Ich hoffe daher mehr auf eine stabile Übertragung bei soccerwatch ;-))))

13.10.2020 - 16:16 - Cronenberger

Kurze Info noch:
Der WSV hätte nach Entscheidung heute Morgen, am Wochenende nur noch vor 150 Fans spielen dürfen!
Aus Fairnissgründen hat der Verein eben mitgeteilt, daß man am Samstag daher dieses Mal auf den Einlass von Fans komplett verzichtet, um keinen zu benachteiligen!!
Ich finde das ist richtig!
Einer für alle und alle für einen!

13.10.2020 - 16:00 - Cronenberger

Ich möchte nur noch zum Abschluß ein paar Dinge weitergeben:
Habe gerade eben die Zahlen für Wuppertal am heutigen Morgen gelesen. Dabei ahbe ich gesehen, daß eine weitere Person verstorben ist und der Wert bei fast 70 liegt!
Wir hatten bis vor drei Wochen seit Anfang Juni keine Verstorbenen mehr in der Stadt mit dem Coronavirus.
D. H., in drei Wochen wieder 2 mehr!
Jetzt mögen sich mal alle, die oftmals hier so oberflächlich und egoistisch nur noch über die "Einschränkung der eigenen Freiheitsrechte" faseln, sich die Frage stellen, was wäre, wenn es ein direkter eigener Anghöriger wäre, der daran sterben würde????
Dann würden diejenigen wahrscheinlich noch allen, die mit höchstem Einsatz versucht haben dieses Leben zu retten, große Vorwürfe machen!
Egal, wie alt oder jung ein Mensch ist, der an irgendeiner Erkrankung stirbt, immer ist es einer zuviel, wenn man es denn mit einfachen Mitteln wenigstens versucht hätte, dieses zu verhindern!
Dazu kommt noch, wenn diese ganzen Schlauberger selber mal in einem dieser Ämter stecken würden, der Personen, die die Verantwortung für das Allgemeinwohl tragen, und damit meine ich speziell unsere Politiker, sollte man sich mal fragen, 1. wie man es besser machen könnte und 2. ob man in deren Haut stekcen möchte!
Quatschen, schreien und fordern ist sehr viel einfacher, als auch mal selber Verantwortung zu tragen!
Aber das (!) kommt ja vielen schon abhanden, leider vor allem in der mittleren und jungen Generation, weil man gerne alles vorgekaut auf dem Teller serviert haben möchte!
Die wenigsten haben doch den Mumm, sich mal selber zu engagieren und mal zu zeigen wie es besser geht!
Kritisieren ist immer sehr einfach, wenn man sich in der Masse versteckt!
Bleibt alle gesund!
Schließlich wollen wir alle noch eine gesunde Rivalität genießen!

13.10.2020 - 15:33 - Du schöner RWE

Ich drücke dann auch für mich die Daumen, sorry Superlöwe.

13.10.2020 - 15:00 - RWE Lölle

Sorry aber ich drücke mir selber die Daumen :-) und sollte ich hinein dürfen werde ich wie beim letzten Spiel die Maske das ganze Spiel tragen

13.10.2020 - 14:54 - Superlöwe

Ansonsten drücke ich mir gerade selbst die Daumen, dass ich zu den 100 gehöre die per Losverfahen ins Stadion dürfen!!!! Ihr dürft mich beim Daumendrücken gerne unterstützen..

13.10.2020 - 14:50 - Superlöwe

@Cronenberger
Sehr stark geschrieben, Kompliment!!!!

13.10.2020 - 14:38 - Vitosax

Genau Unholt!

Darauf dann ein gemeinsames Stauder im Stadion!

Haltet alle durch...

Nur der RWE

13.10.2020 - 13:20 - Unholt

@Vitosax
Wenn man ehrlich ist, hat doch niemand damit gerechnet, dass wir ein Livespiel vor Frühjahr 2021 sehen. Ich habe meine Dauerkarte nur gekauft, um den Verein zu unterstützen. Die knapp 100€ als Mitglied für den Stehplatz habe ich dann auch noch übrig. Ich kann aber auch verstehen, dass es anderen finanziell jetzt sehr schlecht geht und man lieber in den eigenen Kühlschrank investiert.

Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr im Mai alle zusammen im Stadion den Aufstieg feiern können.

13.10.2020 - 13:10 - Vitosax

Genau wie du bin ich auch Soloselbstständige, 62 Jahre alt.
Bis heute hat such der Husten noch nicht verabschiedet. Seit Jahren bin ich auch DK Inhaber, hab aber in diesem Jahr, auch aus finanziellen Gründen, darauf verzichtet.
RWE ist meiner Jugend ein Teil meines Lebens, es gibt aber auch in manchen Situationen durchaus wichtigere Dinge!!

13.10.2020 - 12:38 - Unholt

@Cronenberger
Das ist das Problem. Es gibt einfach keine klare Struktur in den Handlungen.
Ich kann aber auch verstehen, dass die Leute einfach abstumpfen bei dem Thema. Zu wenige haben überhaupt Kontakt mit Coronainfizierten. Wenn man berücksichtigt, dass ca. 10.000 Menschen gestorben sind, betrifft das gerade einmal 0,0122% der deutschen Bevölkerung. Das man da bei mittlerweile fast 8 Monaten überhaupt noch Rücksicht nimmt, fällt dann schon schwer. Ich persönlich kenne 4 Menschen, die das hatten. Bei einem war es durch Zufall entdeckt (keine Symptome), bei den anderen 3 nur leichter Husten und nach Beschreibung ähnlich einer leichten Erkältung. Das es sicher auch sehr viele andere Fälle gibt, ist mir bewusst. Mein Problem ist aber damit, dass halt die erlebten Erfahrungen mit Corona meine Sinne nicht schärfen sondern eher abstumpfen lassen. Und das wird halt vielen so ergehen. Mein Kollege arbeitet auf der Intensivstation in einem Krankenhaus. Die haben im März alles auf Corona umgemodelt und Intensivbetten geschaffen. Die hatten bis heute nur 5 Fälle zur Beobachtung, die nach 1-2 Tagen wieder nach Hause durften. Der hat aufgrund der Lage Minusstunden fahren müssen. Wichtige Operationen wurden teilweise verschoben. Das lässt mich dann halt schon mal nachdenken. Was passiert jetzt in den nächsten Monaten, wenn die Grippewelle erst richtig anläuft?
Ich bleibe dabei. Vorsicht und Rücksicht ist okay. Nur sollte man halt das öffentliche Leben auch weiter laufen lassen. Die Alternative wäre für mich gewesen, dass alle 2 Wochen zu Hause geblieben wären und man so eine Verbreitung vermieden hätte. Das wäre weltweit für 2 Wochen zum Stillstand gekommen und danach wäre der Virus verschwunden gewesen. Aber auch hier spielen wirtschaftliche Interessen einzelner eine größere Rolle.
Solange ich jeden Tag mit mind. 20 Personen in einem geschlossenen Bus zur Arbeit fahren kann, bei dem sich niemand verifizieren muss, kann ich auch in einem offenen Stadion mit 5000 Menschen gehen, wo alle registriert sind und alle einem vorgegebenen Konzept folgen.

13.10.2020 - 12:19 - Cronenberger

Ich sehe das genauso!
Auch ich und Freunde von mir sind DK-Inhaber!
Ein Freund von mir sagte schon, wofür er sich die überhaupt gekauft habe?!
Er hat noch nicht ein Spiel live im Stadion sehen können!
Wir nutzen, egal wie gut oder schlecht es ist, auch den Live-Stream!
DAS (!) GEHT AUCH!!!!
Es ist nunmal wie es ist!
Auch ich bin 57 Jahre alt und mich hatte es im Februar richtig heftig erwischt.
Solche Symptome wie damals, habe ich noch nie gehabt, und auch nicht so heftig!
Ich brauchte ca. 4 Wochen, um einigermaßen auf die Beine zu kommen! Die Rest haben bis zum Sommer gebraucht um sich zu verziehen!
2 Wochen habe ich richtig mit mehreren Tagen hohem Fieber gelegen.
Man kann sich vorstellen, was das für mich auch wirtschaftlich als Soloselbständigem bedeutet hat!!!
NIX LOHNFORTZAHLUNG!!!!
Die Ärzte meinten hinterher, das sei der Virus nicht gewesen, aber keiner (!) konnte mir definitiv sagen, was es war!
Fakt ist, so besch .... wie zu der Zeit habe ich mich noch nie in meinem Leben mit einem Infekt gefühlt!
Ich perönlich bin auch der MEinung, daß der Virus schon früher da war als offiziell bekannt!
Der Virus kennt keine Daten!
Trotzdem mußte auch ich, trotz Warnungen der Regierung mit meiner Frau meinen Töchtern helfen und fast täglich auf die Enkelkinder aufpassen, da die sonst ihren Job nicht hätten ausüben können!
Über die Leute, die zusätzlich noch in Kurzarbeit sind und, entgegen unserer öffentliche Bediensteten nicht (!) ihr volles Geld bezihen konnten oder Angst um ihren Arbeitsplatz haben müssen ganz zu Schweigen!!!
Daher habe ich z. B. auch überhaupt kein Verständnis, bei allem Recht auf Streik oder Lohnanpassung, daß die Streiks im öffentlichen Dienst ausgerechnet jetzt sein müssen!!!!
Meine jüngere Tochter bei ALDI bekommt auch nicht wegen Corona und mit dem Argument mehr Geld!
Im Gegenteil, sie muß sehen, wie sie ihr Kind unterbringt, wenn wieder die Kita bestreikt wird!
Sie hat Glück, aber viele andere haben das nicht!
Und deshalb sage ich wenn nicht alle endlich vernünftig werden, sind gerade die, die jetzt am lautesten gegen die Maßnahmen schreien, die, die am Ende wieder heulen, sollte es einen zweiten totalen Lockdown geben!
Aber dann sind sie es selber Schuld!

13.10.2020 - 12:01 - Ronaldo20

Wenn alle sich an den Vorschriften gehalten hätten wären wir im Stadion aber die ehrlichen müssen wieder für die Dummheit anderer leiden

13.10.2020 - 11:56 - Vitosax

@cronenerger

Top Kommentar!
Ich war im Februar diesen Jahres bereits selbst an Covid-19 erkrankt und habe es gottseidank überstanden.
Ich möchte niemandem, nicht einmal den Ignoranten und Verschwörungstheoretikern eine Infektion mit Covid wünschen, denn das, was ich während dessen an Symptomen erfahren durfte, kann m an niemandem allen Ernstes zumuten wollen!

Was ich mir wünsche, ist genau das, was Cronenberger auch sagt: Rücksichtnahme auf seine Mitmenschen. Und zwar in allen Lebenslagen. Maske, Abstand etc. Ist doch wohl nicht zuviel verlangt...

Ach ja....

Nur der RWE!

13.10.2020 - 11:49 - Ostwestfale

Da schließe ich mich Ronaldo an, starkes Statement, Cronenberger. Ich fürchte zudem, dass wir genau wegen der von dir sehr treffend analysierten Personengruppen und Haltungen mancher Zeitgenossen noch sehr viel länger etwas von Corona „haben“ werden als das überhaupt sein müsste.

13.10.2020 - 11:33 - Ronaldo20

Cronenberger Super Super Artikel
Auch ich habe es durchgemacht und haben 2 Freunde verloren die aus Risikogebieten gekommen sind und ich wünsche es keinem das er es bekommt
Aber wer es meint es ist eine Grippe ist total auf dem Holzweg und läuft verantwortungslos blind durch die schlimme Zeit

13.10.2020 - 11:23 - Cronenberger

@Unholt
Ich kann deine Wut und das Unverständnis gut verstehen!
Aber der SINN (!), nicht die Sinnhaftigkeit, die gibt es nämlich nicht, der Maßnahmen liegt nunmal darin, daß eben die gefäjrdeten Gruppen möglichst schadlos durch diese Pandemie kommen!
Genau da liegt aber das Problem:
Wie RWE-Wackerle hier schreibt, ist es tatsächlich so, daß man hinterfragen muß, wo die starken Infektionsherde sind!
Fakt ist nunmal, daß es bestimmte Gruppen in der Bevölkerung gibt, die 1. selber glauben, sie seine immun gegen den Virus, 2. sich schlicht einen Dreck um die geringsten Forderungen, wie Maskenpflicht, Abstandhalten, Hygieneregeln einhalten und keine zu großen Gruppen zu bilden, scheren!!!
Hier geht es nicht darum, welche Personen das sind (Migranten, Jugendliche, Verschwörungstheoretiker, u.a.).
Es zeigt sich aber, daß es bestimmte Gruppen in der Gesellschaft gibt, die, nur weil sie selber nicht in dem Maße von den Folgen betroffen sind, rücksichtslos mit den Rechten der anderen und vor allem mit der Gesundheit der anderen umgehen und diese aufs Spiel setzen!
Hier spielt einfach das Wort Rücksicht eine große Rolle!!!
Es wurde bisher nicht in der Öffentlichkeit gesagt, aber ich kann mir die Entwicklung sehr gut persönlich erklären:
1. Kein Verzicht dieses Jahr auf Auslandsreisen (Das war die Infektionsquelle Nr. 1, Mallorca und Co. lassen grüßen)
2. Massendemonstrationen gegen die Maßnahmen (Ich möchte nicht wissen, wieviele sich dabei angesteckt und es damit richtig verbreitet haben, da dort auf MAsken u. Ä. verzichtet wurde, ebenso wie auf den Abstand)
3. Partys und Zusammenkünfte von jungen und jüngeren Menschen (War ja im Fernsehen mehr als genug zu sehen)
4. Ignoranz durch diverse Personengruppen (Großhochzeiten, Verhalten in Bussen und Bahnen, etc.)

Dazu kommen noch etliche andere Dinge!
Ich persönlich bin auch dafür, daß man endlich bundesweit einheitliche Bestimmungen trifft, an die sich jeder (!), auch alle Ministerpräsidenten zu halten haben und es nicht übertreibt!
Beispiel:
Trotz der hohen Zahlen in Wuppertal, ist eine 14-tägige Kirmes in Wuppertal, eingezäunt im Gange, auf die gleichzeitig 500 Personen dürfen!
Am Samstag darf der WSV aber Bestenfalls wieder nur vor 150 oder 300 Personen spielen!
Weihnachtsmärkte werden abgesagt, Martinszüge ebenfalls!
Alles an der frischen Luft!

Ich sehe persönlich keinen Unterschied, ob 10 Personen in geschlossenen Räumen zusammenkommen, oder 25 - 50 (in entsprechenden Veranstaltungsräumen)!
Wenn einer infiziert ist spielt die Personenzahl keine Rolle, da es sich nach Aussen potenziert.

Trotzdem ist dieser Virus keine Grippe oder ein Virus wie jeder andere!
Wer mal miterlebt hat, wie (!) die MEnschen, besonders die Risikopatienten, daran sterben, ich meine die Art und Weise, der wird hier nicht mehr weiter solch einen Blödsinn verfassen!
Wichtig wäre doch, daß alle (!) endlich vernünftig werden und nicht nur an sich persönlich denken!
Weil der junge Mensch oder die, die es partout ignorieren wollen sind nicht alleine und sollten mal darüber nachdenken, was sie damit eventuell den eigenen Geschwistern, Eltern, Großeltern oder auch Freunden, Verwandten und Nachbarn zumuten und antun!
Außerdem, sind es doch diejenigen Schuld, die sich überhaupt nicht an die einfachen und verständlichen Regeln halten oder halten wollen!
Diese Personen, egal ob Migranten oder Einheimische, sind für mich sozialpolitische, solidarische und persönliche Totalversager, da sie billigend die Schäden, die sie anderen Personen zumuten und eventuell antun, in Kauf nehmen!!!!
Ich persönlich habe es im Freundeskreis erlebt, wenn ein Mensch auf grausamste Art und Weise und vor allem alleine (!) an dieser Scheiße stirbt!!!!
Geschweige denn die Schäden, die, auch für jüngere und junge Menschen als Langzeitfolgen bleiben!!!
Aber Hauptsache, auf Nichts verzichten müssen!!!!
Ich hoffe nur, diese Idioten und Superegoisten trifft es in irgendeiner Form irgendwann mit dieser Erkrankung!

13.10.2020 - 09:39 - Unholt

Ach ja... Nur für die Statistik. Im Jahr sterben 30-40 Mio. Menschen an Hunger oder unmittelbaren Folgen von Unterernährung. Dagegen könnte man umgehend etwas ändern. Aber warum? Das ist ja alles so weit weg. Und warum wird darüber nicht täglich berichtet? Schöne neue Welt...

13.10.2020 - 09:13 - Unholt

Also vorweg bin ich auch dafür, dass man sich grundsätzlich auch schützen sollte. Und wenn das alle machen und den gewissen Abstand unbekannten Menschen gegenüber wahren, ist dass bereits alles was man als Normalsterblicher machen kann.
Aber ich find auch, dass man die ganze Sache einmal hinterfragen sollte. Allein die unterschiedliche Herangehensweise in Deutschland zeigt bereits auf, dass da etwas nicht stimmen kann. Ich persönlich sehe mich nicht als Verschwörungstheoretiker, habe mittlerweile aber eine zwiespältige Meinung zur aktuellen Lage. Wer hinterfragt eigentlich die genannten Zahlen und was heißt infiziert? Das bedeutet meiner Meinung nach erst einmal nichts. Diese Werte sagen überhaupt nichts aus. Entscheidend ist doch, wie viele tatsächlich schwer krank im Krankenhaus liegen. Und das ist eine verschwindend geringe Zahl. Man muss das auch einmal im Verhältnis mit den Grippezahlen der letzten Jahre setzen. Ich rede nicht von Erkältungen. Wer mal eine echte Grippe hatte, weiß wovon ich rede. Da sterben auch sehr viele Menschen dran und gerade die, die i.d.R. älter sind und Vorerkrankungen haben. Und wer weiß schon, wie viele von denen Coronaviren in sich hatten. Da wurde in der Vergangenheit auch nicht drauf getestet. Hinzu kommt, dass grundsätzlich sehr häufig falsche Todesursachen angegeben wurden, weil es nicht richtig untersucht wurde, so das die Zahlen eh alle verfälscht sind. Das wird alles tot geschwiegen, um eine grundsätzliche Panik vor Corona aufrecht zu halten.
Aktuell ist es doch so, dass eher junge Menschen infiziert sind, wo sich kaum schwere Erkrankungen draus entwickeln. Kinder werden so gut wie überhaupt nicht getestet. Das musste ich jetzt persönlich feststellen, als meine Tochter mit etwas Husten zu Hause bleiben musste. Da bekommt man nur dumme Kommentare von den Ärzten, dass bereits ein bestätigter Verdachtsfall im Umfeld vorhanden sein muss. Wo ist denn da die Logik?
Warum kann ich nicht auf Abstand ins Stadion, soll mich aber mit 40 Menschen in einen Bus quetschen, die ich nicht kenne und die nicht registriert werden. War schon mal jemand an den Bahnhöfen in der letzten Zeit? Das passt alles einfach nicht zusammen. Oder schauen wir uns mal die Zahlen in MVP an. Die haben konstant geringe Zahlen. Und das kann nicht nur damit zusammen hängen, dass dort die Bevölkerungsdichte geringer ist als woanders. Im Sommer war das der Hauptanlaufpunkt für ganz Deutschland in der Urlaubszeit. Hinzu kommt, dass in Rostock bereits mehrfach mit Zuschauern gespielt wurde. Die Zahlen sind trotzdem gering. Ich war im Sommer auch dort und die Leute halten sich komischerweise auch weniger an den Vorgaben. Vielleicht gehen die Menschen dort auch nur weniger zum Arzt, sobald ein kleiner Husten im Anflug ist. Ich kann mir das einfach nicht erklären.
Und zum Thema Tote im Ausland sage ich nur, dass jedes Land seine Zahlen so präsentiert, wie es für deren politischen Zwecke von Nöten ist. Warum hat die USA so extrem viele Infizierte und Tote (die auf Corona zurückzuführen sind) und China seit Monaten so gleichbleibend wenige? Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Wie auch immer. Es geht nicht nur um Fußball. Durch diese ganzen Maßnahmen wird die komplette Wirtschaft lahm gelegt. Ich arbeite in einer Firma, wo wir übergreifend mit alle großen Industriebereiche zusammen kommen. Fast alle liegen brach oder sind nur auf Sparflamme. Niemand traut sich mehr Investitionen zu tätigen und viele Firmen stehen kurz vor dem aus oder werden Großteile ihres Personals entlassen. Das ist nun mal auch eine Tatsache, die bisher verschwiegen wurde. Mit welchen Geldern wird man zukünftig die Volkswirtschaft am Laufen halten. Da kommen große Einsparungen auf uns zu. Das betrifft dann auch die Medizin und dann geht der Kreislauf los. Weniger Investition bedeutet schlechtere Versorgung, was auf Dauer zu mehr Toten führen wird und das übergreifend in andere Krankheiten.

Ich vertrete den Standpunkt, dass man manchmal eine Sache einfach laufen lassen muss. Wie o.g. geschrieben, sollte man die genannten Punkte einhalten und die gefährdeten Gruppen müssen halt einfach vorsichtiger sein. Wir können nur auf eine Impfstoff warten. Aber weltweit die komplette Wirtschaft kaputt zu machen, scheint mir irgendwie nicht logisch.
Ich weiß, dass jetzt wieder viele auf mich einprügeln, was mir aber egal ist. Ein gesundes und ausgewogenes Meinungsbild bekommt man leider nicht über die allgemeinen öffentlichen Medien. Manchmal muss man sich mehrere Medienquellen anschauen und einfach mal alles hinterfragen.

13.10.2020 - 08:49 - rwe-wackerle

Soviel also zur Meinungsfreiheit hier ! Sobald man was gegen Migranten sagt ( gegen einen kleinen Teil die sich nicht an Regeln halten ) aber auch gegen deutsche feierbiester die sich an nichts halten , ist man also ein " dämlicher schmierlappen "wie MISTFINK schreibt .
Du solltest lieber mal nicht beleidigend werden , aber Dein Name spricht schon für sich !!!!
Nichts gegen eine sachliche Diskussion mit verschiedenen Meinungen, aber ohne zu beleidigen ,oder geht das nicht sehr geehrter Mistfink ????
NUR DER RWE !!!!

13.10.2020 - 07:44 - ata1907

Oekonom,
so ziemlich genau das habe ich mir beim Kommentar "Neues aussem Zoo" auch gedacht, auf die rot-blauen Grüße verzichte ich gerne.

Du hast es doch gestern im anderen Artikel geschrieben: "Ein wacher, offener Geist sollte keine Möglichkeiten ausschließen, aber auch keine Phantasmen zur Realität erklären!".

Top, besser kann man's nicht ausdrücken!

13.10.2020 - 01:55 - mistfink

Genau, die Migranten sind schuld! Sind schuld an Corona, sind schuld, dass einige arbeitslos sind, sind schuld dass das Bier anner Bude nicht kalt genug ist, sind schuld, dass einige ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen.....Unfassbar, was für dämliche Schmierlappen hier unterwegs sind....

13.10.2020 - 00:52 - DerOekonom

# im Zoo Was soll dieser völlig unsinnige Satz "Danke, wählt AFD ihr Spackos!!!!!!!!". Ist das jetzt das neue WSV Niveau? Stramm stehen, diffamieren und ein wenig rum pöbeln? Ganz schwacher Beitrag.

12.10.2020 - 22:52 - Ronaldo20

Wer Corona mit Grippe vergleicht kann nicht normal sein 200tausend Tote in Amerika in Italien hat das Militär die Toten in Massengräber gebracht das ist Grippe? Ihr vollidioten

12.10.2020 - 22:36 - am Zoo

Wie ... wie .. wie.. wie... wieviele Male soll man
das Wiederholen?
Gerne noch einmal: Wie Wie wie..... reicht es nun?????
Keine Zuschauer - fertig!!!!! 300 und gut ist!!!! Komprende??????
Irgendjemand zu BLÖD das zu VERSTEHEN?????
Danke, wählt AFD ihr Spackos!!!!!!!!
Gerne noch 73942 Beiträge von den Blödmännern dazu!!!!
Rot Blaue Grüße aus Wuppertal

12.10.2020 - 21:05 - derSchläfer2000

@Gregor. Der Vergleich mit der Grippesaison 17/18 hinkt ein wenig. Insgesamt sind in der Saison über 25000 Menschen in Deutschland gestorben, also mehr als doppelt soviele wie momentan bei Corona und das obwohl es Impfungen und Medikamente gegen die Grippe gibt. Also könnte man auch hier über die Gefährlichkeit der Grippe diskutieren, was ich aber nicht will. Auch wenn du die Zahlen in Relation setzt, hast du das Problem der evt.sehr hohen Dunkelziffer bei Coronainfizierten. Insoweit halte ich es für schwierig, die beiden Krankheiten bzw. deren Auswirkungen, miteinander zu vergleichen.

Selbst wenn es einen Impfstoff gegen Coroan geben sollte was sollte sich ändern? Nichs, es sei denn du führst einen Impfzwang ein, den ja keiner will ;-). Oder akzeptieren wir dann die eventuellen Toten auf Grund von Corona? (Sind ja schließlich selbst schuld, hätten sich ja impfen lassen können).

Corona zu leugnen oder zu verharmlosen ist nicht angebracht. Corona kann töten , aber in Panik zu verfallen ist ebenso falsch von meinem Standpunkt aus. Es wird schlicht und einfach Zeit mit Corona zu leben ohne überzogenen Maßnahmen zu ergreifen. Denn es wird gefährlich, wenn die Medizin schlimmer als die Krankheit wird. Ich weiß, an einere Maske oder einem ausgefallen Fußballspiel ist noch keiner gestorben, nur pleite sind schon einige gegangen und werden noch mehr folgen. Von den Aluhutträgern ganz zu schweigen.

Nebenbei wieviele tausende Menschen nutzen wohl täglich die Öffis( also geschlossene Räume) in Essen? Sicherlich weit mehr als 5k. Laut Statistik 2018 auf Homepage Ruhrbahn ca.300K täglich im Schnitt( ja es sind Zahlen vor Corona). Wenn jetzt gesagt wird, die 5k an einem Tag in der Woche, an der frischen Luft, mit der Einhaltung eines Hygienekoneptes,sind ein Problem, dann habe ich ehrlicherweise ein Problem die Sinnhaftigkeit der Maßnahme richtig einzuordnen. Kann aber auch an mir liegen :)

Fazit aus meiner Sicht, es wurde gerade am Anfang der Pandemie richtig gemacht, nur langsam sollte man aufpassen, dass man das Ganze nicht übertreibt.

12.10.2020 - 21:04 - rwe-wackerle

Wie ich angenommen habe ! Verliert man auch nur ein Wort an unsere Ausländischen Mitbürger, hat man was gegen alle !!! Es sind Millionen mit Migrationshintergrund hier in Deutschland. Ich rede von dehnen die meinen sich an nichts halten zu müssen , feiern mit Hunderten Gästen veranstandeln und so durch nichteinhalten der Regeln dafür mit verantwortlich sind das diese Zahlen wieder explodieren. Und ich meinte genauso unsere deutschen Mitbürger die lieber feiern und sich auch an nichts halten . Man sollte schon richtig lesen bevor man kritisiert , und eben auch versuchen das zu widerlegen das es hierdurch zu einer großen Steigerung der hot Spots kommt und diese sich dann vergrößern!!!
NUR DER RWE !!!

12.10.2020 - 20:55 - JeffdS

Wie Der Oekonom es auf den Punkt bringt .. ausgerechnet in diesem wichtigen Spiel schwächt die Reduzierung auf 300 unsere Mannschaft .. 5000 Essener hätten die Münsteraner schon gebührend empfangen. Das ist ärgerlich. Corona wird uns noch lange begleiten und so einiges negativ verändern. War am Samstag kurz am Limbecker .. und schnell wieder weg. Da waren sehr viele undiszipliniert und das wird sich leider auch nicht ändern. Beim Fußball kann man es halt besser einschränken .. also wird es da auch eher umgesetzt.

12.10.2020 - 20:54 - thokau

Auch in dieser Saison wird es, um zum Sport zurück zu kehren, wichtig sein an erster Stelle zu stehen, da auch bzw, gerade diese Saison mit 21 Mannschaften und vielen möglichen Ausfällen bei einem vorzeitigen Abbruch als Aufsteiger fest zu stehen, deshalb sind mir auch Trainer lieber die von Mut und nicht von Geduld reden!
Aber das ist nur meine persönliche Meinung!

12.10.2020 - 20:51 - thokau

In der Grippesaison 17/18 starben in Deutschland über 25000 Menschen an der "gemeinen" Grippe!

12.10.2020 - 20:44 - Pimmel07

Na das ist ja eine schöne Stammtischsoße hier! Mann Mann Mann Mann Mann dooo!

Ich vermute auch, dass große ungeregelte Veranstaltungen zu Verbreitung beitragen, aber da isses doch egal, ob‘s eine Hochzeit, eine Beisetzung oder ein Rave im Park, ein Einkauf im Kaufhaus oder die volle U-Bahn ist. Unvorsichtige gibt es überall, kann man ja überall sehen.

Wenn das jetzt genutzt wird, um wieder Ressentiments gegen Migranten zu schüren, dann pack ich mir an den Kopf. Wir wissen ja gar nicht, wieviele sich allenthalben vernünftig und zurückhaltend verhalten, weil die halt nicht auffallen. Klar ist eine Beerdigung mit 300 Personen beknackt. Aber wenn ich Bilder aus Stadien sehe, in denen der Jugendchor Seite an Seite am Zaun hängt und jubelt, ist das nicht weniger beknackt.

Da war das Geschehn bei uns schon um Längen geordneter.

Im Übrigen bin ich überzeugt, dass die Diskussion allein über die Inzidenzzahl völlig am Thema vorbei geht. Der Berliner Regierungschef Müller hat gestern im TV gesagt, es würden auch die Sterberate, die Auslastung der Intensivbetten und die Altersverteilung berücksichtigt werden. Das ist ja schön. Jede weitere Aussage in dem Interview bezog sich dann aber ausschließlich auf die Inzidenz. Das ist wenig vertrauenerweckend.


Trotz und wegen allem:

NUR DER RWE!!!
- DIESE Devise darf NIEMALS hinterfragt werden! -

12.10.2020 - 20:39 - Superlöwe

Die Begründung war, dass mann oberhalb von50 keine realistische Möglichkeit mehr sieht Infektionsketten nachzuvollziehen. Zu wenig Personal bei den Gesundheitsämtern. Zusätzlich geht es auch um Notfallbetten und Beatmungsgeräte. Absolut schlüssige Begründung. Mittlerweile untetstützen in einigen Bereichen Schon Soldaten bei der Nachverfolgung von Infektionsketten.

12.10.2020 - 20:30 - DerOekonom

Was mich stört das sind diese pauschalen 50 / 100.000. Warum 50? Bei 70 / 100.000 könnten wir ins Stadion, obwohl wir hier über Promille reden? Selbst wenn sich 50 / 100.000 anstecken aber nur ganz wenige schwerer erkranken bzw. zum Glück noch weniger sterben stellt sich die Frage, ob diese Restriktionen angemessen sind, während evtl. 30 oder 40 Leute saufend in einer Kellerbar feiern oder vor einer Kneipe stehen dürfen. Das war etwas polemisch, aber der Frust sitzt tief über Samstag.

Ich möchte hier nicht falsch rüber kommen. Ich trage da sehr, sehr vieles mit, ob Maskenpflicht oder Distanz-Regeln. Aber ich möchte auch klare Begründungen für solche Zahlen und Absagen. Im Frühjahr wurden noch die Masken klein geredet, heute zahlt man an einer oberirdischen Haltestelle 150 €, wenn sie nur falsch sitzt. Ich tue mich da zunehmend schwerer eine Linie zu erkennen. Und komm mir keiner mit Lernprozess der Politiker.

Jetzt dieser 50iger Wert, den mir noch keiner begründet hat. Ich bin ein "kleiner 68iger", Obrigkeit hat in meinem Leben wenig Platz. Und wenn man ein solches Event absagt und den RWE schwächt, sollte da etwas mehr kommen als 50 / 100.000 im Stadtgebiet.

12.10.2020 - 20:26 - RWE51

Warum meldet sich boh überhaupt. Bitte bohre in deine eigene Nase!

12.10.2020 - 20:18 - rwe-wackerle

Sehr geehrter " boh"
Dann wiederlege das doch mal bitte !!!!

12.10.2020 - 20:12 - RWE51

Gregor du hast Recht, bereits um 16.51 habe ich das geschrieben, das unsere Altersgruppe sich darauf eingestellt hat. Wir passen besser auf und gehen vielem aus dem Wege. Trotzdem würde ich gerne mal wieder ein RWE Spiel live sehen. In diesem Sinne, nur der RWE!

12.10.2020 - 20:07 - Gregor

Und noch eines zu dem Thema. Das im Moment die Sterblichkeit zurück geht, liegt vor allem daran, dass die älteren Leute mittlerweile besser aufpassen und die bekannten Übertragungswege größtenteils meiden. Jetzt stecken sich mehr jüngere mit dem Virus an, da diese aber wenige oder keine Vorerkrankungen haben sterben sie auch nicht so häufig daran wie Ältere. Man sollte aber auch berücksichtigen, dass viele Infizierte auch nachher noch erhebliche gesundheitliche Probleme haben.

12.10.2020 - 19:58 - Gregor

thokau, natürlich nicht. Aber ein Vergleich von Corona mit einer Grippe ist genauso unsinnig. Siehe dazu meinen Kommentar von 19:56.

12.10.2020 - 19:58 - RWE-Serm

OK RWE51, Du relativierst schon.
Jeder zweite wäre schon sehr hoch gegriffen.
Kommt ja dann auch noch darauf an, in welchem
Resort die beiden Chefärzte arbeiten.
Der Chefarzt vonne Onkelogie erzählt bestimmt was anderes.

12.10.2020 - 19:56 - Gregor

RWE51 zum Beispiel gab es in Deutschland in der Grippesaison 2017/18 knapp 1000 Tote bei mehr als 300000 Infizierten. Davon betrug der Anteil der über 60-jährigen ca. 85%. Allerdings starben in dieser Altersgruppe vornehmlich Leute die schon eine Vorerkrankung hatten. Also ähnlich wie es anfangs bei Corona war. Nur gibt es bei Corona hier seit März schon fast 10000 Tote, also Faktor 10. und in anderen Ländern sieht es noch viel böser aus. Soviel zur Gefährlichkeit von Corona.

12.10.2020 - 19:54 - RWE51

RWE.-Serm Eigentlich schon , kann es aber nicht beweisen. Ich wohne direkt neben dem Klinikum mit 2200 Mitarbeitern, zu unserem Stammtisch gehören 2 Chefärzte, die Äußern schon mal was, dürfen aber offiziell nichts sagen. Daraus entnimmt man aber, das doch viele ältere Menschen an Grippe und Folgen sterben

12.10.2020 - 19:49 - thokau

@Gregor
habe ich Dich da richtig verstanden, vergleichst Du eine echte Grippe mit einer Erkältung?

12.10.2020 - 19:41 - RWE-Serm

12.10.2020 - 19:36 - RWE51
Der Kommentar ist doch jetzt nicht ernst gemeint, oder?
Wo hasse denn die Statistik her?

12.10.2020 - 19:37 - thokau

Alle wissen, wo es her kommt alle wissen, wer es massiv verbreitet, nur keine unternimmt an den Stellen etwas, an denen es sinnvoll wäre und helfen würde, daß ist es was verärgert!

12.10.2020 - 19:36 - RWE51

Gregor auch die Grippe und deren Folgen tötet jeden zweiten Menschen über 70 Jahre!!!

12.10.2020 - 19:32 - TorschreiRWE

Als am Samstag vermeldet wurde das Essen einen Wert von 57.1 , bei tolerierten Wert von bis zu 50.0 war doch klar , das am Samstag wieder nur 300 Zuschauer zugelassen werden. Kommt für mich nicht ansatzweise überraschend. Alles andere wäre nicht zu verantworten und ist auch nicht Diskussionswürdig.

12.10.2020 - 19:27 - Gregor

Auf das Fazit was die Fehleranalyse ergeben wird, bin ich aber mal sowas von gespannt. Für mich hat Soccerwatch nicht die nötige Hardware und vor allem auch das nötige Know-how einen Stream den Tausende Leute abrufen fehlerfrei anzubieten. Punkt aus.
Und was mich an der ganzen Diskussion an Corona stört ist, dass es für viele da nur schwarz und weiß gibt. Spinner wie der Wendler sind für mich genauso gefährlich, wie die, die das Ganze dramatisieren. Die Wahrheit liegt sicher irgendwo dazwischen. Man weiß aber aktuell noch viel zu wenig, wie sich der Virus über längere Zeit verhält. Es hat sich ja schon gezeigt, dass man jetzt mittlerweile schon von einer Untersterblichkeit spricht. Aber bleibt das auch so? Die Maßnahmen die man jetzt ergreift sind sicher nicht alle gut, vor allem weil sie nicht einheitlich in Deutschland gelten. Aber alles so weiterlaufen lassen wie zuvor, wäre sicher auch nicht der richtige Weg. Corona muß man schon ernst nehmen und es ist nun mal keine Erkältung oder Grippe, soviel dürfte ja wohl jedem mittlerweile klar sein.

12.10.2020 - 19:20 - RWE51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

12.10.2020 - 19:15 - boh

bitte kommentare von wackerle, hamm und 51 mit warnhinweis (´gequirlter mist´) hinterlegen... was facebook kann, könnt ihr doch mit leichtigkeit, liebe reviersportler

12.10.2020 - 18:41 - rwe-wackerle

Geschissen wird , nicht geschossen- sorry

12.10.2020 - 18:41 - Ronaldo20

Natürlich geht es so weiter Amerika ist doch das schlimmste Land der Welt und durch diesen Präsident auch das unehrlichste Land der Welt

12.10.2020 - 18:40 - rwe-wackerle

Dieser Kommentar wurde entfernt.

12.10.2020 - 18:26 - Moses

Fehleranalyse: Da bin ich mal gespannt, was man uns erzählen will. Den „da steckt man halt nicht drin“ Hardwaredefekt (Router) hat man uns ja schon verkaufen wollen. Am Samstag dürfen wir eine stabile Übertragung erwarten, da gibt es keine Entschuldigung mehr.

12.10.2020 - 18:18 - Ronaldo20

Es stößt gegen das Grundgesetz was für ein Schwachsinn
Es ist die Pflicht das uns der Staat schützt und wenn alle sich alle an die Regeln gehalten hätten könnten wir wieder ins Stadion
Aber es gibt genug IDIOTEN die uns alles kaputtmachen

12.10.2020 - 18:14 - Doc RWE

Woher weißt Du das Hamm?

12.10.2020 - 18:11 - Brauer

Gesundheit geht vor! Wenn alles zusammbricht sind die Coronaleugner übrigens auch die, die am lautesten schreien, dass alle so unfähig sind.
Also an alle die den Verstand nicht überm Gulli verloren haben. lasst Sie einfach schreien. Sie machen es ja doch in jedem Fall.

12.10.2020 - 17:54 - RWE-Serm

Hamm78,
erzähl das mal in den stark betroffenen Ländern.
Unfassbar.

12.10.2020 - 17:50 - Hamm78

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

12.10.2020 - 17:32 - Superlöwe

Und genau deswegen ist die neue Devise, alle rein ins Stadion! Wir der Wendler singt "EGAL".

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

12.10.2020 - 17:21 - RWE51

.............und außerdem wo ist der Coronainfizierte im RWE Stadion, in der Bahn, im Bus, im Hotel, in der Gaststätte, beim Arzt, in der Schule , im Amt usw. ????? Er kann also überall sein.

12.10.2020 - 17:16 - RWE51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

12.10.2020 - 17:04 - derdereuchversteht07

Zwischen diesem Bericht (16:19 Uhr) und dem Vorigen (14:01 Uhr) liegen 2 Stunden und 18 Minuten.
Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
Natürlich wusste man um 14:01 Uhr noch nicht was um 16:19 Uhr verkündet wird.

Ich bin jedenfalls auf das Fazit (Fehleranalyse) gespannt.
Man sollte sich darüber im Klaren sein das spätestens am Samstag die Qualität gut bis sehr gut sein sollte.
Ansonsten wird sich die Enttäuschung der Fans wahrscheinlich finanziell auswirken.

12.10.2020 - 17:01 - Superlöwe

Und alle diejenigen die von solchen Trotteln angesteckt werden müssen dann halt auch vielleicht sterben, Pech gehabt! Hauptsache die Trottel hatten Spaß.

Beitrag wurde gemeldet

12.10.2020 - 16:51 - RWE51

So langsam kippt auch bei mir die Stimmung und ich werde Coronaverschwörungstheoretiker, da es keine einheitlichen Regelungen gibt. Der Staat verstößt gegen das Grundgesetz, ganz wie er will. Obwohl ich zur Risikogruppe gehöre kann ich die jungen Menschen verstehen die in Urlaub wollen und auch feiern wollen. Wir Älteren können uns doch darauf einstellen. Allerdings sollte man den Fußball und auch hier unser RWE davon ausschließen, wenn ein funktionierendes Konzept vorgelegen hat und auch funktioniert hat Warum nicht wieder 5000 Zuschauer. Ein paar Spinner in Politik und Gesundheitsamt vermiesen alles. Wo sind denn die ganzen Grippetoten des Jahres 2019, 80% davon sind über Corona gestorben. Wir werden noch mindestens 10 Jahre mit Corona zu tun haben, vielleicht auch immer, eben wie eine Grippe. Nur wird es dann einen Impfstoff geben.
Es muss normal weitergehen nicht in Panik, da wir inzwischen dazugelernt haben. Egal was sie unternehmen, die Ausbreitung wird nicht zu verhindern sein. Die Wirtschaft muss aber laufen. Jeder soll für sich entscheiden, oder er muss im schlimmsten Fall eben sterben!!!!!!!!!!!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.